Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Jonathan-Kent-Mime wurde 82 Jahre alt
Schauspieler Eddie Jones in "Invisible Man"
Bild: Sci-Fi-Channel
Schauspieler Eddie Jones ("Die Abenteuer von Lois & Clark") verstorben/Bild: Sci-Fi-Channel

Im Alter von 82 Jahren ist Schauspieler Eddie Jones verstorben. Das berichtet Kryptonsite unter Berufung auf die Interact Theatre Company, deren Mitglied der Schauspieler war. Die markanteste Rolle von Jones war die als Jonathan Kent in der 90er-Jahre-Serie "Superman - Die Abenteuer von Lois & Clark" an der Seite von Dean Cain und Teri Hatcher.

Auch wenn diese Superman-Serie im Wesentlichen in Metropolis spielte, so wurde Clark dort häufiger von seinen Eltern besucht, die in der Kontinuität der Serie weiterhin die Farm in Kansas bewirtschafteten. An Jones' Seite stand dabei K Callan als Martha Kent - beide Darsteller hatten Hauptrollen. Anders als in vielen anderen Superman-Serien, in denen Clarks Eltern vor allem als moralisches Zentrum und Clarks Mentoren auftraten, wurde hier häufiger das fortgeschrittene Alter von Jonathan und Martha Kent ins Zentrum gestellt, daneben die wirtschaftlichen Probleme der Farm und - bisweilen als humoristische Auflockerung - die Tatsache, dass die beiden Senioren aus der Provinz mit der schnelllebigen Großstadt Metropolis ihre Schwierigkeiten hatten. Kurzum: Wie viele erwachsene "Kinder" musste auch Clark zunehmend die Erfahrung machen, dass seine Eltern ihre Schwächen hatten.

Der 1937 geborene Jones fand erst spät zum Schauspiel und stand ab Ende der 1970er Jahre auf der Theaterbühne, nachdem ein Freund ihn zum Schauspielunterricht mitgenommen hatte. Nach diversen kleineren Filmrollen sowie Serienauftritten in ein oder zwei Folgen konnte er Anfang der 1990er-Jahre mit einem längeren Handlungsbogen in "Dark Shadows" sowie als falscher NSA-Agent Buddy Wallace in "Sneakers - Die Lautlosen" und als Spielerinnenvater Dave Hootch in "Eine Klasse für sich" auf sich aufmerksam machen.

Im Alter von Mitte 50 erhielt Jones die Hauptrolle in "Superman - Die Abenteuer von Lois & Clark", die er für vier Jahre bis zum Ende der Serie behielt. Zwischen 2000 und 2002 war der Schauspieler in einer weiteren Hauptrolle in "Invisible Man" mit Vincent Ventresca zu sehen. In den letzten Jahren trat er unter anderem in "Veep" auf und war als Father Mack in zwei Episoden von "Aquarius" präsent.

Die Interact Theatre Company würdigte Eddie Jones in einem Nachruf: "Eddie war seit den ersten Tagen eine tragende Säule unser Gruppe. Ein Schauspieler mit ausgeprägtem Humor und scharfen Instinkten, zog er auf der Bühne die Augen der Zuschauer magisch an. Und abseits der Bühne konnte sein breites Lächeln einen ganzen Raum erhellen. Jeder, der mit Eddie befreundet war oder auch nur das Vergnügen hatte, die Bühne mit ihm zu teilen, wurde durch sein sanftmütiges und großzügiges Wesen berührt. Wir alle werden ihn vermissen. Die ITC drückt ihr tiefes Mitgefühl seiner geliebten Frau Anita Khanzadian Jones und seinen anderen Familienangehörigen aus. May flights of angels sing thee to thy rest, Eddie"
(Der letzte Satz ist dem Theaterstück "Hamlet" entlehnt, wo Horatio seinem sterbenden Freund Hamlet Seelenruhe wünscht.)

Eddie Jones hinterlässt seine Frau, Regisseurin Anita Khanzadian Jones, die er 1991 geheiratet hatte.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare