Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

"Rabenmütter oder Super Moms?" mit Collien Ulmen-Fernandes: Ausstrahlungstermin steht fest

von Glenn Riedmeier in News national
(08.03.2021, 12.31 Uhr)
Reportage über berufstätige Mütter mit unterschiedlichen Lebensentwürfen
Collien Ulmen-Fernandes stellt die Frage: "Rabenmütter oder Super Moms?"
ZDF/Frank Dicks
"Rabenmütter oder Super Moms?" mit Collien Ulmen-Fernandes: Ausstrahlungstermin steht fest/ZDF/Frank Dicks

Collien Ulmen-Fernandes war bereits mehrfach für ZDFneo im Einsatz, um sich in äußerst sehenswerten Reportagen mit den Themen Gender-Marketing, Geschlechterklischees und Helikopter-Eltern auseinanderzusetzen. Das nächste Projekt hat nun einen Ausstrahlungstermin erhalten: Das zweiteilige Social Factual  "Rabenmütter oder Super Moms?" ist am 6. Mai ab 20.15 Uhr bei ZDFneo zu sehen. Bereits um 10 Uhr werden beide Teile in der ZDFmediathek veröffentlicht.

Ansatzpunkt der Sendung ist der Spruch Und wer ist bei den Kindern?, den berufstätige Frauen regelmäßig zu hören bekommen - zumeist indirekt oder direkt verbunden mit dem Vorwurf, die eigene Karriere dem Wohl des Kindes vorzuziehen. Die Mütter selbst versuchen täglich, Job, Kindererziehung und Haushalt unter einen Hut zu bringen, was sie eigentlich für den Titel "Super Moms" qualifizieren müsste. Stattdessen wird auch im Jahr 2021 noch immer ganz selbstverständlich angenommen, dass Frauen ihre beruflichen Ziele hintanstellen sollten, sobald sie Kinder bekommen, um keine "Rabenmutter" zu sein.

In der Reportage begleitet die Journalistin und Moderatorin Collien Ulmen-Fernandes vier berufstätige Mütter mit unterschiedlichen Lebensentwürfen und beobachtet deren Alltag: Der Vater als Haupternährer und die Mutter dazu verdienend, beide Vollzeit, beide Teilzeit oder die Mutter als Alleinverdienende. Die Kinder der Familien werden befragt, was sie von ihrer Mutter erwarten und was sie sich unter einer Rabenmutter vorstellen.

Ulmen-Fernandes, selbst Mutter, möchte erforschen, weshalb Mütter so oft und immer wieder in die Situation geraten, die traditionelle Frauenrolle zu übernehmen, während Männer in puncto Erziehung der Kinder nur selten in die Pflicht genommen werden. In einem Test sollen die Mütter und Väter beantworten, wer in der Familie für was verantwortlich ist oder sich verantwortlich fühlt. Die Ergebnisse fallen überraschend aus.

Neben der Vorstellung der vier Mütter und deren Lebensentwürfen werden in der Reportage auch unterschiedliche Experimente durchgeführt, um dem Phänomen der sogenannten "Rabenmutter" auf den Grund zu gehen. So soll eines der Experimente beleuchten, ob es für die Selbstständigkeit der Kinder förderlich ist, wenn die Mutter berufstätig ist oder nicht. Zu Wort kommen Expertinnen und Experten aus Medizin, Psychologie, Soziologie und Politologie, die beschreiben, wie unterschiedlich die Mütterrolle gesehen wird - und unter welchem Druck Mütter heutzutage nach wie vor stehen.

"Rabenmütter oder Super Moms?" ist eine Produktion der Fabiola GmbH unter der Verantwortung von Ina Eck und Oliver Fuchs und unter der Regie von Babette Urban im Auftrag von ZDFneo.

Im vergangenen Jahr beleuchtete Collien Ulmen-Fernandes in  "Familien allein zu Haus", wie Familien mit den Herausforderungen während des Corona-Lockdowns umgehen. Anlässlich dessen haben wir mit ihr ein Interview geführt: "Niemand kann voraussehen, ab wann man wieder ein einigermaßen normales Leben führen kann"


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare