Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
In Chicago gedrehtes Drama war erst Anfang Januar gestartet
"The Chi" geht in die zweite Staffel
Bild: Showtime
Showtime verlängert "The Chi", beendet Comedy "Dice"/Bild: Showtime

Erst Anfang Januar hat Showtime mit "The Chi" ein neues Drama an den Start geschickt. Nun hat der Pay-TV-Sender die Coming-of-Age-Serie, die vor Ort in Chicago gedreht wurde, bereits für eine zweite Staffel verlängert. Trennen wird sich Showtime dagegen von "Dice". Die Comedy von und mit dem Stand-up-Comedian Andrew Dice Clay wird nach zwei Staffeln nicht weiter fortgesetzt.

"The Chi" ist für Showtime ein schneller Erfolg bei Zuschauern geworden und auch die Kritiken sind bislang vorwiegend positiv. Durchschnittlich vier Millionen Zuschauer schalteten über alle Plattformen hinweg bei jeder Folge ein und im Vergleich zur Premiere am 7. Januar sind die Quoten bei der jüngsten Folge um 41 Prozent gestiegen.

"The Chi" handelt von dem Leben in der Southside von Chicago und von dramatischen Ereignissen, die das Leben von Emmett (Jacob Latimore), Brandon (Jason Mitchell), Ronnie (Ntare Guma Mbaho Mwine) und Kevin (Alex Hibbert) auf ungeahnte Weise miteinander verbinden. Entwickelt wurde die Serie von Lena Waithe, als Showrunner fungiert Elwood Reid. In der zweiten Staffel wird jene Position allerdings von Ayanna Floyd Davis ("Empire") übernommen.

Die zweite Staffel von "Dice" ist auf Showtime bereits im Oktober zu Ende gegangen. Wie nun feststeht, waren es auch die letzten Folgen. Bereits die erste Staffel erzielte im Herbst 2016 eher schwache Einschaltquoten, bei Staffel 2 fielen die Zahlen dann auf durchschnittlich nur 146.000 Zuschauer.

"Dice" erzählte mit autobiografischen Zügen vom Leben des Comedians Andrew Dice Clay, der eine fiktionalisierte Version von sich selbst spielt. In Las Vegas kämpft er um seine marode Karriere und versucht so, seine Familie über Wasser zu halten - und seine Geliebte (Natasha Leggero), seine frühere Verlobte, seine Ex-Frau, seine Schwiegermutter und die Band seines Sohnes. Als Autor und Regisseur zeichnete Scot Armstrong ("Hangover II") verantwortlich.

"Dice" ist in Deutschland bei Sky ausgestrahlt worden.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare