Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
31

Als wir träumten

D/F, 2015
Als wir träumten
Bild: rbb/WDR/Rommel Film/Pandora Film/Peter Hartwig
  • 31 Fans   75% 25% jüngerälter
  • Wertung0 111673noch keine Wertungeigene Wertung: -

Filminfos

Kinopremiere D: 26.02.2015
Deutsche Erstausstrahlung: 14.02.2018 (arte)
Dani, Rico, Mark, Pitbull und Paul erleben ihre Kindheit in den letzten Jahren der DDR. Der Zusammenbruch des sozialistischen Systems trifft sie in einem sensiblen Alter, mitten in der Pubertät. Für die Jugendlichen und vor allem Rico, der unter dem Konformitätszwang der DDR gelitten hatte, ist das Chaos der Wendezeit ein Befreiungsschlag. Die Schule wird zur Nebensache, saufend, wütend, grölend zieht die Jugendclique durch die Straßen Leipzigs. Sie klauen im Supermarkt, bestehlen eine ältere Dame, aber nur ein bisschen. Trotz ihrer Härte gehören die Jungs zu den Guten, auch wenn sie manchmal über die Stränge schlagen. Doch Dani und seine Freunde leben auch in ständiger Gefahr. Regelmäßig werden sie von einer Gruppe Nazis, die das Revier für sich beanspruchen, verfolgt und verprügelt. Das Leben, das der Film zeichnet, ist voll von Exzessen, Grenzüberschreitungen, aber auch Härte und noch dazu den üblichen Jugenddramen wie etwa einer unerwiderten Liebe. Schließlich bündelt sich die Energie der Jungs in der Idee, einen Techno-Club zu eröffnen. Was zunächst nach einem sinnstiftenden Projekt klingt, führt sie immer weiter an den Abgrund. Pitbull fängt an zu dealen, Mark wird drogenabhängig, Rico und Dani geraten immer mehr ins Visier der Nazis. Was als ein Spiel begonnen hat, wird bald bitterer Ernst, und die Jungs müssen einsehen, dass ihre bisherigen Entscheidungen Konsequenzen nach sich ziehen. "Als wir träumten" ist ein einziger Rausch. Schonungslos wird die wilde Nachwendezeit porträtiert. Vieles ist dabei erschreckend, aber Andreas Dresen geht doch nachsichtig mit seinen Figuren um.
(arte)
"Als wir träumten" feierte auf der Berlinale 2015 Premiere. Der "Filmdienst" schreibt: "Dresen, der die Wendezeit selbst als eine Entwurzelung empfand, hat sich getraut, Clemens Meyers wuchtigen Erfolgsroman für die Leinwand zu adaptieren. Ein Wagnis, das aufgeht und eine urbane Jugendkultur nachzeichnet, die weitgehend verloren gegangen ist. Wie Meyer das erzählerische Potenzial der gesellschaftlich Marginalisierten reizte, so hat Dresen die ungeheure Kraft der Anarchie gereizt, die sich in diesem Moment deutscher Geschichte Bahn brach, eine sehr spezifisch ostdeutsche Sicht, die auf diese Jahre einen dezidiert anderen Blick wirft als der auf Stasi-Verstrickungen und ideologische Ränkespiele fixierte Westen.".
(ARD)

Als wir träumten Streams

  • Als wir träumten
    117 min.
    Leihen ab € 2,99*
  • Als wir träumten
    117 min.
    Kaufen ab € 9,99*
  • Als wir träumten
    117 min.
    Kaufen ab € 9,99*
  • Als wir träumten
    113 min.
    Kaufen ab € 9,99*
  • Als wir träumten
    117 min.
    Kaufen ab € 6,99*
  • Als wir träumten
    Kaufen ab € 9,99*
  • Als wir träumten
    113 min.
    Kaufen ab € 9,99*
  • Als wir träumten
    117 min.
    Kaufen ab € 5,99*
Mithelfen

im Fernsehen

Vor der nächsten Ausstrahlung kostenlose E-Mail Benachrichtigung an:
Bisherige Ausstrahlungstermine:
  • rbbrbbSa, 23.11.201923:30Als wir träumten
  • OneOneMo, 12.08.201901:15Als wir träumten
  • OneOneSa, 10.08.201921:45Als wir träumten
  • Das ErsteDas ErsteSo, 03.03.201923:35Als wir träumten
  • artearteMi, 14.02.201823:05Als wir träumten
Daten & Zeiten kalendarisch. Alle Angaben ohne Gewähr auf Vollständigkeit.

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 21.01.2020 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.
Externe Websites
I InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Bilder

  • V.l.n.r.: Dani (Merlin Rose), Pitbull (Marcel Heuperman) und Rico (Julius Nitschkoff)
    V.l.n.r.: Dani (Merlin Rose), Pitbull (Marcel Heuperman) und Rico (Julius Nitschkoff)
    Bild: © WDR/Rommel Film/Pandora Film/Peter Hartwig
  • Im Wettbewerb der Berlinale 2015: „Als wir träumten“, Regie: Andreas Dresen, Weltpremiere am 9. Februar 2015, 19.00 Uhr im Berlinale-Palast
Als wir träumten, war der Stadtrand von Leipzig die Welt. Die DDR war weg und wir waren noch da. Pitbull war noch kein Dealer. Mark war noch nicht tot. Rico war der größte Boxer und Sternchen war das schönste Mädchen, doch sie hat mich nicht so geliebt, wie ich sie. Alles kam anders. Aber es war unsere schönste Zeit.
Dani, Mark, Rico, Pitbull und Paul leben im Rausch einer besonderen Zeit. Jahre, in denen Gesellschaften und Systeme aufeinanderprallen und alles, wirklich alles möglich scheint. Die Jungs sind dreizehn, als die Geschichte in der DDR beginnt, siebzehn, als sie im neuen Deutschland endet. Kraftvoll, wild und zärtlich verfilmte Regisseur Andreas Dresen („Halbe Treppe“, „Halt auf freier Strecke“) mit „Als wir träumten“ den gleichnamigen Erfolgsroman von Clemens Meyer. Das Drehbuch schrieb Wolfgang Kohlhaase.
Nach „Sommer vorm Balkon“ und „Whisky mit Wodka“ ist es die dritte Zusammenarbeit mit Andreas Dresen. „Als wir träumten“ ist eine Produktion von Rommel Film in Koproduktion mit Isekremas Filmproduktion, Cinéma Defacto, mit rbb/ARTE, BR, MDR und ARTE France Cinéma, gefördert vom Medienboard Berlin-Brandenburg. Kinostart in Deutschland ist am 26. Februar 2015. - Andreas Dresen am Set
    Im Wettbewerb der Berlinale 2015: „Als wir träumten“, Regie: Andreas Dresen, Weltpremiere am 9. Februar 2015, 19.00 Uhr im Berlinale-Palast Als wir träumten, war der Stadtrand von Leipzig die Welt. Die DDR war weg und wir waren noch da. Pitbull war noch kein Dealer. Mark war noch nicht tot. Rico war der größte Boxer und Sternchen war das schönste Mädchen, doch sie hat mich nicht so geliebt, wie ich sie. Alles kam anders. Aber es war unsere schönste Zeit. Dani, Mark, Rico, Pitbull und Paul leben im Rausch einer besonderen Zeit. Jahre, in denen Gesellschaften und Systeme aufeinanderprallen und alles, wirklich alles möglich scheint. Die Jungs sind dreizehn, als die Geschichte in der DDR beginnt, siebzehn, als sie im neuen Deutschland endet. Kraftvoll, wild und zärtlich verfilmte Regisseur Andreas Dresen („Halbe Treppe“, „Halt auf freier Strecke“) mit „Als wir träumten“ den gleichnamigen Erfolgsroman von Clemens Meyer. Das Drehbuch schrieb Wolfgang Kohlhaase. Nach „Sommer vorm Balkon“ und „Whisky mit Wodka“ ist es die dritte Zusammenarbeit mit Andreas Dresen. „Als wir träumten“ ist eine Produktion von Rommel Film in Koproduktion mit Isekremas Filmproduktion, Cinéma Defacto, mit rbb/ARTE, BR, MDR und ARTE France Cinéma, gefördert vom Medienboard Berlin-Brandenburg. Kinostart in Deutschland ist am 26. Februar 2015. - Andreas Dresen am Set
    Bild: © rbb/Peter Hartwig/Rommel Film/Pandora Film
  • Im Wettbewerb der Berlinale 2015: „Als wir träumten“, Regie: Andreas Dresen, Weltpremiere am 9. Februar 2015, 19.00 Uhr im Berlinale-Palast
Als wir träumten, war der Stadtrand von Leipzig die Welt. Die DDR war weg und wir waren noch da. Pitbull war noch kein Dealer. Mark war noch nicht tot. Rico war der größte Boxer und Sternchen war das schönste Mädchen, doch sie hat mich nicht so geliebt, wie ich sie. Alles kam anders. Aber es war unsere schönste Zeit.
Dani, Mark, Rico, Pitbull und Paul leben im Rausch einer besonderen Zeit. Jahre, in denen Gesellschaften und Systeme aufeinanderprallen und alles, wirklich alles möglich scheint. Die Jungs sind dreizehn, als die Geschichte in der DDR beginnt, siebzehn, als sie im neuen Deutschland endet. Kraftvoll, wild und zärtlich verfilmte Regisseur Andreas Dresen („Halbe Treppe“, „Halt auf freier Strecke“) mit „Als wir träumten“ den gleichnamigen Erfolgsroman von Clemens Meyer. Das Drehbuch schrieb Wolfgang Kohlhaase.
Nach „Sommer vorm Balkon“ und „Whisky mit Wodka“ ist es die dritte Zusammenarbeit mit Andreas Dresen. „Als wir träumten“ ist eine Produktion von Rommel Film in Koproduktion mit Isekremas Filmproduktion, Cinéma Defacto, mit rbb/ARTE, BR, MDR und ARTE France Cinéma, gefördert vom Medienboard Berlin-Brandenburg. Kinostart in Deutschland ist am 26. Februar 2015. - Szene mit Sternchen (Ruby O. Fee, li.) und Dani (Merlin Rose)
    Im Wettbewerb der Berlinale 2015: „Als wir träumten“, Regie: Andreas Dresen, Weltpremiere am 9. Februar 2015, 19.00 Uhr im Berlinale-Palast Als wir träumten, war der Stadtrand von Leipzig die Welt. Die DDR war weg und wir waren noch da. Pitbull war noch kein Dealer. Mark war noch nicht tot. Rico war der größte Boxer und Sternchen war das schönste Mädchen, doch sie hat mich nicht so geliebt, wie ich sie. Alles kam anders. Aber es war unsere schönste Zeit. Dani, Mark, Rico, Pitbull und Paul leben im Rausch einer besonderen Zeit. Jahre, in denen Gesellschaften und Systeme aufeinanderprallen und alles, wirklich alles möglich scheint. Die Jungs sind dreizehn, als die Geschichte in der DDR beginnt, siebzehn, als sie im neuen Deutschland endet. Kraftvoll, wild und zärtlich verfilmte Regisseur Andreas Dresen („Halbe Treppe“, „Halt auf freier Strecke“) mit „Als wir träumten“ den gleichnamigen Erfolgsroman von Clemens Meyer. Das Drehbuch schrieb Wolfgang Kohlhaase. Nach „Sommer vorm Balkon“ und „Whisky mit Wodka“ ist es die dritte Zusammenarbeit mit Andreas Dresen. „Als wir träumten“ ist eine Produktion von Rommel Film in Koproduktion mit Isekremas Filmproduktion, Cinéma Defacto, mit rbb/ARTE, BR, MDR und ARTE France Cinéma, gefördert vom Medienboard Berlin-Brandenburg. Kinostart in Deutschland ist am 26. Februar 2015. - Szene mit Sternchen (Ruby O. Fee, li.) und Dani (Merlin Rose)
    Bild: © rbb/Peter Hartwig/Rommel Film/Pandora Film
  • "Als wir träumten war der Stadtrand von Leipzig die Welt. Die DDR war weg und wir waren noch da": Dani, Mark, Rico, Pitbull und Paul leben im Rausch einer besonderen Zeit. Jahre, in denen Gesellschaften und Systeme aufeinander prallen und alles, wirklich alles möglich scheint. Die Jungs sind dreizehn, als die Geschichte in der DDR beginnt, siebzehn, als sie im neuen Deutschland endet. Foto: Sternchen (Ruby O Fee) und Dani (Merlin Rose).
    "Als wir träumten war der Stadtrand von Leipzig die Welt. Die DDR war weg und wir waren noch da": Dani, Mark, Rico, Pitbull und Paul leben im Rausch einer besonderen Zeit. Jahre, in denen Gesellschaften und Systeme aufeinander prallen und alles, wirklich alles möglich scheint. Die Jungs sind dreizehn, als die Geschichte in der DDR beginnt, siebzehn, als sie im neuen Deutschland endet. Foto: Sternchen (Ruby O Fee) und Dani (Merlin Rose).
    Bild: © rbb/WDR/Rommel Film/Pandora Film/Peter Hartwig

Ähnliche Spielfilme

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

 
Social Media und Feeds
 
Kooperationspartner
 
* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.