Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Neue Folgen werden Anfang Juli bei Netflix  veröffentlicht
Alexandra Breckenridge und Martin Henderson in "Virgin River"
Netflix
"Virgin River": Trailer zur dritten Staffel enthüllt Jacks Schicksal/Netflix

Am 9. Juli setzt Netflix sein Herzschmerz-Drama  "Virgin River" mit zehn neuen Folgen fort. Wie es (unmittelbar) nach dem Cliffhanger der zweiten Staffel weitergeht, hat Netflix nun aber schon in einem Trailer verraten.

Im Finale der zweiten Staffel hatte Mel (Alexandra Breckenridge) Jack (Martin Henderson) mit einer Schusswunde schwer verletzt in seiner Bar gefunden, wo er eigentlich ein Essen für das Paar vorbereitet hatte.

Trailer zur dritten Staffel von "Virgin River" (englisch)

Was keinen überrascht: Jack überlebt. Allerdings weiß selbst, nachdem Jack wieder auf den Beinen ist, niemand, wer den beinahe tödlichen Schuss abgegeben hat.

Virgin River

"Virgin River" basiert auf der Bestseller-Romanreihe von Robyn Carr und handelt von der Krankenschwester Melinda "Mel" Monroe (Breckenridge;  "The Walking Dead"), die nach schmerzlichen Erfahrungen in der Großstadt einen Neuanfang wagen will. Auf die Anzeige der abgelegenen Ortschaft Virgin River hin bricht sie ihre Zelte in Los Angeles ab, um dort einen Job in der lokalen medizinischen Grundversorgung zu beginnen. Dort angekommen trifft sie auf den ehemaligen Soldaten Jack Sheridan (Martin Henderson,  "Grey's Anatomy"), der sich hier als Barbesitzer niedergelassen hat und der nach und nach ihr Herz erwärmt.

Beide tragen tiefe Wunden in ihren Seelen, die einen gemeinsamen Neuanfang schwer machen. Nach einer ersten Annäherung kam eine ungeplante Schwangerschaft dazwischen, die aus einer eigentlich unverbindlichen Liebschaft von Jack entsprang. Am Ende der zweiten Staffel war diese Hürde weitgehend überwunden - bis eben der Angriff auf Jack dazwischenkam.

Staffel 3

Im Trailer eröffnet Charmaine (Lauren Hammersley), die Mutter von Jacks ungeplantem Nachwuchs, dass sie nun einen neuen Mann in ihrem Leben hat und daher nicht mehr so sehr auf Jack angewiesen sei. Ein weiteres Hindernis für Jack und Mel scheint beseitigt.

Während Mel sich im Trailer weiter den Möglichkeiten der Beziehung öffnet - inklusive des Gedankens, eine Familie mit Jack zu gründen - beginnt dieser sich wieder zurückzuziehen: Denn er will keine Kinder. Da er auch nicht ihrem Kinderwunsch im Weg stehen will, droht die Beziehung zu zerbrechen. Gleichzeitig steht halt noch im Hintergrund, dass eine unbekannte Person ihn ermorden wollte - und womöglich weiterhin will.

Parallel wird allgemein bekannt, dass Doc Mullins (Tim Matheson) sich wegen der Befürchtung untersuchen hatte lassen, er könne das Augenlicht verlieren, was sich als reale Möglichkeit herausstellt.

Neuzugänge in Staffel 3 von "Virgin River"

Für die neuen Folgen in einer Hauptrolle verpflichtet wurde Zibby Allen, die die Anwältin Brie porträtiert, Jacks Schwester. Für eine wiederkehrende Nebenrolle wurde außerdem Stacey Farber ( "Saving Hope") engagiert, die Lillys (Lynda Boyd) Tochter Tara Anderson spielt. Sie ist in die Stadt zurückgekehrt, um ihre Mutter in deren neuer Lebenssituation zu unterstützen.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

© 1998 - 2021 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds