Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Darstellerinnen aus "Dark" und "Sløborn" in Hauptrollen
"Zwei Seiten des Abgrunds" mit Anton Dreger, Anne Ratte-Polle und Lea van Acken (v. l. n. r.)
RTL/Wolfgang Ennenbach
"Zwei Seiten des Abgrunds": RTL+ und Warner TV Serie bestellen gemeinsame Thriller-Miniserie/RTL/Wolfgang Ennenbach

Zwei Senderfamilien überraschen mit der Ankündigung einer erstmaligen Zusammenarbeit: RTL Deutschland und WarnerMedia bündeln ihre Kräfte und haben gemeinsam die sechsteilige Miniserie  "Zwei Seiten des Abgrunds" ("Two Sides of the Abyss") in Auftrag gegeben. Während sich RTL Deutschland die Streaming-Premiere der Serie für RTL+ sowie die späteren deutschen Free-TV-Rechte gesichert hat, wird sie Warner TV Serie im linearen Pay-TV ausstrahlen. Darüber hinaus wird die Serie über HBO Max, der Streaming-Plattform von WarnerMedia, als Max Original in weiteren 61 Märkten verbreitet.

Im Mittelpunkt steht die Wuppertaler Polizistin Luise Berg (Anne Ratte-Polle;  "Dark",  "Funeral for a Dog"), die auf eine unausweichliche Katastrophe zusteuert, nachdem der Mörder ihrer Tochter frühzeitig aus dem Gefängnis entlassen wird. Es beginnt ein psychologisch vielschichtiges Verwirrspiel, bei dem die Grenzen von Schuld und Unschuld, Tätern und Opfern, von Recht und Gerechtigkeit kontinuierlich verwischt werden. Angekündigt wird eine hochspannende Geschichte von Kontrollverlust und darüber, was dieser mit Menschen, deren Beziehungen und Lebensumständen macht.

Neben Anne Ratte-Polle spielen in weiteren Hauptrollen Lea van Acken ( "Sløborn") sowie Newcomer Anton Dreger mit. Zum Cast zählen außerdem noch Renato Schuch, Dirk Martens, Ann-Kathrin Kramer, Senita Huskic, Claudia Eisinger und Maximilian Brauer.

Serienschöpferin und Autorin ist Kristin Derfler ( "Brüder",  "Dein Leben gehört mir"), die auch als Creative Producerin der Produktion von Warner Bros. ITVP Deutschland fungiert. Regie führt Anno Saul ( "Charité" Staffel 2,  "Die Welt steht still"), während Verena Monssen und Bernd von Fehrn als Produzenten fungieren. Executive Producer sind Nico Grein (RTL+) unter der Leitung von Hauke Bartel (Bereichsleiter Fiction RTL Deutschland) sowie für Warner TV Serie Hannes Heyelmann und Anke Greifeneder, die auch die Redaktionsleitung innehat. Producerin ist Roxana Richters, die Produktionsleitung liegt bei Peter Faber.

Anke Greifeneder, Vice President Original Production bei WarnerMedia:

Wir freuen uns sehr, bei 'Zwei Seiten des Abgrunds' erstmals gemeinsam mit RTL und dem Kölner Team der Warner Bros. ITVP zusammenzuarbeiten. Die Story von Kristin Derfler hat mich sofort in den Bann gezogen: schonungslos und atmosphärisch dicht erzählt mit Figuren, die einen nicht loslassen, die fernab von Schwarz und Weiß das Thema Schuld ausloten und dabei auch moralische Tabus brechen. Mit Anno Saul haben wir einen herausragenden Regisseur gefunden, der all diese schicksalhaften Verbindungen als unvorhersehbaren Thriller inszenieren wird.

Hauke Bartel, Leitung Fiction RTL Deutschland, ergänzt:

"Wir wollen auf unserem Streamingdienst RTL+ und den linearen Sendern von RTL Deutschland die stärksten fiktionalen Geschichten mit den größten Talenten anbieten. 'Zwei Seiten des Abgrunds' ist so eine Geschichte, die wir erstmals mit WarnerMedia umsetzen werden. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit diesem tollen Kreativpartner und darauf, die intensive und packende Thriller-Serie von Kristin Derfler und Anno Saul gemeinsam einem breiten Publikum zugänglich zu machen."

Die erste Klappe zur Serie fiel bereits Ende Januar. Gedreht wird die vorerst auf sechs Folgen angelegte Produktion noch bis Ostern 2022 in Köln, Belgien und vor allem in Wuppertal. Ein voraussichtlicher Erscheinungstermin wurde noch nicht genannt.


Beitrag/Regelverstoß

  • Bitte trage den Grund der Meldung ein:
  •  

Leserkommentare