Log-In für "Meine Wunschliste" 

Passwort vergessen 

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung 

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für .
  • E-Mail-Adresse
  • sobald ein neuer Termin feststeht (ca. 3-6 Wochen vorher)
  • einen Tag vor der Ausstrahlung
  • täglich im "TV-Planer" für alle ausgewählten Serien und Filme
  • wöchentlich im Newsletter mit allen Serienstarts der Woche (Änderung/Löschung ist jederzeit unter www.wunschliste.de/login möglich)
  • Ich willige ein, dass ich kostenlos per E-Mail informiert werde. Diese Benachrichtigungen (z.B. TV-Sendetermine, Streaming-Tipps und Medien-Neuerscheinungen) können jederzeit geändert und deaktiviert werden. Mit der Speicherung meiner personenbezogenen Daten bin ich einverstanden. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Ich kann die Einwilligung jederzeit per E-Mail an kontakt@imfernsehen.de oder per Brief an die imfernsehen GmbH & Co. KG, Aachener Straße 364-370, 50933 Köln widerrufen. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und erkläre dazu mein Einverständnis.
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

"Sopranos"-Darsteller Frank Vincent ist tot

14.09.2017, 11.38 Uhr - Bernd Krannich/TV Wunschliste in Vermischtes
Schauspieler wurde 80 Jahre alt
Frank Vincent im Film "Chicago Overcoat"
Bild: Sky Cinema
"Sopranos"-Darsteller Frank Vincent ist tot/Bild: Sky Cinema

Der amerikanische Schauspieler Frank Vincent ist im Alter von 80 Jahren in New Jersey verstorben. Wie Deadline meldet, hatte der vor allem für seine Mafia-Rollen bekannte Darsteller zuvor einen schweren Herzanfall erlitten und verstarb dann bald darauf im Krankenhaus.

Seine Familie gab folgendes Statement heraus: "Der legendäre Schauspieler und bekannte Musiker Frank Vincent ist am 13. September 2017 friedlich und umgeben von seiner Familie im Alter von 80 Jahren verstorben."

Alle neuen Meldungen täglich per Mail

Frank Vincent war der Künstlername des eigentlich 1937 geborenen Frank Vincent Gattuso Jr. Der Sohn italienischer Einwanderer aus Sizilien und Neapel machte sich in einer 40-jährigen Fernsehpräsenz vor allem mit Rollen in Mafia-Geschichten einen Namen. Martin Scorsese engagierte ihn in seinen Filmen "Raging Bull" (1980), "Godfellas" (1990) und "Casino" (1995). Im Fernsehen war er ab der fünften Staffel als frisch aus dem Gefängnis entlassener Phil Leotardo bei den "Sopranos" dabei, der sich schnell und nachhaltig mit Tony Soprano (James Gandolfini) anlegte. Der war ursprünglich einer der Captains in der Lupertazzi-Familie. Doch nachdem mehrere Bosse der Familie "ausfielen" - einer starb, einer landete im Gefängnis und der dritte unterlag gegen Phil - stieg Phil selbst zum Boss auf.

Vincent war in Massachusetts geboren worden, wuchs aber in New Jersey auf. Seine erste Liebe war die Musik. In der Schulzeit spielte er erfolgreich bei Marching Bands, später dann auch in kleineren Bands als Bläser und Drummer in Clubs. Eingangs seiner Karriere arbeitete Vincent schließlich als Studiomusiker unter anderem für Don Costa, Paul Anka, Del Shannon, Trini Lopez sowie The Belmonts.

1976 folgte der erste Filmauftritt in "Blutiger Zahltag" an der Seite von Joe Pesci. Dadurch wurde Scorsese auf Vncent aufmerksam und besetzte ihn dann 1980 für die Filmrolle in "Raging Bull", was ihm die Tür zu Film und Fernsehen weit öffnete.

Neben der Rolle bei den "Sopranos" war Vincent auch in verschiedenen langlebigen Serien aus New York City in Episodenrollen zu sehen (etwa "New York Cops - N.Y.P.D. Blue" oder "Law & Order"). Seine Popularität brachte ihm später auch kultige Sprechrollen, etwa im "Grand Theft Auto"-Franchise als Salvatore Leone und im Animationsfilm "Große Haie - Kleine Fische" als einer der weißen Haie (die in dem Film recht deutlich an Mafiosi angelehnt waren).

Vincent hinterlässt seine Ehefrau und drei Kinder.


Beitrag melden 

  •  

Leserkommentare