Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • sobald ein neuer Termin feststeht (ca. 3-6 Wochen vorher)
  • einen Tag vor der Ausstrahlung
  • täglich im "TV-Planer" für alle ausgewählten Serien und Filme
  • wöchentlich im Newsletter mit allen Serienstarts der Woche (Änderung/Löschung ist jederzeit unter www.wunschliste.de/login möglich)
  • Ich willige ein, dass ich kostenlos per E-Mail informiert werde. Diese Benachrichtigungen (z.B. TV-Sendetermine, Streaming-Tipps und Medien-Neuerscheinungen) können jederzeit geändert und deaktiviert werden. Mit der Speicherung meiner personenbezogenen Daten bin ich einverstanden. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Ich kann die Einwilligung jederzeit per E-Mail an kontakt@imfernsehen.de oder per Brief an die imfernsehen GmbH & Co. KG, Aachener Straße 364-370, 50933 Köln widerrufen. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und erkläre dazu mein Einverständnis.
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

"The Walking Dead": Cliffhanger sorgt für Ärger im Umfeld der Serie

"The Walking Dead": Cliffhanger sorgt für Ärger im Umfeld der Serie

12.12.2017, 10.39 Uhr - Bernd Krannich/TV Wunschliste in International
Überraschende Wendung in achter Staffel
Bild: AMC
"The Walking Dead": Cliffhanger sorgt für Ärger im Umfeld der Serie/Bild: AMC

Achtung! Der folgende Artikel enthält Hinweise zur Handlung des Midseason-Finals der ACHTEN Staffel von "THE WALKING DEAD". Lesen auf eigene Gefahr!

Am Sonntagabend lief in den Vereinigten Staaten das Midseason-Finale der achten Staffel von "The Walking Dead" - acht weitere Episoden der Staffel werden ab dem 25. Februar gezeigt (in Deutschland beim FOX Chanel ab dem 26. Februar; TV Wunschliste berichtete). Die Folge mit dem deutschen Titel "Kampf um die Zukunft" (OT: "How It's Gotta Be") enthielt eine handfeste Überraschung: Carl Grimes enthüllte in der Schlussszene einen Walker-Biss - ein Todesurteil. Das wurde auch von den Produzenten und anderen Beteiligten bestätigt: Carl Grimes ist tödlich verletzt, er wird - soweit bekannt - noch in der ersten Ausgabe der zweiten Staffelhälfte auftreten, um seine letzten Stunden zu durchleben. Aber die Figur ist unumstößlich dem Tod geweiht.

Damit endet auch das Engagement von Jungdarsteller Chandler Riggs in der Serie. Da Riggs schon vor einigen Monaten vom Schicksal seines Charakters erfuhr (im November wurden bereits die Dreharbeiten für die gesamte achte Staffel abgeschlossen), konnte er jetzt sein Ausscheiden mit etwas Abstand kommentieren. Anders sein Vater, der seinem Unmut über die Behandlung des Sohnes laut Hollywood Reporter in einem - mittlerweile wieder gelöschten - Facebook-Post Luft machte.

Riggs - und danach die anderen Darsteller wie Andrew Lincoln - erfuhren während der Dreharbeiten zur sechsten Folge der aktuellen Staffel davon, dass Carl in Episode acht tödlich verwundet werden würde und Folge neun seine letzte Episode sein werde. Showrunner Scott Gimple hatte Riggs und seine beiden Eltern am Rande der Dreharbeiten zu einer kurzen Besprechung geladen, um dem Darsteller vom Schicksal seiner Figur zu informieren.

Für den damals noch minderjährigen Riggs und seine Familie eine Überraschung, denn wie Riggs' Vater andeutet, hatte die Serienproduktion in Aussicht gestellt, dass man mit dem jungen Schauspieler noch drei weitere Jahre plane: "Zu sehen, wie [Showrunner] Gimpel meinen Sohn zwei Wochen vor seinem 18. Geburtstag feuert, nachdem man ihm gesagt hatte, dass man ihn noch für drei weitere Jahre haben will, war sehr enttäuschend. Ich persönlich habe weder in Gimpel noch in AMC viel Vertrauten gehabt, aber Chandler hatte es. Ich weiß, wie sehr ihm das weh getan hat."

Riggs und sein Vater zeigten sich aber beide auch dankbar für die Chance, die der junge Riggs durch seine Mitarbeit in der Serie erhalten habe und bedankten sich im Nachgang der Folge bei den großartigen Fans.

Der junge Riggs gab an, ein College-Studium parallel zu den Dreharbeiten bei "The Walking Dead" anvisiert zu haben - man kann erahnen, dass die Erwartung einer weiteren Anstellung bei der Serie in der Übergangsphase seines Lebens und seiner Karriere eine wichtige Rolle gespielt hat. Mittlerweile hat Riggs nach eigenen Angaben sein Studium zunächst um ein Jahr aufgeschoben, um weitere berufliche Chancen wahrzunehmen und neue Erfahrungen zu sammeln, nachdem sein bisheriges Berufsleben weitgehend durch eine einzige, große Rolle geprägt wurde.

Der Verlust seines Sohnes ist für Protagonist Rick Grimes natürlich ein gewaltiger Schock. Ebenso natürlich ist, dass die Macher von "The Walking Dead" bisher noch nicht durchblicken lassen wollen, wie genau sich das ausrücken wird. Zuletzt war Carl eher eine Stimme der Zurückhaltung in der Auseinandersetzung mit Negan und seinen Saviors. Denn Rick und Co. machten sich Gedanken, wer denn eigentlich ihr Feind ist: Negan und seine direkten Handlanger, oder alle Saviors.

In den Comics lebt Carl auch über den entsprechenden Handlungsbogen um Negan und die Saviors hinaus, so dass die TV-Serie hier Neuland betritt. Mehr noch: Eine Fan-Theorie spekuliert, dass die gesamte Geschichte von "The Walking Dead" in den Comics rückblickend und aus der Sicht des mittlerweile in die Jahre gekommenen Carls erzählt wird.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Gordy schrieb am 15.12.2017, 22.47 Uhr:
    GordyBitte absetzen danke
  • Vritra schrieb am 15.12.2017, 14.59 Uhr:
    VritraAlso hier war der Kommentar einhellig, als bekannt wurde, dass ein Charakter das Zeitliche segnen würde: "Hoffentlich Carl!!" :-D

    Nicht nur, dass seine Figur von der ersten Sekunde an einfach nur ätzend war, schwerer wiegt, dass Riggs nur einen einzige Gesichtsausdruck hat und der ist auch noch doof. Er sollte jetzt sein Studium vorantreiben und dabei diese Chance auf richtigen Schauspielunterricht nutzen. Vielleicht wir es dann später was mit einer Karriere bei Film oder Fernsehen.
  • geroellheimer schrieb am 13.12.2017, 08.44 Uhr:
    geroellheimerVerstehe einer das.
    Seit der ersten Folge war die Figur des jungen Carl Grimes eine der meistgehaßten der Seriengeschichte. Und die meisten Zuschauer (mich eingeschloßen) hätten es am liebsten gehabt, wenn er endlich von einem "Beißer" gebißen worden wäre. Und das mindestens 6 von bisher 8 Staffeln lang. (Die letzten zwei Staffeln ging es ja). Jetzt haben sich die Serienmacher dazu entschloßen Carl endlich drauf gehen zu lassen und viele Fans regen sich auf!!! Und das auch nur, weil man sich dazu entschloßen hat, sich mal so richtig von der Comic-Vorlage abzuspalten. Da muß Carl inzwischen wohl eine wichtige & Zentrale Hauptfigur sein.
    Aber diese Kommentare. Viele sehen mit Carls baldigem Tod das sichere Ende der Serie, wollen nicht mehr schauen, weicht zu sehr von der Vorlage ab und, und und.
    UND DAS BEI EINER FIGUR, DIE BEI IHREM ERSTEN AUFTRITT VOR 8 JAHREN, VON JEDEM EINZELNEN ZUSCHAUER AM LIEBSTEN AUF DER STELLE HÖCHSTPERSÖNLICH DIE PEST AN DEN HALS GEWÜNSCHT WURDE!!!
  • Sentinel2003 schrieb am 12.12.2017, 11.38 Uhr:
    Sentinel2003Nun, wenn ich mal NUR von den User'n der Serienjunkies ausgehe, dann war "Carl" bei sehr vielen dort nur noch unbeliebt!! Bei facebook sah dies allerdings schon ganz anders aus, durch die Mehrzahl an Frauen, die dort Schreiben. Er hatte ja schon seit Staffel 6 in einigen, vielen Folgen nur noch Kurzauftritte bis garkeine Auftritte mehr, da konnte man sich ja beinahe schon unfreiwillig dran gewoehnen, das er eh bald nicht mehr dabei sein wuerd.