Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • sobald ein neuer Termin feststeht (ca. 3-6 Wochen vorher)
  • einen Tag vor der Ausstrahlung
  • täglich im "TV-Planer" für alle ausgewählten Serien und Filme
  • wöchentlich im Newsletter mit allen Serienstarts der Woche (Änderung/Löschung ist jederzeit unter www.wunschliste.de/login möglich)
  • Ich willige ein, dass ich kostenlos per E-Mail informiert werde. Diese Benachrichtigungen (z.B. TV-Sendetermine, Streaming-Tipps und Medien-Neuerscheinungen) können jederzeit geändert und deaktiviert werden. Mit der Speicherung meiner personenbezogenen Daten bin ich einverstanden. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Ich kann die Einwilligung jederzeit per E-Mail an kontakt@imfernsehen.de oder per Brief an die imfernsehen GmbH & Co. KG, Aachener Straße 364-370, 50933 Köln widerrufen. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und erkläre dazu mein Einverständnis.
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

Anonymous

15

Anonymous

GB/D, 2011
Anonymous
Bild: ORF
  • 15 Fans 
  • Wertung0 0288noch keine Wertungeigene Wertung: -

Filminfos

Deutschlandpremiere: 10.11.2011
Deutsche Erstausstrahlung: 01.10.2012 (Sky Cinema)
Weiterer Titel: Anonymus
New York im 21. Jahrhundert. Auf einer Theaterbühne steht der berühmte Shakespeare-Mime Derek Jacobi («The Kings Speech») und verbreitet von dort eine erstaunliche Theorie. Nicht Shakespeare habe die Stücke geschrieben für er bis heute berühmt ist, sondern ein geheimnisvoller Adliger. Es folgt der Sprung ins elisabethanische England des 16. Jahrhunderts. Robert Cecil wird gerade verhaftet und verhört. Die Geschichte, auf die er behaftet wird, liegt wiederum Jahrzehnte zurück und betrifft Edward de Vere , den 17. Earl von Oxford. Edward hat kürzlich seinen Vater verloren und versucht sich jetzt dem Einfluss des mächtigen Beraters der jungen Elizabeth I , Sir William Cecil , zu entziehen. Dieser möchte Edward mit seiner Tochter verheiraten, doch Edward interessiert sich mehr für das Schreiben von Theaterstücken, was Cecil, dem erklärten Feind jeder theatralischen Sendung, ein Dorn im Auge ist. Auch verschmäht Edward Cecils Tochter und bändelt stattdessen lieber mit Königin Elizabeth I. an.
Jahre später. Elizabeth I hat ihre Regentschaft längst gefestigt, doch inzwischen ist der Kampf um ihre Nachfolge bereits in vollem Gange. Verschwörungen sind an der Tagesordnung, und auch ihre frühe Beziehung zu Edward de Vere spielt hier eine Rolle. Der Earl von Oxford ist zwischenzeitlich mit Cecils Tochter Anne verheiratet und auf der Suche nach einer Marionette, unter deren Name er seine Stücke am eifersüchtig wachenden Schwiegervater vorbei veröffentlichen kann. Er denkt diese Person in Ben Jonson gefunden zu haben. Dieser allerdings ist zu feige, worauf der zwar talentfreie, aber von sich selbst sehr eingenommene Schauspieler William Shakespeare einspringt.
Angesiedelt ist Roland Emmerichs History-Thriller «Anonymus» hauptsächlich in den letzten Regierungsjahren von Königin Elizabeth I. Der Film beleuchtet dabei insbesondere den Machtkampf um die Nachfolge der Königin und konstruiert dabei einen gewagten Zusammenhang zwischen der Essex-Rebellion und der angeblich ungeklärten Identität des Schreibers der Stücke von William Shakespeare.
Für «Anonymus» hat Emmerich keinen Aufwand gescheut und in den Berliner Babelsberger Studios das England des Frühbarocks auferstehen lassen. Schauspielerlegenden wie Vanessa Redgrave oder Derek Jacobi - er selbst ist ein Vertreter der anti-stratfordianischen Theorie in der Urheberschaftskontroverse um William Shakespeares Werk - verleihen der gewagten Filmthese jene Glaubwürdigkeit, die im ungemein spannenden Verschwörungsspiel immer wieder arg strapaziert wird. SRF zwei zeigt «Anonymus» im Rahmen seiner Spielfilmreihe zum SRF-Themenschwerpunkt «Barock - mon amour».
(SRF)
SRF zwei zeigt diesen Film «Zum Schwerpunktthema Barock - mon amour».
(SRF)
Rubriken: Historienfilm, Drama

Wo läuft's?

Vor der nächsten Ausstrahlung kostenlose E-Mail Benachrichtigung an:
im Fernsehen:
  • Do06.12. 03:20 hAnonymous
  • Mo17.12. 08:15 hAnonymous
Daten & Zeiten kalendarisch. Alle Angaben ohne Gewähr auf Vollständigkeit.

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 13.11.2018 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.

Links

Websites
I InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News

Kommentare, Erinnerungen und Forum