Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
ZDF und ORF verfilmen das Leben der Tauchpioniere Hans und Lotte Hass
ORF

Voraussichtlich im Spätsommer beginnen die Dreharbeiten für eine ZDF/ORF-Koproduktion, in der Benjamin Sadler und Yvonne Catterfeld als Hans Hass (das österreichische Pendant zu  Jacques-Yves Cousteau) und dessen Assistentin und spätere Ehefrau Lotte Hass vor der Kamera stehen.

Die beiden Meeresforscher und Tauchpioniere - als Paar (siehe Bild) über und unter Wasser stets unzertrennlich - hatten in den 50er, 60er und 70er Jahren mehrfach preisgekrönte Unterwasserfilme ( "Expedition ins Unbekannte", "Abenteuer im Roten Meer") gedreht.

"Das Mädchen auf dem Meeresgrund" - so der Titel des von Producers at Work produzierten Films - wird an Originalschauplätzen am Roten Meer, in Wien und in Nordrhein-Westfalen gedreht. Regie führt der Niederländer Ben Verbong ("Sams in Gefahr"), das Drehbuch schrieb Christoph Silber.

Laut Produktionsfirma (einer Tochter der ProSiebenSat.1 Media AG, die u.a.  "Anna und die Liebe",  "Dr. Molly & Karl",  "R.I.S." produzierte), zeichnet der Film die lebensgefährliche Expedition des Ehepaares in das damals unbekannte Rote Meer nach. Und erzählt wohl auch eine große Liebesgeschichte ...


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • jumin schrieb via tvforen.de am 02.06.2010, 15.08 Uhr:
    ... Nun kann ich auf alles Fernsehtechnische, das mit dem ORF und Wien zu tun hat immer wieder gern verzichten, nichts desto trotz: Dieses Projekt klingt interessant; sowohl von der original Geschichte her als auch von der Umsetzung an den original Schauplätzen. Und dem Thema allgemein.
    Bleibt wirklich nur zu hoffen, dass man Yvonne nicht gecastet hat, weil sie so gut in Schmonzetten passt, sondern dass man vernünftig 90 Minuten Film füllt, ohne triefendes Geseiere, und Frau Catterfeld auch mal eine anständige angenehme Frauenfigur spielen lässt
  • spunk schrieb via tvforen.de am 02.06.2010, 13.20 Uhr:
    Die Story ist interessant, ich mag ja biographische Verfilmungen. Aber Catterfeld mit ihren Kuhaugen mag ich nicht, da musste ich bei dem Titel auch direkt wie dvogel dran denken, dass die da untern bleiben kann ;-).
  • DarkDancer schrieb via tvforen.de am 02.06.2010, 06.48 Uhr:
    Lotte Hass hat damals ein Buch geschrieben mit dem Titel "Ein Mädchen auf dem Meeresgrund" in dem sie sehr unterhaltsam und spannend die Geschichte Ihrer ersten Expedition ins Rote Meer beschrieb.Der Film kann durchaus gute Unterhaltung bieten.Ich freu mich drauf.
  • Drago schrieb via tvforen.de am 01.06.2010, 22.02 Uhr:
    Ich find die Catterfeld schon ok, aber den Film werd ich mir nicht antun...;-)
  • Nicole (Nicko) schrieb via tvforen.de am 01.06.2010, 21.49 Uhr:
    Ehrlich? Also ich finde Yvonne klasse und freue mich schon auf diesen Film!
  • dvogel schrieb via tvforen.de am 01.06.2010, 19.22 Uhr:
    Um Gottes Willen, meinetwegen darf sie gern auf dem Meeresgrund bleiben. Ich krieg Zustände, wenn ich diese Frau nur sehe.

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds