Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Beliebte animierte Figur könnte in Real-Verfilmung wechseln
Ahsoka Tano in "Star Wars Rebels", Rosario Dawson in "Briarpatch" und Shaak Ti in "Episode II"
Lucasfilm, USA Network
"The Mandalorian": Spielt Rosario Dawson Ahsoka Tano?/Lucasfilm, USA Network

Schauspielerin Rosario Dawson wurde für eine Gastrolle in der zweiten Staffel von   "The Mandalorian" verpflichtet. Soviel ist laut Deadline klar. Daneben ist bestätigt, dass es sich dabei nicht um eine Hauptrolle handelt und dass die eigentlichen Dreharbeiten zur Serie bereits vor Akutwerden der Coronakrise abgeschlossen wurden.

Für eine emotionale Fanreaktion sorgt allerdings der Bericht von /Film, dass Dawson die Rolle als Ahsoka Tano erhalten habe, die in den Animationsserien   "Star Wars: The Clone Wars" und auch   "Star Wars Rebels" eine zentrale Rolle gespielt hat. Mehr noch, der Auftritt in "Rebels" schreit geradezu nach einer Fortsetzung ihrer Handlung.

Unzufrieden zeigen sich zahlreiche Fans der Serien, da sie sich erhofft hatten, dass die Sprecherin von Ashoka in den genannten Serien, Ashley Eckstein, die Rolle auch in einer Live-Action-Serie spielen würde.

Rosario Dawson ist seit ihrem Auftritt im Film   "Kids" von 1995 bekannt. Nach zahlreichen Auftritten, darunter in den   "Sin City"-Filmen, war sie ab 2015 und   "Marvel's Daredevil" in Netflix' Marvel-Serien als Krankenschwester Claire Temple in einer übergreifenden, zentralen Rolle dabei, zuletzt hatte sie Serienrollen in   "Jane the Virgin" und der Miniserie   "Briarpatch", in Animationsfilmen von DC leiht sie aktuell zudem Wonder Woman die Stimme.

Wer ist Ahsoka Tano?

Im Rahmen der Animationsserie "Star Wars: The Clone Wars" wurde beschlossen, in der Serie dem Jedi Anakin Skywalker einen Padawan zur Seite zu stellen, eine Schülerin: Ahsoka Tano. Die ist ein Mitglied des Togruta-Volkes, zu dem auch die in den Filmen im Bild zu sehende Jedi-Meisterin Shaak Ti gehört.

Durch die Augen der jungen und unerfahrenen Ahsoka sollte in der Serie die Weltsicht der Jedi zur Zeit der Klonkriege vermittelt werden. Da die Serie sich an ein jüngeres Publikum richtete, sollte "Teenager" Ashoka als Identifikationsfigur dienen, moralische Fragen aufwerfen und teils dem eigenwilligen Anakin Skywalker einen Spielgel vorhalten. Auch, wenn die Abenteuer vor allem von Anakin und seine Schritte zur dunklen Seite der Macht hin in der Serie gezeigt werden, gilt Ahsoka als weibliche Hauptfigur der Animationsserie.

Im Rahmen von "Star Wars: The Clone Wars" wurde Ahsoka später eine Intrige verstrickt und für ein Verbrechen gebrandmarkt, das sie nicht begangen hatte - dafür wurde sie aus dem Jedi-Orden ausgestoßen. Als sie später ihre Unschuld nachweisen konnte, hoffte Anakin auf ihre Rückkehr an seine Seite - doch enttäuscht wendete sich Ashoka von den Jedi ab.

Mit der aktuellen, siebten Staffel von "Star Wars: The Clone Wars" steht eine der letzten geplanten Handlungen der Serie doch noch vor ihrer Veröffentlichung: Ashokas Einsatz während der Belagerung Mandalors in den späten Klonkriegen.

Aus einem Roman ist bereits bekannt, dass Ashoka dabei ihren Tod vortäuschen konnte und so den späteren Säuberungsaktionen des Galaktischen Imperiums gegen Jedi (und andere Nutzer der Macht) entgehen konnte.

Im Rahmen von "Star Wars Rebels" wurde etabliert, dass Ashoka später dem Widerstand angehörte. Am Ende der Serie machte sie sich mit Sabine Wren auf die Suche nach dem Protagonisten Ezra Bridger, der seit einem ungeplanten Hypersprung verschollen ist. Gerade diese Setzung sorgt dafür, dass viele Fans auf ein Nachfolgeabenteuer warten.

Die genannten Animationsserien und "The Mandalorian" sind durch Produzent und Regisseur Dave Filoni verbunden. Der war lange Jahre das Mastermind der Animationsserien von Lucasfilm und zuletzt eben Produzent und Regisseur beim "Mandalorian".

Nachdem die Anmationsserien zuletzt unter Verkürzungen litten - "Rebels" musste sich nach vier Staffeln verabschieden,   "Star Wars: Resistance" brachte es gar nur auf zwei - stellt sich für die Zukunft die Frage, wie es hier weitergeht. Zumal im Rahmen von "The Mandalorian" bereits diskutiert wurde, dass man Serienableger nicht ausschließt.

Aktuell sind an sogenannten Live-Action-Formaten eine Prequel-Serie um Cassian Andor - ein   "Rogue One-Prequel" - sowie eine Serie um Obi-Wan Kenobi mit Ewan McGregor in der Titelrolle in Arbeit.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds