Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Früherer Autor verurteilt "faule und gierige" Spin-Off-Pläne
"SpongeBob Schwammkopf" erhält erstmals ein Spin-Off
Nickelodeon
"SpongeBob Schwammkopf" erhält Prequel-Serie/Nickelodeon

Knapp 20 Jahre ist es her, seitdem  "SpongeBob Schwammkopf" erstmals bei Nickelodeon das Licht der Fernsehwelt erblickte (TV Wunschliste berichtete). Nun hat der US-Sender die Produktion eines Prequels angekündigt.  "Kamp Koral" (Arbeitstitel) erhält eine erste Staffel mit 13 computeranimierten Episoden. Das neue Format wird also, im Gegensatz zum Original, nicht in klassischer Zeichentrick-Animation hergestellt.

"Kamp Koral" folgt den Abenteuern eines zehnjährigen SpongeBobs während seiner Zeit in einem Sommer-Camp. Mit seinen Freunden lernt er dort, Unterwasser-Lagerfeuer zu bauen, wilde Quallen zu fangen und im wilden See Yuckymuck zu schwimmen.

Anfang des Jahres hatte der neue Nickelodeon-Präsident Brian Robbins bereits angekündigt, dass der Sender erstmals Projekte entwickeln würde, um das "SpongeBob"-Universum zu erweitern. Dementsprechend handelt es sich bei "Kamp Koral" nur um ein erstes Spin-Off, weitere sollen folgen (TV Wunschliste berichtete).

"'SpongeBob hat ein unglaubliches Universum, das man erweitern kann und der Startschuss für 'Kamp Koral' ist ein Beweis für die Stärke und die Langlebigkeit dieser Figuren", so Ramsey Naito, Vizepräsident für Animations-Produktionen bei Nickelodeon, in einem Statement.

Ganz anders sieht dies allerdings Paul Tibbitt, langjähriger Autor und Regisseur bei "SpongeBob", der von 2005 bis 2015 als Showrunner die Geschicke der Serie lenkte. Damit war er der direkte Nachfolger des im vergangenen Jahr verstorbenen Serienschöpfers Stephen Hillenburg. Tibbitt verurteilte auf Twitter die Pläne von Nickelodeon als eine "habgierige und faule" Entscheidung aus der "Chefetage": "Sie alle wissen ganz genau, dass Steve es gehasst hätte. Sie sollten sich schämen."

Unterdessen laufen die Arbeiten an einem dritten Schwammkopf-Film auf Hochtouren. "The SpongeBob Movie: It's a Wonderful Sponge" entsteht derzeit bei Paramount Animation und soll im kommenden Jahr als Nachfolger von  "Der SpongeBob Schwammkopf Film" und  "SpongeBob Schwammkopf: Schwamm aus dem Wasser" in die Kinos kommen.

Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds