Log-In für "Meine Wunschliste" 

Neu registrieren 

  • Nach Anmeldung können persönliche Wunschlisten zusammengestellt und gepflegt, Benachrichtigungen angefordert und weitere personalisierte Optionen wahrgenommen werden.
  • Eine Anmeldung ist kostenlos, unverbindlich und kann jederzeit widerrufen werden.
  • E-Mail-Adresse
  • Log-In | Fragen & Antworten

Passwort vergessen 

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung 

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für .
  • E-Mail-Adresse
  • sobald ein neuer Termin feststeht¹
  • einen Tag vor der Ausstrahlung
  • täglich in meinem TV-Planer per Mail
  • Ich möchte auch den wöchentlichen TV Wunschliste-Newsletter erhalten².
  • Alle angeforderten Mails und Dienstleistungen (u.a. Benachrichtigungen, Newsletter, TV-Planer) sind und bleiben kostenfrei. Es gibt keine versteckten Abos oder Verträge.
  • Angemeldete E-Mail-Adressen oder andere Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Eine Abmeldung, Datenänderung oder -löschung kann jederzeit über meine.wunschliste.de erfolgen.
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie. Eine Benachrichtigung findet nur per E-Mail an die angemeldete Adresse und bei einer Programmankündigung auf einem deutschen oder deutschsprachigen Fernsehsender oder einer Medien-Veröffentlichung (DVD, Blu-Ray) statt.
  • Ein Service von TV Wunschliste und der imfernsehen GmbH & Co. KG.
  • ¹ i.d.R. ca. 6 Wochen vor dem TV-Termin
  • ² Der Newsletter enthält allgemeine Serienstartinfos und kann jederzeit unabhängig abbestellt werden.
  • Fragen & Antworten

Schauspieler Nelsan Ellis ("True Blood")...

Schauspieler Nelsan Ellis ("True Blood") im Alter von 39 Jahren verstorben

08.07.2017, 21.56 Uhr - Bernd Krannich/TV Wunschliste in Vermischtes
Jüngste Rolle in "Elementary"
Schauspieler Nelsan Ellis (1977 - 2017)
Bild: HBO
Schauspieler Nelsan Ellis ("True Blood") im Alter von 39 Jahren verstorben/Bild: HBO

Der amerikanische Schauspieler Nelsan Ellis ist tot. Er verstarb im Alter von nur 39 Jahren am Samstag an Herzversagen, wie THR unter Berufung auf sein Management berichtet. Bekannt wurde er vor allem durch "True Blood" mit der Rolle des lebensfrohen Lafayette Reynolds aus Bon Temps. In der Rolle hinterließ er bereits eingangs der Serie solchen Eindruck, dass Serienschöpfer Alan Ball die Figur im Gegensatz zur Buchvorlage nicht anfangs Opfer übernatürlicher Gewalt werden ließ.

Ellis wurde 1977 in Harvey im US-Bundesstaat Illinois geboren. In Illinois ging er auch zur Highschool, später besuchte er die Oxford University und das Columbia College in Chicago, bevor er zwischen 2000 und 2004 einen Abschluss an der bekannten Juilliard School machte. Ellis' Jugend war von schwierigen Umständen gekennzeichnet: Nach dem Tod eines Bruders war seine Mutter nicht mehr in der Lage, sich um Nelsan und seine Geschwister zu kümmern, so dass sie in staatliche Obhut kamen. Später lebte Nelsan bei einer Schwester seiner Mutter. 2002 schrieb er, noch während seiner Zeit an der Julliard, das Bühnenstück "Ugly", in dem es um die Auswirkungen von häuslicher Gewalt ging, und verarbeitete dabei den Tod seiner Schwester Alice. Sie war von ihrem Ehemann erschossen worden.

Alle neuen Meldungen täglich per Mail

2005 begann der Durchbruch von Ellis als Schauspieler mit einer Hauptrolle in der kurzlebigen, aber beliebten Krimiserie "The Inside" bei FOX. In der Serie um eine außergewöhnlich begabte FBI-Agentin spielte Ellis den Tech-Spezialisten des Teams.

Ellis' großer Moment kam mit der Verpflichtung als Lafayette bei "True Blood" im folgenden Jahr. Lafayette lebt im hinterwäldlerischen Bon Temps offen als Homosexueller und verdient seinen Lebensunterhalt vornehmlich als Drogendealer, während er als Schnell-Imbiss-Koch arbeitet. In der Buchvorlage überlebt der Charakter nicht lange, doch in der Fernsehserie war der eigenwillige, liebevolle, aber auch durchsetzungsstarke Lafyette bis zum Ende dabei. Durch seine direkte und aufrichtige Art wurde Lafayette zu einem Lieblingscharakter der Fans, der Interessenverband GLAAD der LGBTQ-Community lobte bereits in der ersten Staffel den Charakter als vielschichtige Darstellung eines homosexuellen Mitmenschen.

Nach dem Ende von "True Blood" legte Ellis eine kurze Schaffenspause ein. Zuletzt war er in der fünften Staffel von "Elementary" in einer Hauptrolle zu sehen, die im Frühjahr allerdings auserzählt war.

"True Blood"-Schöpfer Alan Ball würdigte den Darsteller: "Nelsan war ein einzigartiges Talent, dessen Kreativität nie aufgehört hat, mich in Erstaunen zu versetzen. Mit ihm arbeiten zu dürfen war ein Privileg."

Ellis hatte seine Mutter überlebt. Aus einer früheren Ehe hinterlässt er einen zehnjährigen Sohn sowie seine Großmutter, seinen Vater, die Tante, bei der er aufwuchs sowie sieben Geschwister.

Erste Würdigungen für Nelsan Ellis durch Schauspielkollegen via Twitter:










Leserkommentare

  • Awitt schrieb am 11.07.2017, 13.24 Uhr:
    AwittHerzversagen während des Entzugs
    "Nelsan litt jahrelang unter Drogen- und Alkoholmissbrauch. Nach vielen Aufenthalten in Reha-Einrichtungen versuchte Nelsan selbständig vom Alkohol loszukommen. Nach Auskunft seines Vaters bekam er während dieses Entzugs eine Blutinfektion, seine Nieren fielen aus, seine Leber schwoll an, sein Blutdruck fiel in den Keller, und sein liebes süßes Herz geriet außer Kontrolle", so das Statement der Familie.
    Quelle: http://www.focus.de/kultur/vermischtes/nelsan-ellis-true-blood-star-nelsan-ellis-traurige-details-zu-seinem-tod_id_7341320.html
  • Stefan_G schrieb am 10.07.2017, 12.59 Uhr:
    Stefan_GAuch wenn diese Figur vom anderen Ufer war - für mich auch meine absolute Lieblingsfigur.
    Und warum synchronisiert der "FOX Channel" nicht die kurzlebige, aber in den USA doch so beliebte Krimiserie "The Inside" und strahlt sie mal aus?!?
    Wiederum die Serie "Elemantary" hab ich auch - noch nie nich' gesehen, wo er zuletzt in der fünften Staffel zu sehen war.
    Aber mit 39 Jahren an Herzversagen zu sterben - ist das nicht noch ein bischen zu jung?
    Oder steckte da Drogenmissbrauch dahinter??
  • Fienchen schrieb via tvforen.de am 09.07.2017, 07.23 Uhr:
    FienchenFurchtbar. Lafayette war meine absolute Lieblingsfigur.