Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Stimme des "Pool Monster" bestätigt
CBS
"Young Sheldon" bestätigt Cameo von "Big Bang Theory"-Star/CBS

  "Young Sheldon"-Fans mit einem feinen Gehör wussten es schon länger, nun ist es offiziell: Kaley Cuoco hat in der dritten Staffel des   "The Big Bang Theory"-Ablegers einen Gastauftritt absolviert und ihre Stimme für einen Alptraum des jungen Sheldon Cooper (Iain Armitage) zur Verfügung gestellt.

In der Episode "Teenager Soup and a Little Ball of Fib" (3x10; deutscher Titel "Das Pool-Monster und die große Epidemie") wollen Sheldons Eltern, dass dieser am Schwimmunterricht teilnimmt. Natürlich ist das Sheldon zuwider: Einerseits ist es eine unnötige Gefahr, über die man sich Sorgen machen "muss", und daneben ist das Wasser im Schwimmbad natürlich von Bakterien verunreinigt - von den Gästen, die es gleich als Toilette benutzen, ganz zu schweigen.

Sheldons Ängste kumulieren in einem Alptraum über ein Pool-Monster - das im englischen Original von Cuoco gesprochen wird:

Ausschnitt aus der Folge (Alptraum ab 1:50; englisch)

ProSieben hat die Ausstrahlung der Folge just für den 9. März angekündigt. In den USA lief sie am 12. Dezember 2019 - als letzte Folge vor der Weihnachtspause.

Gegenüber TV Line hat der Serien-Ko-Schöpfer Steven Molaro nun bestätigt, dass es sich dabei um die Stimme von Cuoco gehandelt hat, die aber nicht in den Credits genannt wurde.

Er erläuterte, dass man sich bei der Rolle des Pool Monster gedacht hatte, dass es sich um eine weibliche Stimme handeln sollte, die eher sexy sei. Und da sei ihm in den Sinn gekommen, Cuoco den Part anzubieten. "Ich sagte: 'Hey, ich habe einen schrägen Pitch für dich: Sheldon hat einen Alptraum und er muss in einen Pool gehen, und er spricht mit dem Pool-Wasser. Würdest du die Stimme des Wassers haben wollen?'" - und augenscheinlich willigte Cuoco ein.

Später hätten Molaro und Cuoco darüber gesprochen, ob sie den Wunsch vorbringen sollten, dass Heimatsender CBS den Cameo groß bewerben sollte. Molaro empfand, dass dieser Tage manche netten Kleinigkeiten zu sehr ins Zentrum der Werbung gestellt würden. Und dass die Szene und der Cameo zwar gelungene Ideen seien, aber eben nichts, was man in einen Werbespot packt. Auch Cuoco - aktuell die Stimme von   "Harley Quinn" - sah das ähnlich - und so wurde beschlossen, dass man es als kleines Easter Egg belassen würde.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds