Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
5

Wiedersehen in Bitterfeld

D, 2005

MDR/Goldschmidt
  • 5 Fans
  • Wertung0 72657noch keine Wertungeigene: -

Filminfos

Ein Kind kommt auf die Welt, in Bitterfeld, einer Chemiestadt in der ehemaligen DDR. Yves heißt der Junge, und mit seiner Geburt begannen im Herbst 1991 die Dreharbeiten für ein groß angelegtes dokumentarisches Langzeit-Projekt. Yves Mutter wird sieben Jahre später an Leukämie sterben. Ob als Spätfolge der katastrophalen Umweltverschmutzung zu DDR-Zeiten, bleibt ungeklärt. Die Arbeit im Chemiekombinat Bitterfeld wurde damals gut bezahlt - Dreck, Gestank und Krankheit gab es gratis dazu. Einer der wenigen Mutigen, die schon zu DDR-Zeiten darauf aufmerksam machten, wird nach der Wende Umweltbeauftragter des Landkreises.
15 Jahre später lebt er von Hartz IV. Yves' Vater, ein Bauarbeiter, verliert acht Mal seine Arbeit. Der ehemalige Chemie-Arbeiter Luthardt hat in Hitze und Staub der Aluminium-Produktion seine Gesundheit gelassen und blickt trotzdem stolz auf seine Arbeit zurück. Den neuen Zeiten, die über ihn hineingebrochen sind, steht er skeptisch gegenüber. Der Metzger vor Ort hat die Zeichen der Zeit erkannt und beschreitet neue Wege. Er expandiert, setzt auf Party-Service und Festzelt-Vermietung.
Doch sein Optimismus schwindet; der Traum kollidiert mit der harten Realität: zu viele Arbeitslose, zu wenig Geld und immer weniger Bitterfelder. Das merkt auch der Mann aus dem Westen, der hier die schnelle Mark und sein Glück machen wollte und ein heruntergekommenes Haus zum Hotel umbaute. Nur wenige Jahre sind dessen Wände mit Leben erfüllt, dann wird es zwangsversteigert - an einen wendigen Bitterfelder, der es mit Pfiffigkeit und Elan zu Reichtum gebracht hat. 15 Jahre Bitterfeld im neuen Deutschland - aus Tagebaurestlöchern sind klare Seen geworden, auf den abgebrochenen Industriebrachen haben sich einige wenige Leuchttürme angesiedelt. Genug zum Leben? Yves ist am Ende des Films ein Teenager. Viele Jahre lang beobachtete Autor Thomas Füting das Auf und Ab einer typisch ostdeutschen Stadt und traf auf die unterschiedlichsten Menschen mit ihren Schicksalen, Hoffnungen und Enttäuschungen.
(MDR)
Cast & Crew

im Fernsehen

In Kürze:
Keine TV-Termine in den nächsten Wochen.
Ich möchte vor dem nächsten TV-Termin kostenlos per E-Mail benachrichtigt werden:

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

DVDs, Blu-ray-Discs, Soundtracks, Bücher und mehr...
* Transparenzhinweis: Für gekennzeichnete Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Affiliate-Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 22.02.2024 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
Bestimmte Inhalte, die auf dieser Website angezeigt werden, stammen von Amazon. Diese Inahlte werden "wie besehen" bereitgestellt und können jederzeit geändert oder entfernt werden.
Externe Websites
I InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Ähnliche Spielfilme