Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

"Resident Evil: Infinite Darkness": Teaser-Trailer zur Videospiel-Adaption von Netflix

von Vera Tidona in News national
(16.04.2021, 15.47 Uhr)
Horror-Animationsserie ab Juli auf Netflix
Netflix-Plakat von "Resident Evil: Infinite Darkness"
Netflix/Capcom
"Resident Evil: Infinite Darkness": Teaser-Trailer zur Videospiel-Adaption von Netflix/Netflix/Capcom

Netflix entwickelt derzeit gleich zwei "Resident Evil"-Serien nach der erfolgreichen Videospielreihe von Capcom zum 25. Jubiläum des Franchise. Während die Realserie langsam Formen annimmt (TV Wunschliste berichtete), kündigt der Streaming-Dienst für diesen Juli den Start der zweiten Produktion an, die Animationsserie  "Resident Evil: Infinite Darkness". Im Teaser-Trailer erleben die aus den Spielen bekannten Charakteren Claire Redfield und Leon S. Kennedy eine Invasion der Zombies, die die Welt in ein Chaos stürzt.

Die Handlung der animierten Horrorserie setzt an die Ereignisse der ersten beiden Games an und spielt im Jahr 2006: Agent Leon S. Kennedy wird wegen eines Zwischenfalls ins Weiße Haus gerufen, nachdem Unbekannte unerlaubten Online-Zugriff auf geheime Daten des Präsidenten hatten. Während seines Aufenthalts trifft er zufällig auf die TerraSave-Mitarbeiterin Claire Redfield, die einem Hinweis über den Ausbruch eines mysteriösen Virus in einem anderen Land nachgeht und ihn ins Vertrauen zieht. Doch als plötzlich die Lichter im Weißen Haus ausgehen, werden Leon S. Kennedy und Claire Redfield von einer Horde Zombies angegriffen. Schnell wird deutlich, das ein Zusammenhang zwischen den beiden Zombie-Ausbrüchen besteht, die die Nation in ihren Grundfesten erschüttern wird.

"Resident Evil: Infinite Darkness" wird von dem Capom-Spielentwickler Hiroyuki Kobayashi selbst als Autor und Produzent der Serie exklusiv für Netflix entwickelt. Die Originalstimmen der beiden Hauptfiguren, Leon S. Kennedy und Claire Redfield, übernehmen Nick Apostolides und Stephanie Panisello. Dabei handelt es sich um die Originalsprecher der beiden Charakteren aus dem Spiel-Remake von "Resident Evil 2", das 2019 erschien.

Teaser-Trailer zur Netflix-Serie "Resident Evil: Infinite Darkness"

25 Jahre Resident Evil mit Film-Reboot und Netflix-Horrorserie

Die Videospielreihe "Resident Evil" von Capcom feiert seit der Veröffentlichung des ersten Spiels im Jahr 1996 bis heute zahlreiche Erfolge und prägte das Genre Survival-Horror mit über 100 Millionen verkaufen Spielen weltweit als eines der erfolgreichsten Franchises. Zum Jubiläum erscheint mit "Resident Evil 8: Village" (7. Mai 2021) ein neuer Titel der Reihe.

Ende des Jahres folgt der Kinofilm  "Resident Evil: Welcome to Raccoon City" von Regisseur Johannes Roberts als Neuauflage der Reihe, der sich stärker an die Vorlage hält. Wann die zweite Horror-Actionserie  "Resident Evil" von  "Supernatural"-Autor Andrew Dabb auf Netflix folgen wird, steht noch aus (TV Wunschliste berichtete).


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

© 1998 - 2021 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds