Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

Uli Hoeneß: 2 Euro Zwangsabgabe pro TV-Haushalt

15.03.2009 - Michael Brandes/TV Wunschliste in Vermischtes

Uli Hoeneß, Wurstfabrikant und Manager des FC Bayern München, schlägt in einem Interview mit der "Wirtschaftswoche" eine Art Zwangsabgabe für alle TV-Haushalte vor, damit sein Verein endlich wieder die Championsleague gewinnt.

Obwohl die Bayern vom neuen TV-Vertrag in Relation zu den kleineren Bundesliga-Clubs noch stärker als bisher profitieren (wunschliste.de berichtete), seien die zu erwartenden Einnahmen, so Hoeneß, "kein Batzen, das ist eher ein Kügelchen". Weil die Topclubs in England, Spanien und Italien aus der TV-Vermarktung höhere Summen erzielen als der FC Bayern in der Bundesliga, sei die Möglichkeit für den deutschen Fußball gering, "irgendwann noch einmal die Championsleague zu gewinnen". In der vergangenen Spielzeit machte der FC Bayern einen Rekordumsatz von fast 290 Millionen Euro und kündigte auch für die laufende Saison schwarze Zahlen an. Für Hoeneß nicht genug: "Stellen Sie sich vor, wir hätten 100 Millionen Euro mehr zur Verfügung. Da würde ich unseren Fans glatt den Championsleague-Sieg in Aussicht stellen."

Weil aber ARD und ZDF ihre Ausgaben jetzt schon kaum refinanzieren können und Premiere im Pay-TV-Bereich weder Geld noch Konkurrenten vorweisen kann, begeistert sich Hoeneß für eine simple Idee: "Am besten wäre es allerdings, wenn die öffentlich-rechtlichen Sender alle Fußballrechte kaufen und dem Bürger Fußball quasi gratis nach Hause senden würde." Schließlich sei der Anteil des Fußballs am Gesamtprogramm, gemessen an den hohen Einschaltquoten, noch zu gering: "Meine große Hoffnung ist, dass die Leute irgendwann bereit sind, zwei Euro im Monat für Fußball zu bezahlen". Bei 37 Millionen TV-Haushalten in Deutschland wären das pro Jahr gut 900 Millionen: "Das wäre mal was, das wäre dreimal so viel wie die erste und die zweite Liga derzeit pro Saison bekommen. Dann könnte jeder praktisch kostenlos Fußball gucken."

Stärkere Hilfe für die offenbar finanzschwachen Fußballer erhofft sich Hoeneß auch von der Politik: "Ich bin der Meinung, dass wir als Vereine von den Politikern noch nicht ernst genug genommen werden. Die Bundeskanzlerin kommt zwar immer gern zu Länderspielen oder zur Europameisterschaft, aber wenn es darum geht, dem Fußball einmal wirklich zu helfen..."

Sorgen machen muss man sich um Hoeneß' finanzielle Situation aber noch nicht, denn er hat ja noch die Wurstfabrik: "Da sind wir in einer ganz anderen Situation. Wir profitieren von der Krise. Denn wenn die Leute stärker aufs Geld achten, kaufen sie verstärkt bei Discountern ein, wo es erstklassige Qualität zu vernünftigen Preisen gibt. Und die sind alle unsere Kunden."


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Heinz schrieb via tvforen.de am 22.03.2009, 19.58 Uhr:
    Heinzmacuto schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Beträge die in der Fußball-Szene umgesetzt
    > werden sind derart utopisch hoch und die "Preise"
    > künstlich hochgehalten, daß hier auch nicht ein
    > einziger Cent mehr als Perlen vor die Säue
    > geworfen werden darf. Im Gegenteil! Der
    > Gebührenzahler müßte eine Entschädigung
    > erhalten für entgangene Programminhalte, die
    > durch Fußball aus dem Programm gefegt wurden!
    > Es gibt bestimmt noch mehr Fußball-Hasser wie
    > mich! ( kommt Sport im TV bleibt die Scheibe bei
    > mir schwarz! ). Es ist schlimm genug, daß die
    > TV-Gebühren für solchen Schwachsinn
    > verschleudert werden und der Gebührenzahler
    > keinerlei Einfluß darauf hat! Wer Thater sehen
    > will, der soll sich dazu in dieses begeben und
    > dafür löhnen. Wer Fußball-Theater sehen will
    > soll sich ins Stadion begeben und dafür löhnen.
    > Und wer das alles nicht will, der soll sein Geld
    > behalten dürfen!

    Wie soll denn das aussehen, wenn du dir wünschst, dass "der Gebührenzahler" (bei dir singular) Einfluss auf die Programmgestaltung hat? Einmal im Monat alle in der Kantine beim ZDF treffen, Käffchen trinken, kurz beschliessen, was gesendet wird, dann schnell ein Örtchen weiter und die Choose bei der ARD noch kurz abklären und fertig ist das höchst demokratische TV-Programm?
    Es gibt bereits eine Einflussnahme, die sich Einschaltquote nennt.
    Man kann über Gebühr, deren Verschwendung, die Reformierung der ARD, das Niveau des Programms und den sog. Bildungsauftrag, die QUOTE, die utopischen Beträge, die an Sportler gezahlt werden etc etc trefflich diskutieren und auch darüber, dass es ein Ärgernis wäre, wenn die frommen Wünsche eines Herrn Hoeness irgendwann Realität werden würden.
    Aber wie man hier eindrucksvoll nachlesen kann, ist es nahezu unmöglich einem 80 Millionen-Volk ein Programm vorzusetzen, dass alle zufriedenstellt. Dann kommt der nächste, der gefälligst kein Geld für Volksmusik ausgegeben sehen möchte, andere wollen keinen Wintersport mehr sehen, andere haben die Schnauze voll von seichten Serien, Gameshows, Talkshows und dir selbst ist ja sogar eine Theatheraufführung im Fernsehen zu teuer. Nach deiner Logik müssten auch alle anderen Programminhalte gestrichen werden, derer man sich in irgendeiner Form direkt vor Ort bedienen kann.
    Warum können Erwachsene Menschen nicht über Sachverhalte diskutieren ohne direkt aus jedem Furz einen bundesweiten Stammtisch zu machen?
  • macuto schrieb via tvforen.de am 22.03.2009, 17.20 Uhr:
    macutoDie Beträge die in der Fußball-Szene umgesetzt werden sind derart utopisch hoch und die "Preise" künstlich hochgehalten, daß hier auch nicht ein einziger Cent mehr als Perlen vor die Säue geworfen werden darf. Im Gegenteil! Der Gebührenzahler müßte eine Entschädigung erhalten für entgangene Programminhalte, die durch Fußball aus dem Programm gefegt wurden!
    Es gibt bestimmt noch mehr Fußball-Hasser wie mich! ( kommt Sport im TV bleibt die Scheibe bei mir schwarz! ). Es ist schlimm genug, daß die TV-Gebühren für solchen Schwachsinn verschleudert werden und der Gebührenzahler keinerlei Einfluß darauf hat! Wer Thater sehen will, der soll sich dazu in dieses begeben und dafür löhnen. Wer Fußball-Theater sehen will soll sich ins Stadion begeben und dafür löhnen. Und wer das alles nicht will, der soll sein Geld behalten dürfen!
  • Tigerente25 schrieb via tvforen.de am 21.03.2009, 23.55 Uhr:
    Tigerente25wie war das nochmal mit einer leistungsgerechten Bezahlung ???
    Dann dürften aber einige unserer "Fußball-Stars" etwas weniger bekommen.
    Soll doch Hoeneß etwas drauf legen..........
  • j.neum schrieb via tvforen.de am 21.03.2009, 21.25 Uhr:
    j.neumHallo

    Tolle Idee ! Jeder Cent für die, überbezahlten, Fußballer währe ein Cent zu viel.

    gruss Jürgen
  • Tigerente25 schrieb via tvforen.de am 21.03.2009, 19.43 Uhr:
    Tigerente25Das alles halte ich für einen sehr schlechten Scherz, den sich da der Herr Hoeneß geleistet hat.
    Aber von ihm sind wir ja schon einige "Aussagen" gewohnt.
    Wenn ich nur an seinen fernsehreifen Ausraster während einer Sitzung zurückdenke,
    dann.............
    In welcher Region schwebt denn der Herr Hoeneß ???
    Der hat doch schon längst den Kontakt zur Erde verloren.
    Ja, wahrscheinlich waren es zuviiiiiiiiiele Kopfbälle die er einstecken mußte.
    Macht sich ja irgendwann und -wie bemerkbar.
  • grizzly1965 schrieb via tvforen.de am 21.03.2009, 18.43 Uhr:
    grizzly1965Zunächst einmal sollten die Fußballvereine für die Polizeieinsätze aufkommen, denn da gibt's schon eine indirekte und völlig unnötige Zwangsabgabe für jeden Steuerzahler - und da gibt's dann ne Menge, die mit Fußball überhaupt nichts am Hut haben.

    Und dann können wir mit Herrn Hoeneß über die Gehälter diskutieren - sowohl die der Spieler wie auch die der 'Manager' (das macht er wohl kaum ehrenamtlich).

    Und ich habe bislang noch keinen Sportler erlebt, dessen Leistung bei besserer Bezahlung besser wurde - mir fallen da momentan eher nur Gegenbeispiele ein.

    Dann kann er gerne von Haustür zu Haustür ziehen und um zwei Euro bitten - da kriegt er dann mal häufiger zumindest die Tür aufs ... *lol* - aber ne 'Zwangsabgabe für Fußball' ?!? Das gibt dann viel Spaß für das Bundesverfassungsgericht.

    (@Heinz: Klar spricht er im Interview nicht direkt davon, aber durch seine entsprechenden Bemerkungen kommt schon raus, daß er am liebsten für eine Erhöhung der Fernseheinnahmen wäre, was auf eine entsprechende Gebührenerhöhung rauslaufen würde. Und die GEZ ist immer noch eine Zwangsabgabe.)

    Als Aprilscherz wäre das wirklich genial gewesen. Peinlich finde ich auch seine Anmerkungen zu Schäffler und Opel.

    Enttäuschend finde ich nur, daß sich die Wirtschaftswoche mit solchen Interviews Ihren Ruf ruiniert - auch wenn der Interviewer noch recht gut reagiert hat. Da hat sich das Niveau geändert, nicht bei der wunschliste.
  • hannibalnrw schrieb via tvforen.de am 21.03.2009, 17.59 Uhr:
    hannibalnrwHallo,

    also ich bin der Meinung der Hoeneß muß in seiner Fußballerzeit zuviele Kopfbälle gemacht haben. Allein an der Anzahl der Abos fürs Fußballfernsehen bei Premiere usw. und der Einschaltquote bei den Fußballsendungen im Fernsehen allgemein, sollte ihm aufgefallen sein, das nicht alle deutschen Zuschauer auf Fußball stehen. Trotzdem sollen alle für ihn und seine Fußballmillionäre zur Melkkuh werden. Außerdem gibt es ja z. B. in der Bundesliga auch Vereine, die mit wesentlich geringem Finanzaufwand als die Bayern recht weit oben in der Bundesliga mitspielen.
    Auch dachte ich es soll da eigentlich um den Sport gehen (ob man es nun gerne sieht oder nicht), aber scheinbar geht es doch eh nur um die Kohle.
    Soweit mir bekannt, werden in den von ihm genannten Ländern, die finanziell besser stehen, auch nicht extra 2 Euro für den Fußball abgezapft. Auch in Deutschland werden übrigens schon seit Jahren so hohe Gebühren für die Fernsehausstrahlung von Spielen ausgehandelt, das einem Durchschnittsverdiener dabei schwindelig werden kann.
    Die Vereine sollten lieber selbst versuchen vernünftigen Fußballernachwuchs zu fördern, als nur immer mehr Kohle zu wollen, um im Ausland Talente einkaufen zu können.
    Da sind die Vereine ja so, wie die grossen Firmen in Deutschland. Seit Jahren wurden z. B. zu wenige Ingenieure ausgebildet, und nun fehlen sie in der Wirtschaft, und sollen auch aus dem Ausland zu uns kommen.
  • Tigerente25 schrieb via tvforen.de am 21.03.2009, 16.45 Uhr:
    Tigerente25Ja, "lieber" Herr Hoeneß, sagen sie mal....
    ist denn schon der 1. April ?????????????

    Das ist doch wohl hoffentlich ein ziemlich mieser Witz.
    Lieber melde ich mein Gerät ab, denn Fußball interessiert mich kein bißchen.
  • kabeco schrieb via tvforen.de am 21.03.2009, 15.45 Uhr:
    kabecoSehr geehrter Herr Hoeneß,

    sonst gehts noch? Bevor das kommt, ist mein Fernseher schneller abgemeldet, als er mal angemeldet war. Man sollte auch an die Leute denken, die sich nicht die Bohne für Fußball interessieren. Warum soll ich 2 Euro mehr zahlen, obwohl mich dieser Quatsch überhaupt nicht interessiert?

    Es kommt es schon viel zuviel von diesem Proletensport im Fernsehen.
  • Reißwolf schrieb via tvforen.de am 18.03.2009, 00.55 Uhr:
    Reißwolf2 Cent wären für diesen Rotz schon zu viel.
    Fußball is doch der allerletzte Proletensport.
    Aber wehe, die würden 2 Euro pro Monat weniger verdienen...dann wäre das Geknaatsche aber groß!

    Demnächst kommt noch MC-Donalds und will noch größere "M"-Werbebanner an den Autobahnen finanziert haben.

    Armes Germanien...
  • Pilch schrieb via tvforen.de am 17.03.2009, 17.54 Uhr:
    PilchLetzten August tönte er noch so:http://www.focus.de/kultur/medien/fussballrechte-hoeness-gegen-sportschau_aid_326015.html
    ..........
    „Ich bin sauer auf die ARD. Sie steckt hinter der Entscheidung des Kartellamts“, sagte Hoeneß FOCUS-MONEY....
    Hoeneß will künftig die ARD-„Sportschau“ umgehen und fordert, die TV-Berichterstattung auf den Bezahlsender Premiere zu verlegen. „Wer sagt denn, dass wir mit der ARD weiter zusammenarbeiten müssen?“, so der FC Bayern-Manager. „Wir müssen das Pay-TV, und damit Premiere, wie noch nie pushen.“
    ...................

    Und nun, da premiere in finanziellen Nöten steckt, sollen wieder die ÖR herhalten...
  • Spacefalcon schrieb via tvforen.de am 17.03.2009, 17.50 Uhr:
    SpacefalconBei Hr. Hoeneß fehlt sicherlich die eine oder andere Tasse, was bei den lockeren Schrauben auch kein Wunder ist!
  • Pilch schrieb via tvforen.de am 17.03.2009, 17.42 Uhr:
    PilchIch leg' mal aus:

    [IMG]http://www.gif-paradies.de/gifs/gegenstaende/sparschweine/sparschwein_0006.gif[/IMG]
  • Hitparadenfan schrieb via tvforen.de am 17.03.2009, 17.17 Uhr:
    HitparadenfanDer hat doch nicht mehr alle Tassen im Schrank, der Kerl...
  • Bluehead schrieb via tvforen.de am 17.03.2009, 17.14 Uhr:
    BlueheadGrinsekatze schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Und in China ist gerade ein Sack Reis umgefallen
    > ...

    5 Euro ins Phrasenschwein, bitte! ;-)
  • Flottmann1 schrieb via tvforen.de am 17.03.2009, 13.49 Uhr:
    Flottmann1jede Sportart versucht vermehrt die Medien und damit verbunden
    auch die Werbung auf sich zu ziehen, da man nirgends mit
    Geld überschüttet ist.

    Aber mit der Idee von Hoeness kommen wir dann leicht und locker in den dreistelligen
    Bereich oder noch mehr, wenn sich alle Sport-Sparten melden und um
    Unterstützung bitten.
  • Private_Paula schrieb via tvforen.de am 17.03.2009, 13.27 Uhr:
    Private_PaulaIch schätze Uli Hoeness als fähigen Manager. Aber damit ist ihm der Gaul durchgegangen.
    Man stelle sich vor, für den Musikantenstadl sollte auch pauschal 1,- EUR mehr GEZ gezahlt werden.
    Da würden auch alle TV-Konsumenten, die keine Volksmusik gucken, auf die Barrikarden gehen.
  • Grinsekatze schrieb via tvforen.de am 17.03.2009, 12.01 Uhr:
    GrinsekatzeEben.

    Und in China ist gerade ein Sack Reis umgefallen ...
  • extranase schrieb via tvforen.de am 17.03.2009, 11.45 Uhr:
    extranaseDanke
  • Heinz schrieb via tvforen.de am 17.03.2009, 02.53 Uhr:
    HeinzBin ich tatsächlich schon so blind, dass ich im gesamten Text das Wort "Zwangsabgabe" im O-ton Hoeness nicht entdecken kann?
    Wenn sich die Überschrift tätsächlich ausschliesslich auf die in Anführungsstriche gesetzten und somit als wörtliches Zitat kenntlich gemachten Worte "Meine große Hoffnung ist, dass die Leute irgendwann bereit sind, zwei Euro im Monat für Fußball zu bezahlen" bezieht und wenn Herr Brandes dann immer noch stolz auf seine Überschrift "Uli Hoeneß: 2 Euro Zwangsabgabe pro TV-Haushalt" ist, dann empfehle ich ihm, dass er fix bei einem gewissen Herrn Diekmann vorstellig wird, denn man munkelt, die suchen da solche Leute!
    Die Kommentare bis hier hin schockieren mich in gewisser Hinsicht, denn es sieht schwer danach aus, dass die breite Masse mit einem Fingerschnips zu manipulieren ist.
    Traurig.
    Im übrigen finde ich nicht nur diesen Thread als trauriges Beispiel dafür, dass die Qualität der wunschliste-Autoren aufs niedrigste gesunken ist.... Sehr schade :(
    Und Hoeness is mir Wurst. Auch was er sagt! ;)
  • pars schrieb via tvforen.de am 17.03.2009, 00.10 Uhr:
    parsUli war schon immer für einen schlechten Witz gut.

    Als Manager eines Wirtschaftsunternehmens erwartet man aber solche Forderungen von ihm, wie sollte er auch sonst das Ansehen eines der unsympatischsten Vereins Deutschlands aufrechterhalten können? ;-)
  • Flottmann1 schrieb via tvforen.de am 16.03.2009, 23.08 Uhr:
    Flottmann1dann kommt der nächste

    haste mal EUR 2,- für

    Schwimmen
    Fechten
    Angeln
    Handball
    Kanu
    Tennis
    Boxen
    Fechten
    Judo

    und und und so weiter ................
  • Tommy*Tulpe schrieb via tvforen.de am 16.03.2009, 22.35 Uhr:
    Tommy*TulpeDieser Typ ist ein Dummschwätzer!
  • Bluehead schrieb via tvforen.de am 16.03.2009, 21.59 Uhr:
    Blueheadwolle64 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Europameister waren wir ja trotzdem schon. Wir
    > wären dann aber die einzigen, die es nach der WM
    > geschafft hätten. Und dann wären da noch drei
    > EM-Titel in Folge gewesen. Also ein Rekord für
    > die Ewigkeit.


    Frankreich war 1998 Weltmeister und 2000 Europameister.
  • wolle64 schrieb via tvforen.de am 16.03.2009, 21.06 Uhr:
    wolle64Europameister waren wir ja trotzdem schon. Wir wären dann aber die einzigen, die es nach der WM geschafft hätten. Und dann wären da noch drei EM-Titel in Folge gewesen. Also ein Rekord für die Ewigkeit.
  • harz schrieb via tvforen.de am 16.03.2009, 20.27 Uhr:
    harz>.................Hoeneß nicht genug: "Stellen Sie
    > sich vor, wir hätten 100 Millionen Euro mehr zur
    > Verfügung. Da würde ich unseren Fans glatt den
    > Champions League-Sieg in Aussicht stellen."Weil
    > aber ARD ................


    hätte dieser trottel mal nicht 1976 in die luft geschossen, hätten "wir" jetzt den EM-titel
    und das hätte gar nichts gekostet.

    grüße harz
  • mangoline1 schrieb via tvforen.de am 16.03.2009, 19.28 Uhr:
    mangoline1Was würde er erst sagen, wenn sein Verein die riesige Polizeipräsenz bei den Heimspielen zahlen müsste, wie es eigentlich gerechtfertig wäre. Das bezahlen wir jetzt schon für ihn.
  • Sanella schrieb via tvforen.de am 16.03.2009, 19.14 Uhr:
    SanellaJa, da mach ich mit :-D
  • Duke of Hazzard schrieb via tvforen.de am 16.03.2009, 19.04 Uhr:
    Duke of HazzardHoeneß kann gerne vorbeikommen und sich zwei abholen ;)
  • Bluehead schrieb via tvforen.de am 16.03.2009, 18.40 Uhr:
    Blueheadnaja, also ich glaube da muss man die Aussage des Herrn Hoeneß etwas revidieren. Die 2 Euro Zusatzkosten waren ja keine Forderung von ihm, sondern eher rein hypothetisch gemeint. Träumen darf ja wohl noch erlaubt sein ;-)
    2 Euro mehr für Fußball würden für mich aber auch nicht wirklich in Frage kommen, da ich kein großer Fußball-Fan bin (obwohl ich schon immer in einer fußballverrückten Stadt gelebt habe OMG). Und für deutschen Fußball würde ich erst recht nichts zahlen, der ist im TV doch schon genug präsent. Da wäre mir eine 2-Euro-Sportpauschale lieber, mit der sich die ÖR mal um ein paar andere Sportlizenzen kümmern könnten. Nachts gibt es doch genügend freie Sendeplätze, die mit Sport aus Übersee gefüllt werden könnten. *träum* :D
  • M.D.Krauser schrieb via tvforen.de am 16.03.2009, 17.52 Uhr:
    M.D.KrauserWeshalb hast du eigentlich nach so einer gefährlichen Waffe benannt?
    Auf der anderen Seite, warum eigentlich nich. Der 2A6 is sicher der modernste und...



    Ach so:
    Weißt du, wie die Mutterkonzerne von Mitsubishi, Mazda und Nissan heißen?
  • Tobias Claren schrieb via tvforen.de am 16.03.2009, 16.35 Uhr:
    Tobias ClarenDieser Größenwahnsinn, der Typ hat eine verzerrte Wahrnehmung der Realität.
    Die Annahme jeder Zuschauer würde Fußball sehen wollen ist unfassbar.
    Hat jemand eine Studie parat wieviel Prozent der Deutschen sich für Fussball interessieren?
    Ich soll auch noch dafür mehr zahlen (tue ich eh nicht) dass sich ein paar Prolls Fußball in den öffentlich rechtlichen reinziehen können? Wären ich theoretisch zu der zeit auf die Möglichkeit verzichten muss auf dem Sendeplatz einen FIlm usw. sehen zu können?

    Eigenbtlich sollten alle die kein Fußball sehen wollen eine Entschädigung erhalten wenn Fußball im TV läuft.
    Zumindest die die GEZ-Gebühren bezahlen.

    Das ist unterster Dummenpopulismus. Das Niveau der Leute die bei Kinderschändern mit Todesstrafenschildern durch ihren Ort ziehen (und auf anderen Schildern noch so dumm sind Urlauber zu verlangen [welche sie damit eher verschrecken]), aber auch die reinen Demonstranten vor dem Haus des anderen Typen.

    Es gruselt mich ja schon bei den Boxstalltypen. Trainer, evtl. Manager usw..
    Die mit der versoffenen Stimme und der schnoddrigen Ausdrucksweise. Aber diese Forderung.....
  • Beverly Boyer schrieb via tvforen.de am 16.03.2009, 15.43 Uhr:
    Beverly Boyer"Stellen Sie sich vor, wir hätten 100 Millionen Euro mehr zur Verfügung. Da würde ich unseren Fans glatt den Champions League-Sieg in Aussicht stellen."

    Ein Armutszeugnis ist das!
  • Ursi schrieb via tvforen.de am 16.03.2009, 13.37 Uhr:
    UrsiSo isses, leider....!!!
    Ursi
  • Josef Matula schrieb via tvforen.de am 16.03.2009, 13.26 Uhr:
    Josef MatulaHi,

    ein Gegenvorschlag: Herr Hoeneß und der FC Bayern München geben jedem Arbeitslosen oder Kurzarbeiter 2 Euro. Auf Fussball kann ich gut und gerne verzichten. Und warum sollte man den verwöhnten Fussballmillionären aus der Bundesliga noch Geld in den Allerwertesten blasen? Herr Hoeneß, das war ein guter Witz. Sie haben jetzt schon alle Lacher auf Ihrer Seite.

    Gruss
    Sascha
  • Kid schrieb via tvforen.de am 16.03.2009, 12.47 Uhr:
    KidLOL

    Hoeneß is soooooooo geil....

    Der weiß, wie man Meldung macht und alle sich drüber aufregen.

    Habe gut gelacht;-)

    Danke Ulli, mal gucken, was er am 01.04. raushaut...
  • Dago schrieb via tvforen.de am 16.03.2009, 12.21 Uhr:
    DagoHat dieser selbstverliebte, arrogante, unsymphatische Schnösel wieder mal was aus dem Maul fallen lassen...

    Dem sollte mal einer erklären, dass die Bevölkerung andere Probleme hat, als seinen scheiss Fussballclub !
  • orinoco schrieb via tvforen.de am 16.03.2009, 11.10 Uhr:
    orinocoUrsi schrieb:
    > Ist heute der 1.April ?????

    Nee, der ist nur neidisch, dass er keine Bank ist, der man die Milliarden wie Zucker in den A**** bläst.
  • Callist schrieb via tvforen.de am 16.03.2009, 10.05 Uhr:
    CallistIch biete 5,-€ für Schalke 05...... :-)
  • Lobotoyour schrieb via tvforen.de am 16.03.2009, 08.51 Uhr:
    LobotoyourAha. Uli Hoeneß meint also, wenn man 24 Euro pro Jahr zusätzlich für Fußball bezahlt, schaut man den dann kostenlos.

    Das ist genauso dämlich wie "Für 20 Euro im Monat kostenlos telefonieren". Da telefoniert man auch nicht kostenlos, sondern bezahlt 20 Euro pro Monat, um zu telefonieren. Zudem wird natürlich auch dann gezahlt, wenn das Angebot nicht oder nicht in vollem Umfang genutzt wird.

    Darüber hinaus: Fußballer (und natürlich auch Funktionäre und Manager) sind ohnehin krass überbezahlt.

    Ich fordere daher, dass für Fußballübertragungen im TV keine Rechte erworben werden müssen, sondern dass im Gegenteil interessierte Vereine für die Übertragungszeit - und damit die Vereinswerbung - zahlen müssen. Das müssen andere Werbekunden schließlich auch.

    Noch besser wäre natürlich, den Profisport in der heutigen Form in seiner Gesamtheit komplett abzuschaffen. Die in manchen Sportarten gezahlten Summen sind durch nichts zu rechtfertigen.
  • Mountain_Hero schrieb via tvforen.de am 16.03.2009, 02.07 Uhr:
    Mountain_Hero"Uli Hoeneß", auch "Total Abgehoben" genannt !

    VW Passat versus Toyota Avensis?
    Jedenfalls interessanter als Hoeneß. ;)

    M.D. Krauser, die hier?




    Nun ja, man sollte die einheimische Wirtschaft stärken, aber der "billigste" Passat (75 kW, 5-Gang, 7,6 l/100km, 179 g CO2/km) ist mit 23.300 Euronen um 600 EUR teurer als der "billigste" Avensis (96 kw, 6-Gang, 6,5 l/100 km, 152 g CO2/km).
    Aber dann gehts erst richtig los. Da gibt es einiges, wofür VW extra Geld haben will, was bei Toyota in der "Basisversion" serienmäßig ist. :(
    Aber im Endeffekt alles Geschmackssache.

    Zurück zu Hoeneß und seiner unverschämten Forderung.
    Dazu verweise ich auf Zeile eins.

    Schöne Woche !
  • Leo schrieb via tvforen.de am 16.03.2009, 01.42 Uhr:
    LeoM.D.Krauser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > armer Toyota, der jetzt schon
    > Absatzschwierigkeiten hat...
    >


    Stimmt. Die haben andere Automarken ja heutzutage nicht.
  • Leo schrieb via tvforen.de am 16.03.2009, 01.40 Uhr:
    Leo"Was glaubt Ihr eigentlich, wer Euch alle finanziert?" - Herr Hoeneß, da fehlt's an ganz wichtigen Grundzusammenhängen. Ich empfehle Nachhilfe in Sachen Sport und Finanzierung!
  • SallySpectra schrieb via tvforen.de am 16.03.2009, 01.27 Uhr:
    SallySpectraVielleicht sollten nicht ständig diese selbstverliebten Hampelmänner für Abermillionen von Verein zu Verein verhökert werden! Sollen Hoeneß und seine Würstchen das doch bezahlen!!!
    Ich guck keinen Proll-Sport, also zahle ich auch nicht...
  • Ursi schrieb via tvforen.de am 16.03.2009, 00.41 Uhr:
    UrsiIst heute der 1.April ?????
    Ursi
  • Styxx schrieb via tvforen.de am 16.03.2009, 00.28 Uhr:
    StyxxEr sollte nicht pauschalisieren. Und schon gar nicht als Manager des FC BM. Schlimm finde ich das er wirklich daran glaubt was er redet.
    Wer Fußball sehen will der sollte auch zahlen. Aber kaum ein Fußballfan ist bereit freiwillig sowas zu tun.
  • M.D.Krauser schrieb via tvforen.de am 15.03.2009, 23.18 Uhr:
    M.D.KrauserOch, das finde ich alles nich so schlimm.
    Der Fußball und die Industrie haben ein ordentliches gegenseitiges Problem:

    Da gibts doch diese Toyota-Werbung mit dem Chef des DH-Teams und dem andern Fußball-Heini (komm jetzt nicht auf seinen namen).
    Dieser Avensis is in der Basisversion teuer als ein neuer Passat!!!!
    Armer Fußball, armer Toyota, der jetzt schon Absatzschwierigkeiten hat...

    Pech für euch beide, ich freue mich...:-P


    Fußball für jeden, aber nich für mich!!!!!!!!!!!!!!!!!
  • prinzpauli schrieb via tvforen.de am 15.03.2009, 23.03 Uhr:
    prinzpauliSo ein Vorschlag muss doch jeden Normalverdiener richtig wütend machen.
    Ich bin Fussballfan und gebe auch viel, sehr viel Geld aus um ins Stadion zu gehen. GEZ Gebühren
    für Fussball auszugeben kann nicht wirklich ernst gemeint sein. Solche abgehobenen Vorschläge kann nur jemand machen, der noch niemals für sein Geld richtig arbeiten musste.
  • 4ever schrieb via tvforen.de am 15.03.2009, 22.56 Uhr:
    4everWerderaners Beitrag finde ich gerade in dieser Woche ziemlich mutig.
  • wolle64 schrieb via tvforen.de am 15.03.2009, 20.58 Uhr:
    wolle64Hier nochmal zum Genießen


  • wolle64 schrieb via tvforen.de am 15.03.2009, 20.41 Uhr:
    wolle64Wenn man in der Nachspielzeit noch die Champions League verdattelt, helfen auch keine 900 Millionen Euro.

    http://de.wikipedia.org/wiki/FC_Bayern_M%C3%BCnchen/Namen_und_Zahlen#Champions_League_1999
  • schafswolke schrieb via tvforen.de am 15.03.2009, 20.14 Uhr:
    schafswolkeDer hat wohl den letzten Schuss nicht gehört!
    Ich glaub ich brauch ein Kissen zum reinbeißen. Aber eigentlich fehlen mir da echt die Worte.

    Hoffentlich gewinnen die tollen Bayern dieses Jahr gar nichts. Das gönne ich ihnen dann auch von Herzen.
  • Pilch schrieb via tvforen.de am 15.03.2009, 19.56 Uhr:
    Pilch
  • Werderaner schrieb via tvforen.de am 15.03.2009, 19.44 Uhr:
    WerderanerIch mag es wirklich sehr, wenn gerade von Bayern München immer wieder so ein Unfug kommt. Es zeigt, wie abgehoben und unsympathisch die sind.

    Gerade dieser Vorschlag zeigt doch, wie furzegal denen die "Normalbürger" sind!
  • Pete Morgan schrieb via tvforen.de am 15.03.2009, 19.44 Uhr:
    Pete MorganJa soweit kommts - Fußball beherrscht das Programm, und jetzt soll jeder, der Fußball überhaupt nicht sehen will, auch noch dafür bezahlen, dass zugunsten irgendwelcher Spiele auf sein Lieblingsprogramm verzichten muss! Das ist ja voll Scheiße!

    Denk dieser arrogante Mensch eigentlich mal nach??? Das ist ja, als wolle er die Deutschen, die kein Fußball mögen, zur Fußballbegeisterung zwingen...

    Aber was will man von einem Metzger, dessen aktive Fußballzeit schon lang vorbei ist und der sich inzwischen im Erfolg (und wahrscheinlich geschmack) seiner Wurscht aalt, auch anderes erwarten? Wenn man halt selbst kein geld hat als Verein, muss man eben die Fans zahlen lassen, dass sie sich freuen dürfen... So ein Schmarrn.

    War mir der mann von Anfang an unsympathisch, so hat er's jetzt vollends bei mir verschissen. Und es zeigt halt wieder, dass es längst nicht mehr nur um den Sport geht, sondern hauptsächlich um Geld - viel Geld!

    Soll er doch seine Wurschtfabriken verkaufen und mit dem Erlös selbst mal einen Spieler finanzieren, wenn ihm so viel an seinem Verein gelegen ist. Von mir würd er keinen Cent kriegen...

    Der Lonewolf Pete
  • Anonymer Teilnehmer schrieb via tvforen.de am 15.03.2009, 19.34 Uhr:
    Anonymer TeilnehmerVölliger Unsinn, der Hoeneß ist ein Schwätzer vor dem Herrn!!!

    Gruss/Huk
  • Mr.Baseball schrieb via tvforen.de am 15.03.2009, 19.28 Uhr:
    Mr.BaseballWie wär es wenn jeder ´Profifußballer und Manager 2€ bez würde!
  • Kaschi schrieb via tvforen.de am 15.03.2009, 19.20 Uhr:
    Kaschiwunschliste.de schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Uli Hoeneß, Wurstfabrikant und Manager des FC
    > Bayern München, schlägt in einem Interview mit
    > der "Wirtschaftswoche" eine Art Zwangsabgabe für
    > alle TV-Haushalte vor, damit sein Verein endlich
    > wieder die Champions League gewinnt.

    Ich bin für drei Euro Zwangsabgabe, wenn dafür nicht Bayern München, sondern Werder Bremen die Champions League gewinnt!

    :-)