Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
1

Belluscone. Eine sizilianische Geschichte

(Belluscone. Una storia siciliana) I, 2014

SRF/daringhouse.com
  • 1 Fan jüngerälter
  • Wertung0 108336noch keine Wertungeigene Wertung: -

Filminfos

23.04.2015
Bessere Werbung hätte der Filmemacher Franco Maresco für «Belluscone» nicht kriegen können. Bereits im Vorfeld versuchte Silvio Berlusconis «Forza Italia» die Aufführung des Filmes zu verbieten. «Belluscone» lief dann aber doch, und räumte bei den Festspielen in Venedig 2014 den Spezialpreis der Jury ab. Ausgezeichnet wurde eine bizarres Dokument, das ähnlich schillernd daherkommt, wie der Gegenstand, um den sich «Belluscone» dreht: die Liebe der Sizilianer zu Silvio Berlusconi.
Ursprünglich wollte Franco Maresco Silvio Berlusconis Verstrickungen mit der Mafia beleuchten. Dazu reiste der Regisseur im September 2011 nach Palermo um dort der unverbrüchlichen Liebe der sizilianischen Wähler zum Cavaliere nachzuspüren. Er filmt in Brancaccio, einem Viertel der sizilianischen Hauptstadt Palermo, wo das alltägliche Leben von den Chefs der grossen Mafiaclans bestimmt wird. Hier wäscht eine Hand die andere. Doch dann legt der italienische Ministerpräsident im November 2011 sein Amt nieder. Maresco gerät mit seiner Ursprungsidee in Schieflage, um dann in Brancaccio unversehens auf Gestalten mit einer neuen Geschichte zu treffen. So rücken der halbseidene Konzertveranstalter Francesco 'Ciccio' Mira und zwei seiner Stars in den Fokus.
Auf den Strassenfesten in Palermo ergründet Maresco zusammen mit seinen drei neuen Protagonisten die seltsame Welt süditalienischer Schlagermusiker und deren Begeisterung für Berlusconi. Miras Stars, Vittorio Ricciardi und Salvatore De Castro, haben dem Cavaliere eigens ein Lied gewidmet. Darin singen sie über ihren sehnlichsten Wunsch: Einmal Berlusconi zu treffen, um mit ihm gemeinsam zu lachen und zu essen. Doch was haben die seltsamen Grüsse zu bedeuten, die die Musiker vor ihren Fernsehauftritten an Gefängnisinsassen richten? Sind es verschlüsselte Botschaften der Mafia? Kurz vor dem Ende der Dreharbeiten wird Ciccio Mira wegen Beziehungen zur organisierten Kriminalität schliesslich verhaftet, und Maresco steht erneut ohne Protagonist da.
(SRF)

im Fernsehen

In Kürze:
Keine TV-Termine in den nächsten Wochen.
Ich möchte vor dem nächsten TV-Termin kostenlos per E-Mail benachrichtigt werden:

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

DVDs, Blu-ray-Discs, Soundtracks, Bücher und mehr...
In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 04.10.2022 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Ähnliche Spielfilme