Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Am 1. März wird die letzte Episode mit Manne Brand ausgestrahlt
ZDF/Michael Marhoffer

Das ZDF hat das Dienstende für   "SOKO 5113"-Kommissar Manne Brand nun offiziell bestätigt. Hartmut Schreier wird in dieser Rolle zum letzten Mal im zweiten Teil der Folge "Ausgebrannt" (1. März, 18.00 Uhr) zu sehen sein. Der Vertrag mit dem Schauspieler, der den impulsiven Polizisten seit 17 Jahren verkörpert (beginnend mit der Folge "Der Verbrannte" am 17. September 1992), wurde vom Sender nicht verlängert. Schreier hatte sich darüber sehr enttäuscht gezeigt (wunschliste.de berichtete).

"Die 'SOKO 5113' ist seit 1978 ein fester und erfolgreicher Bestandteil des ZDF-Vorabends. In dem Bestreben, die Serie über mittlerweile drei Jahrzehnte hinweg auf der Höhe der Zeit zu halten, ist es immer wieder notwendig, auch Veränderungen im Ensemble vorzunehmen, um das Programm mit neuen Erzählimpulsen versehen zu können", äußert sich das ZDF zur Personalie.

Hartmut Schreier wird allerdings weiterhin in ZDF-Filmen mitspielen. Zur Zeit nimmt er an den Dreharbeiten zu einer neuen Folge des Samstagabendkrimis   "Ein starkes Team" teil (wunschliste.de berichtete). Er spielt darin einen ehemaligen Lehrer, der nach seinem Rauswurf aus der Schule als Jugendpfleger arbeitet und in scheinbar enger Verbindung zu dem Mordopfer Miriam steht.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Grinsekatze schrieb via tvforen.de am 26.02.2010, 18.07 Uhr:
    ...ja, der "letzte Faden" Theo .... *schnief*
  • beiderbecke schrieb via tvforen.de am 26.02.2010, 03.48 Uhr:
    Vielleicht sollte man dann auch so konsequent sein und die Serie in "SoKo München" umbenennen, den mit Schreier ist nun fast der letzte Faden zum "Original" weg. Eine von vielen SoKos halt, nicht mehr.
  • Sir Hilary schrieb via tvforen.de am 25.02.2010, 15.42 Uhr:
    Ahaaa -naja -irgendwie müssen sie es ja erklären .... obwohl ja durch den Einzug von Silberbauer und die ausgebaute rolle des pathologen der ganz offensichtlich in seine SOKO kollegin verknallt ist erstmal genug erzählmöglichkeiten vorhanden sind...



    Gruß Sir Hilary

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds