Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
31

Zeit der Unschuld

(The Age of Innocence)USA, 1993
Zeit der Unschuld
Bild: kabel eins
  • 31 Fans   70% 30%
  • Wertung0 12256noch keine Wertungeigene Wertung: -

Filminfos

Deutschlandpremiere: 18.11.1993
Der brillante junge New Yorker Rechtsanwalt Newland Archer (Daniel Day-Lewis) hat um die Hand der reizenden und noch sehr jungen May Welland angehalten. Er ist damit auf dem besten Weg, in eine äusserst begüterte und einflussreiche New Yorker Familie einzuheiraten. Doch kurz bevor das in der Gesellschaft heftig diskutierte Ereignis über die Bühne geht, kehrt Mays Cousine Ellen von ihrem langjährigen Europa-Aufenthalt nach New York zurück.
Ellen, die sich soeben von ihrem Ehemann, einem russischen Grafen, getrennt hat, stösst mit ihrer unverfrorenen Weltoffenheit in der von starren Etiketten bestimmten New Yorker Schickeria von 1870 auf starke Ablehnung. Einzig Mays Familie greift der verpönten Verwandten unter die Schultern. Sie beauftragt Archer, Ellen zu ihrem eigenen Besten die Scheidung auszureden. Archer fühlt sich von Ellens unkonventioneller Direktheit und reifer Schönheit unmittelbar angezogen. Zwischen ihm und Ellen beginnt heimlich eine heisse Leidenschaft zu lodern. Doch die Hüter der Moral und Wächter des Gesetzes haben ihre Augen überall. Und sie wissen mit Intrigen und raffinierten Machtspielen zu verhindern, dass ihre Regeln missachtet werden.
«The Age of Innocence» ist ein faszinierender Kostümfilm, der auf den ersten Blick eher an das Werk von James Ivory erinnert, denn irgendwelche Beziehung zu Martin Scorseses anderen Filmen wie «Raging Bull» oder «Taxi Driver» aufzuweisen. Beruhend auf dem gleichnamigen, mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichneten Roman von Edith Wharton, führt «The Age of Innocence» tief in die New Yorker High Society von 1870 ein. Er schildert in wunderschönen Bildern die Dekadenz einer Gesellschaft, die sich in ihrem eigenen Überdruss längst selbst überlebt zu haben scheint - die Kamera machte wie in Scorseses «The Color of Money», «Good Fellas» und «The Last Temptation of Christ» der ehemalige Fassbinder-Mitarbeiter Michael Ballhaus.
Auf dem Hintergrund dieser von starren gesellschaftlichen Konventionen und engen Moralvorstellungen bestimmten Welt, handelt auch dieser Film von der Auseinandersetzung eines Mannes mit der Leidenschaft, seinen gesellschaftlichen Verpflichtungen und persönlichen Freiheiten - gleichwohl Themen also, die Scorseses Schaffen von seinen frühsten Anfängen an bestimmen. Brillant fotografiert, mit schwelgerischem Dekor und mit den Hollywoodstars Michelle Pfeiffer, Daniel Day-Lewis und Winona Ryder perfekt besetzt wurde «The Age of Innocence» für fünf Oscars nominiert.
(SRF)
Rubrik: Drama

Wo läuft's?

Vor der nächsten Ausstrahlung kostenlose E-Mail Benachrichtigung an:
im Fernsehen:
Keine Ausstrahlung in den nächsten Wochen.

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

Links

Websites

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Ähnliche Spielfilme