Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Die Abenteuer der Helena G. Wells im Jahr 1890
Syfy

Im Juli startet auf dem US-Kabelsender Syfy die dritte Staffel der Mystery-Serie  "Warehouse 13". Darüber hinaus ist bei Syfy auch ein Spin-Off in Planung, das sich um die "Warehouse"-Figur Helena G. Wells drehen soll, die in sechs Episoden der zweiten Staffel zu sehen war und von Jaime Murray verkörpert wurde. Die talentierte Autorin und Erfinderin benutzte den Namen ihres Bruders H.G. Wells als Pseudonym.

Noch befindet sich das Projekt in einer früheren Entwicklungsphase, doch für das Format könnte die Abenteuer Helenas im Jahr 1890 zeigen, wo sie mit ihrem wissenschaftlichen Können scheinbar unlösbare Verbrechen aufklärt. An ihrer Seite wäre ein Mechaniker, sowie der Polizeichef der Stadt, in die sie sich begibt. Ihre Erlebnisse und ihr Können bilden schließlich die Voraussetzung für die bekannten Romane von H.G. Wells - ihrem Bruder.

Die Idee zu dem Spin-Off stammt vom "Warehouse 13"-Showrunner Jack Kenny, der zuletzt einen neuen Entwicklungsdeal mit Universal Cable Productions unterzeichnete. "Warehouse 13" ist für Syfy sehr erfolgreich und gilt mit durchschnittlich 3,4 Millionen Zuschauern pro Episode in der vergangenen Staffel als die erfolgreichste Serie in der Geschichte des Kabelsenders.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • LouZipher schrieb via tvforen.de am 15.05.2011, 00.56 Uhr:
    ... ich weiß nicht; obwohl die die gleiche Idee für ein Buch hatte, und diese Serie dann irgendwann aufkam, will sie mir nicht soooo recht gefallen. In der Tat gibt es einige Punkte, die mich stören.
    1. Die Themenauswahl
    Die ist doch recht gewöhnungsbedürftig; man hätte zum Start vielleicht mit etwas softem und altbekanntem Material anfangen sollen ...
    2. Die Charaktere
    Myka ging mir von der ersten Sekunde an mächtig auf den Senkel - MAL WIEDER das Bild einer völlig überzeichnet emanzipiert wirkenden Frau, welche man nach 3 Minuten schon am liebsten über den Haufen schießen wollte ... dann Saul Rubinek, der die Rolle eines genial-vertrottelten und weltfremden Professors in anderer Gestalt verkörpert.
    Und damit kommen wir zu:
    3. Der Organisation an sich
    Die Idee, den ganzen Laden irgendwo unter einem Schrotthaufen zu verstecken - ok, why not.
    Die Größe des Warenhauses scheint mir etwas übertrieben, ebenso wie der ganze Aufbau der Organisation absolut unterirsisch wirken. Ein Mischmasch an primivtiver und hochstehender Technik, kein wirkliches Sicherheitsumfeld, irgendwie so weltfremd wie unser verrückter Professor; auch die Zuständigkeiten wirken mir irgendwie kreuz und quer.
    Fürs Feeling nett gestrickt, aber logisch ist anders ...
    Tja, mal abwarten, was sich noch so tut ...

    Und das Spin Off? Klingt für mich nach: Gähn ... und wahrscheinlich übertriebenen Inhalten gleichzeitig.
  • erîk schrieb via tvforen.de am 14.05.2011, 17.36 Uhr:
    Wiedermal herzlichen Glückwunsch wunschliste zu einem tollen Spoiler, die 2. Staffel wurde gerade auf Syfy im Schnelldurchgang gezeigt, man kann nicht davon ausgehen, dass alle Interessierten schon soweit sind, was mit der Figur Helena G. Wells anzufangen, sie wird aber im Hinterkopf bei allen, die es gelesen haben dafür sorgen, dass in der Episode des ersten Auftretens einiges nun schon klar ist, was sich eigentlich erst später aufklären sollte
    Was soll eigentlich dieser Spin-Off Wahn? Statt Serien zu einem vernünftigen Ende (Bones) oder in die richtige Spur (eben dieses Warehouse 13) zu bringen, verzettelt man sich in Nebenprojekten. Staffel 2 von Warehouse 13 hat ein paar gute Momente und Einfälle gehabt, u.a. auch Helena G. Wells, war aber insgesamt zu flach und zu beliebig. Von allem etwas, aber nichts so richtig, was v.a. fehlt ist ein roter Faden, mehr CCH Pounder, weniger alberne Spielereien wie das Eureka-Crossover. Bei Fringe hat man es ja auch geschafft, sich von einer gewöhnlichen Fall der Woche Show zu einem würdigen Lost-Nachfolger zu entwickeln.
  • faxe61 schrieb via tvforen.de am 15.05.2011, 00.20 Uhr:
    Auch die "Wunschliste" sollte sich an die Regeln des Spoilern halten.
    Wahrscheinlich - "Hörzu"-Redaktion.
    Würde leichte gelbe Karte zeigen.
  • erîk schrieb via tvforen.de am 14.05.2011, 18.18 Uhr:
    Mike (1) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    Bei Fringe war es doch so das die 1. Folgen
    eigentlich so die ganze Serie bestücken sollten
    oder? Hat man nicht wegen mangelnder Quote einen
    "Neustart" gemacht?
    Nein, die Quoten waren in der ersten Staffel am besten, gingen aber leider von Staffel zu Staffel zurück und Fringe war zuletzt in großer Gefahr abgesetzt zu werden. Überraschenderweise war es aber eine der ersten Serien, die von FOX verlängert wurden.
    dachte aber eigentlich bis heute das Warehouse 13
    auch ein Spin-Off von Eureka ist?
    auch nicht, es gab in der 2. Staffel von Warehouse 13 nur eine Folge, in der Fargo von Eureka auftauchte und in der 4. Staffel von Eureka eine Folge, in der Claudia von Warehouse 13 auftauchte, also so eine Art Crossover
  • Mike (1) schrieb via tvforen.de am 14.05.2011, 17.59 Uhr:
    Bei Fringe war es doch so das die 1. Folgen eigentlich so die ganze Serie bestücken sollten oder? Hat man nicht wegen mangelnder Quote einen "Neustart" gemacht?
    Ich freue mich über das Warehouse 13 Spin-Off, dachte aber eigentlich bis heute das Warehouse 13 auch ein Spin-Off von Eureka ist?

© 1998 - 2021 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds