Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
35

Psycho

USA, 1998
Psycho
Bild: Das Vierte
  • 35 Fans   69% 31%ø Alter: 40-50 Jahre
  • Wertung0 10682noch keine Wertungeigene Wertung: -

Filminfos

Deutschlandpremiere: 07.01.1999
Weiterer Titel: Psycho ('98)
Ein Klassiker der Filmgeschichte und der Thriller-Meilenstein der 1960er Jahre: Alfred Hitchcocks "Psycho" aus dem Jahr 1960 faszinierte auch knapp 40 Jahre später seinen Kollegen Gus Van Sant so stark, dass er das Original Einstellung für Einstellung noch einmal drehte. In Farbe selbstverständlich und mit den Hollywood-Stars Vince Vaughn, Anne Heche, Julianne Moore und Viggo Mortensen zeitgemäß besetzt. Als sich ihr die Gelegenheit bietet, 400.000 Dollar für ein neues Leben mit ihrem Geliebten zu stehlen, statt das Geld für ihren Boss zur Bank zu bringen, greift die junge Angestellte Marion Crane (Anne Heche) zu. Auf der Fahrt zu ihrem Freund Sam Loomis (Viggo Mortensen) macht die übermüdete Diebin Rast in dem abgelegenen Motel des mit seiner Mutter in einem düsteren Haus lebenden Norman Bates (Vince Vaughn). Marion kann nicht ahnen, dass sich hinter der freundlichen Fassade des jungen Mannes ein Psychopath erster Güte versteckt, der die zerrüttete Beziehung zu seiner Mutter blutig an ihr abarbeiten wird: Marion wird unter der Dusche erstochen, ein Privatdetektiv (William H. Macy), der auf ihre Spur gesetzt wird, überlebt ebenfalls nicht lange. Als Marions Schwester Lila (Julianne Moore) gemeinsam mit Loomis beginnt, Norman auf den Zahn zu fühlen, überschlagen sich die Ereignisse. 1998 inszenierte Gus Van Sant Alfred Hitchcocks "Psycho" mit so viel Ehrfurcht vor dem grandiosen Vorbild neu, dass er sogar Kameraführung und Schnitt zu 95 Prozent beibehielt. Wong Kar Wais Star-Kameramann Christopher Doyle ("In the Mood for Love", "Liberty Heights") drehte die Originalszenen in betörenden Farben nach, Danny Elfman ("Desperate Housewives", "Corpse Bride") spielte die legendäre Originalmusik von Bernard Herrmann noch einmal ein - aufgenommen mit alten Mikrophonen. Lediglich die Sprache der Protagonisten wurde modernisiert, genauso wie zeitgebundene Inhalte auf den neuesten Stand gebracht wurden. Marion Crane flieht deshalb nicht mehr mit läppischen 40.000 Dollar, sondern unterschlägt inflationsbereinigte 400.000 Dollar. Ihr Fluchtauto, das sie unterwegs gegen ihr altes austauscht, kostet 4000 Dollar statt der 800 Dollar von 1960. Werkgetreue Modernisierung, nicht eine originelle Neuverfilmung war das Ziel, das Gus Van Sant verfolgte, so dass allein die anderen Darsteller, vor allem aber eine ausgeklügelte Farbdramaturgie neue Akzente setzen. Letztere allerdings ist auffällig und insbesondere in Bezug auf Anne Heches ("Donnie Brasco", "Sechs Tage, sieben Nächte") mit den durchgestylten Interieurs korrespondierende Garderobe sehr effektvoll. Es verwundert deshalb auch nicht, dass Van Sant selbst Hitchcocks berühmte Cameo-Tradition imitierte und in genau der gleichen Szene wie seinerzeit der Meister am Anfang des Films mit einem Mann mit Cowboyhut spricht - die Ähnlichkeit dieses Mannes mit Hitchcock ist dabei selbstredend alles andere als Zufall. Sendelänge: 96 Minuten
(ZDF)
Marion Crane ist auf dem Weg in ein besseres Leben. In ihrem Wagen befinden sich 400.000 Dollar, die sie ihrem Chef unterschlagen hat und mit denen sie sich und ihren Freund von allen Problemen freikaufen will. Ein Unwetter zwingt sie, Halt in Bates' Motel zu machen. Und hier verläuft sich ihre Spur. Marions Freund, ihre Schwester und Detective Arbogast machen sich auf die Suche. Wissen Norman Bates und seine Mutter möglicherweise mehr über Marions mysteriöses Verschwinden?
(kabel eins Classics)
Rubriken: Horrorfilm, Thriller
Neuverfilmung von: Psycho (USA, 1960)
Cast & Crew

Wo läuft's?

Vor der nächsten Ausstrahlung kostenlose E-Mail Benachrichtigung an:
Keine Ausstrahlung in den nächsten Wochen.

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 19.06.2019 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.

Links

Websites
I InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Bilder

  • Der Privatdetektiv William Arbogst (William H. Macy) forscht überall nach der verschollenen Marion Crane.
    Der Privatdetektiv William Arbogst (William H. Macy) forscht überall nach der verschollenen Marion Crane.
    Bild: © "ARD Degeto" (S 2)
  • Vince Vaugh in der Rolle des mutterfixierten Psychopaten Norman Bates.
    Vince Vaugh in der Rolle des mutterfixierten Psychopaten Norman Bates.
    Bild: © Nitro
  • In Bates' (Vince Vaughn) Hotel verlaufen sich die Spuren von Marion Crane, die mittlerweile von ihrer Schwester, ihrem Freund und Detective Arbogast gesucht wird. Weiß Norman Bates möglicherweise mehr über Marions Verschwinden?
    In Bates' (Vince Vaughn) Hotel verlaufen sich die Spuren von Marion Crane, die mittlerweile von ihrer Schwester, ihrem Freund und Detective Arbogast gesucht wird. Weiß Norman Bates möglicherweise mehr über Marions Verschwinden?
    Bild: © Nitro
  • PSYCHO
    PSYCHO
    Bild: © 1998 Universal City Studios Productions, Inc. All rights reserved. Lizenzbild frei
  • Auf der Flucht vor dem Arm des Gesetzes sucht Marion Crane Unterschlupf in einem Motel, das von einem gewissen Norman Bates geleitet wird. Was Marion nicht weiß, Bates' Gäste erwartet ein schreckliches Schicksal ...
    Auf der Flucht vor dem Arm des Gesetzes sucht Marion Crane Unterschlupf in einem Motel, das von einem gewissen Norman Bates geleitet wird. Was Marion nicht weiß, Bates' Gäste erwartet ein schreckliches Schicksal ...
    Bild: © 1998 Universal City Studios Productions, Inc. All rights reserved. Lizenzbild frei
  • Die Suche nach seiner verschwundenen Freundin Marion führt Sam (Viggo Mortensen) und Marions Schwester Lili in ein Motel. Der Inhaber, Norman Bates, und seine Mutter scheinen mehr  über das geheimnisvolle Verschwinden Marion's  zu wissen, als sie zugeben ...
    Die Suche nach seiner verschwundenen Freundin Marion führt Sam (Viggo Mortensen) und Marions Schwester Lili in ein Motel. Der Inhaber, Norman Bates, und seine Mutter scheinen mehr über das geheimnisvolle Verschwinden Marion's zu wissen, als sie zugeben ...
    Bild: © 1998 Universal City Studios Productions, Inc. All rights reserved. Lizenzbild frei

Psycho-Fans mögen auch