Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Comedian Dirk Bach spielt den Pfarrer
ARD/Picture Puzzle Medien

Nachdem die ARD-Soap  "Verbotene Liebe" im Jahr 2006 die erste lesbische Trauung der deutschen Fernsehgeschichte zwischen Carla von Lahnstein (damals gespielt von Claudia Hiersche) und Susanne Brandner (Claudia Scarpatetti) feierte, steht nun in den Folgen 3681 und 3682 die erste schwule Hochzeit auf dem Programm. Voraussichtlich am 2. und 3. September werden sich Christian Mann (Thore Schölermann) und Oliver Sabel (Jo Weil) das Ja-Wort geben.

Nachdem Boxer und Pferdewirt Christian lange gebraucht hat, sich seine Gefühle für Barbesitzer Oliver einzugestehen, sind die beiden nun glücklich vereint. Wenn da nicht Partyveranstalter Rob (Max Engelke), der sich in Olli verliebt hat, und Christians Techtelmechtel mit Rebecca von Lahnstein (Jasmin Lord) wären. Doch die Liebe überwindet alle Probleme, das ersehnte Happy End naht. Comedian Dirk Bach nimmt als Pfarrer Hinze die Trauung vor.

Laut Jo Weil ist die Hochzeit "ein ganz besonders tolles Dankeschön für alle unsere Fans weltweit ist, die 'Chrolli' und damit Thore und mich, jeden Tag aufs Neue phänomenal unterstützen. Und soweit ich weiß, drehen wir die erste kirchliche Männer-Hochzeit in einer Soap! Vielleicht können wir mit unserer Liebesgeschichte ja noch ein paar Menschen mehr davon überzeugen, dass Liebe weder Grenzen noch Geschlechter kennt." Beide Darsteller erhalten täglich Briefe, Fangeschenke und Mails aus der ganzen Welt. Zuletzt erreichte das Serienpaar eine Einladung zum internationalen Fantreffen "Gays of our lives" in New York. Eine amerikanische Produktionsfirma hat die "Verbotene Liebe"-Storyline über Christian und Oliver eingekauft, um sie in eine eigenen Serie zu integrieren.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Brioni schrieb via tvforen.de am 04.07.2010, 08.11 Uhr:
    "Nachdem die ARD-Soap "Verbotene Liebe" im Jahr 2006 die erste lesbische Trauung der deutschen Fernsehgeschichte zwischen Carla von Lahnstein (damals gespielt von Claudia Hiersche) und Susanne Brandner (Claudia Scarpatetti) feierte, steht nun in den Folgen 3681 und 3682 die erste schwule Hochzeit auf dem Programm."

    In der "Lindenstraße" waren einige schwule und lesbische Beziehungen schon seit den 1980er Jahren Thema. 1997 heiratete Dr. Carsten Flöter, 2007 gab es eine eingetragene Partnerschaft von Tanja Schildknecht. Auch ARD!
  • Fury schrieb via tvforen.de am 03.07.2010, 18.42 Uhr:
    fcb29 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenns erlaubt ist, fange ich jetzt mal an zu
    > schwärmen.
    >
    > CHROLLI sind für mich das schönste Paar im
    > deutschen Fersehen und
    > ich freue mich riesig über die Hochzeit.
    >
    > VL war für mich schon immer Vorreiter in Sachen
    > Darstellung von
    > gleichgeschlechtlicher Beziehungen.
    >
    > Und mit dieser Hochzeit bringt man auch eine ganz
    > wichtige Botschaft rüber.
    >
    > Toll, VL.
    >
    > Einfach nur Daumen hoch.


    Da stimme ich voll und ganz zu. Christian und Olli sindwirklich ein sehr süsses Paar! Hoffentlich sind sie noch viele weitere Jahre in der Verbotene Liebe zu sehen.

    Allerdings ist das aber nicht die erste schwule Hochzeit in der Serie. Gero, der ganz zu Beginn der Serie etwa zwei Jahre lang dabei war, hatte auch einen Mann geheiratet, bevor er ausgestiegen war.
  • BUG. schrieb via tvforen.de am 03.07.2010, 18.34 Uhr:
    Wie innovativ und sozialkritisch.
  • Anonymer Teilnehmer schrieb via tvforen.de am 03.07.2010, 09.34 Uhr:
    Wenns erlaubt ist, fange ich jetzt mal an zu schwärmen.

    CHROLLI sind für mich das schönste Paar im deutschen Fersehen und
    ich freue mich riesig über die Hochzeit.

    VL war für mich schon immer Vorreiter in Sachen Darstellung von
    gleichgeschlechtlicher Beziehungen.

    Und mit dieser Hochzeit bringt man auch eine ganz wichtige Botschaft rüber.

    Toll, VL.

    Einfach nur Daumen hoch.

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds