Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • sobald ein neuer Termin feststeht (ca. 3-6 Wochen vorher)
  • einen Tag vor der Ausstrahlung
  • täglich im "TV-Planer" für alle ausgewählten Serien und Filme
  • wöchentlich im Newsletter mit allen Serienstarts der Woche (Änderung/Löschung ist jederzeit unter www.wunschliste.de/login möglich)
  • Ich willige ein, dass ich kostenlos per E-Mail informiert werde. Diese Benachrichtigungen (z.B. TV-Sendetermine, Streaming-Tipps und Medien-Neuerscheinungen) können jederzeit geändert und deaktiviert werden. Mit der Speicherung meiner personenbezogenen Daten bin ich einverstanden. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Ich kann die Einwilligung jederzeit per E-Mail an kontakt@imfernsehen.de oder per Brief an die imfernsehen GmbH & Co. KG, Aachener Straße 364-370, 50933 Köln widerrufen. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und erkläre dazu mein Einverständnis.
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

Alonzo - The Man Who Shot Chinatown

1

Alonzo - The Man Who Shot Chinatown

(The Man Who Shot Chinatown - The Life and Work of John A. Alonzo)D/GB/USA, 2007
  • 1 Fan 
  • Wertung0 61215noch keine Wertungeigene Wertung: -

Filminfos

Deutsche Erstausstrahlung: 18.09.2008 (WDR)
Weiterer Titel: The Man Who Shot Chinatown
Filmsendung/Dokumentation: ein Portrait des erfolgreichen Kameramannes John A. Alonzo (1934 - 2001). Sein Leben und seine Arbeit als Schauspieler, Bildhauer, Fotograf und "Director of Photography". Der Werdegang vom kleinen mexikanischen Farmerjungen zum anerkannten "Lichtkünstler Hollywoods". Der erste Kameramann mexikanischer Abstammung, der sich in der amerikanischen Filmindustrie durchsetzte, aber immer auch ein Außenseiter blieb. Durch sein Engagement in der Gewerkschaft ebnete er manchen ausländischen Talenten den Weg nach Hollywood. Durch seinen ästhetischen und handwerklichen Einsatz wirkte er weniger als Techniker denn als Künstler: als Maler von Licht und Schatten, als Gestalter von Raum und Bewegung, als Designer von Farben und Kostümen. Zudem hat er sich immer für neue technologische Entwicklungen interessiert und sich für HD-Formate eingesetzt. Detailliert beschreibt er seine Arbeit an Filmen und veranschaulicht sie an einzelnen Szenen. Freunde, Mitarbeiter, Kollegen erzählen über die Zusammenarbeit, zum Beispiel die Schauspieler Richard Dreyfuss und Sally Field, die Regisseure William Friedkin, Mike Figgis, John McNaughton, Martin Ritt, die Kameramänner Haskell Wexler und John Toll, der Kritker Roger Ebert. Alonzos bekannteste Werke sind: "Chinatown", "Bloody Mama", "Schwarzer Sonntag", "Scarface", "Harold und Maude", "Unheimliche Begegnung der dritten Art", "Fahr zur Hölle, Liebling", "Norma Rae".
(WDR)

Wo läuft's?

Vor der nächsten Ausstrahlung kostenlose E-Mail Benachrichtigung an:
Keine Ausstrahlung in den nächsten Wochen.

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 19.11.2018 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.

Links

Websites
I InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News

Kommentare, Erinnerungen und Forum