Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Deutsche TV-Premiere der neuen Folgen
"Z Nation"
Bild: Syfy
"Z Nation": Vierte Staffel ab März auf Syfy/Bild: Syfy

Demnächst erfahren deutsche Fans von "Z Nation", wie die Geschichte weitergeht. Der Pay-TV-Sender Syfy hat die TV-Premiere der vierten Staffel der Zombie-Serie angekündigt. Die insgesamt 13 neuen Folgen sind ab dem 7. März immer mittwochs ab 22.30 Uhr zu sehen - wie gewohnt wahlweise in deutscher Synchronfassung oder im englischen Originalton. Unmittelbar davor wird um 21.45 Uhr noch einmal die Folge der Vorwoche wiederholt.

In der vierten Staffel dürfen sich die Zuschauer nicht nur auf Zombie-Clowns und weiterentwickelte Mad-Zs freuen, sondern auch auf Gastauftritte von Horror-Mastermind Michael Berryman ("The Hills Have Eyes", "The Devil's Rejects") und Musik-Ikone Henry Rollins ("Bad Boys II"). Inhaltlich werden die Hauptfiguren in den neuen Folgen zwei Jahre in die Zukunft katapultiert - und lassen die bisherige Zombie-Apokalypse wie einen Spaziergang aussehen.

Warren (Kellita Smith) und Murphy (Keith Allan) finden sich plötzlich in der Zona wieder, dem Zombie-freien Spielplatz für Superreiche. Der Rest der Gruppe muss sich gegen Zombies und Zona-Militär behaupten. Warren versucht, einer Verschwörung auf die Spur zu kommen, die sie sogar bis in ihre Träume verfolgt: Verstörende Bilder von schwarzem, fleischfressendem Regen lenken sie auf eine neue Mission. Auf ihrem Weg muss die Gruppe nicht nur das Geheimnis um die Zona lösen, sondern auch gegen weiterentwickelte Super-Zombies kämpfen...

Anders als etwa "The Walking Dead" hat sich "Z Nation" zum Ziel gesetzt, das Zombiethema mit einer größeren Prise Humor zu würzen - kurzweilig, unterhaltsam, sich selbst nicht zu ernst nehmend. Das Produktionsstudio The Asylum steht etwa auch hinter der "Sharknado"-Filmreihe. Karl Schaefer und Craig Engler schufen die Serie. Im deutschen Free-TV waren bislang nur die ersten zwei Staffeln zu später Stunde bei RTL II zu sehen. Der US-Muttersender von Syfy hat bereits eine fünfte Staffel seiner post-apokalyptischen Serie bestellt.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • jenser schrieb via tvforen.de am 11.01.2018, 08.56 Uhr:
    jenserDie Serie gefällt mir mittlerweile besser als The Walking Dead.
  • 4077hawkeye schrieb via tvforen.de am 10.01.2018, 16.14 Uhr:
    4077hawkeyeIch kenne ja leider nur die ersten 2 Staffeln. Mehr ist leider noch nicht auf Netflix. Die Beste Zombieserie überhaupt. Sie befasst sich auch mit Atomkraftwerken vor dem Super GAU und auch einem Atomkrieg.

    Die Bedrohung durch herrenlose Atomkraftwerke wird ja in keinem post-apokalyptischen Film Thematisiert. Was total unlogisch ist.