Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Peinliche Plauderei mit der "Süddeutschen Zeitung"

Es ist bekanntlich nichts neues, dass manche Menschen sich gerne mal um Kopf und Kragen reden. In einem Interview mit dem Online-Portal der "Süddeutschen Zeitung" (SZ) setzt 9Live-Moderator Jürgen Milski allerdings neue Maßstäbe.

Der ehemalige Ford-Feinblechner aus Köln erlangte nach seinem 2. Platz bei der ersten  "Big Brother"-Staffel bundesweite Berühmtheit. Seit Jahren arbeitet er nun für den Call-TV-Sender 9Live sowie als ballermanntauglicher Partysänger ("Deutschland ist der geilste Club der Welt"). "Einen Haufen Geld" verdiene er mittlerweile, berichtet Milski der SZ. Genauer gesagt 30 000 bis 50 000 Euro im Monat.

Wieviel Geld sein Sender mit Anrufern verdient, die vergeblich versuchen anzurufen, ist ihm egal: "Das interessiert mich nicht. Ich weiß, wie viel ich verdiene - das reicht mir." Das Leben eines 9Live-Moderators sei allerdings sehr hart: "Jeder Moderator weiß: Es ist ein brutales Geschäft. Wer nicht genug Geld bringt, fliegt raus."

Auf die Frage, ob er ein schlechtes Gewissen habe, wenn er abends nach seiner Moderation nach Hause geht, bricht Milski in "großes Gelächter" aus: "Nö. Echt nicht." Wer so dumm sei und anruft, sei "selbst schuld. Soll ich mich um jeden einzelnen kümmern?"

Danach kriegen noch seine ehemaligen Mitstreiter bei "Big Brother" ihr Fett weg. Mitbewohner Zlatko ("Was ist Shakes-bier?") beispielsweise hätte an "absoluter Selbstüberschätzung" gelitten und geglaubt, er sei ein guter Sänger. Bewohner wie Zlatko hätten in der Öffentlichkeit das Klischee-Bild des ungebildeten, prolligen BB-Bewohners geprägt: "Genau das war das Problem. Es hieß ja immer die von Big Brother sind dumm, benehmen sich rüpelhaft. Da musste ich mich loslösen."

Sein vermeintlicher Gesang bringt ihm bei öffentlichen Auftritten nun eine Gage von 3.500 Euro pro halbe Stunde. Viel Geld? Milski: "Finde ich nicht. Wenn ich sehe, wieviel Nena oder Sarah Connor bekommen, dann ist das viel zu wenig."

Trotzdem: Inzwischen sei er Millionär, bekennt Milski und bunkert sein Vermögen auf dem Sparkonto: "Ich hab mit der Bank einen guten Zinssatz ausgehandelt: 4,5 Prozent." Geizig sei er dabei nicht, er könne nur gut mit Geld umgehen: "Wenn ich es in München nicht mehr schaffe, meine Pfandflaschen bei Aldi zurückzugeben, nehme ich die leeren Flaschen mit nach Köln und gebe sie dort ab."


Beitrag/Regelverstoß

  • Bitte trage den Grund der Meldung ein:
  •  

Leserkommentare

  • knallhart schrieb am 29.01.2016, 12.44 Uhr:
    ja klar,wenn man soviel koks wie milski durch die Nase zieht,muss man mit jedem cent rechnen.ich konnte den noch nie ab,auch zu seiner zeit bei BB ging mir der typ bereits auf den zünder!
  • BemjaminBlümchen schrieb via tvforen.de am 13.08.2008, 08.38 Uhr:
    Von der art des Erfolges könnte man ihn mit Paul Potts vergleichen. es gibt Leute die von Beruf Sohn sind und dann gibt es solche Leute wie Jürgen und Paul Potts
  • BemjaminBlümchen schrieb via tvforen.de am 13.08.2008, 08.38 Uhr:
    Von der art des Erfolges könnte man ihn mit Paul Potts vergleichen. es gibt Leute die von Beruf Sohn sind und dann gibt es solche Leute wie Jürgen und Paul Potts
  • Beverly Boyer schrieb via tvforen.de am 12.08.2008, 10.17 Uhr:
    hut ab, jürgen!
    endlich spricht es mal einer ehrlich aus.
  • Beverly Boyer schrieb via tvforen.de am 12.08.2008, 10.17 Uhr:
    hut ab, jürgen!
    endlich spricht es mal einer ehrlich aus.
  • rici3000 schrieb via tvforen.de am 11.08.2008, 20.51 Uhr:
    Hier mal nen passendes Beispiel!
    SZ schreibt:
    SZ: Viele Menschen sind so dumm und rufen an.
    Milski: Selbst schuld. Soll ich mich um jeden einzelnen kümmern?
    SZ: Sie haben kein schlechtes Gewissen, wenn Sie abends nach Hause gehen?
    Milski: (großes Gelächter) Nö. Echt nicht. Ich verkaufe den Leuten ein Spiel. Das ist alles.
    wunschliste schreibt:
    Auf die Frage, ob er ein schlechtes Gewissen habe, wenn er abends nach seiner Moderation nach Hause geht, bricht Milski in "großes Gelächter" aus: "Nö. Echt nicht." Wer so dumm sei und anruft, sei "selbst schuld. Soll ich mich um jeden einzelnen kümmern?"
    Wer hier den Unterschied nicht sieht, hat echt einen an dedr Latte. Jürgen hat nie behauptet, dass er die Leute für dumm hält. Der Interviewer behauptet das!
    Das wunschliste ein Interwiew so verdreht, find ich ne Frechheit!
  • CormacMcCarthy schrieb via tvforen.de am 11.08.2008, 21.05 Uhr:
    rici3000 schrieb:

    SZ: Viele Menschen sind so dumm und rufen an.
    Milski: Selbst schuld. Soll ich mich um jeden einzelnen
    kümmern?

    wunschliste schreibt:
    Auf die Frage, ob er ein schlechtes Gewissen habe, wenn er
    abends nach seiner Moderation nach Hause geht, bricht Milski
    in "großes Gelächter" aus: "Nö. Echt nicht." Wer so dumm sei
    und anruft, sei "selbst schuld. Soll ich mich um jeden
    einzelnen kümmern?"
    Wer hier den Unterschied nicht sieht, hat echt einen an dedr
    Latte. Jürgen hat nie behauptet, dass er die Leute für dumm
    hält. Der Interviewer behauptet das!
    Das wunschliste ein Interwiew so verdreht, find ich ne
    Frechheit!

    Hab nur ich jetzt einen Knick in der Optik? Ich erkenne momentan keinen Unterschied. Die SZ sagt, einige Menschen seien dumm und rufen an. Herr Milski antwortet: "Selber schuld." Als direkte Antwort auf die Frage/Feststellung, dass einige "Dumme" da anrufen.
    Wenn Wunschliste jetzt also behauptet: Wer so dumm sei und anruft, sei "selbst schuld. Soll ich mich um jeden einzelnen kümmern?" Dann ist das absolut richtig so. Die Zitate sind deutlich gemacht. Dass er die Leute selber als "dumm" bezeichnet, behauptet Wunschliste also nicht. Dass er sich allerdings auch nicht davon distanziert, naja, das wirft schon ein anderes Licht auf den Herrn.
  • CormacMcCarthy schrieb via tvforen.de am 11.08.2008, 21.05 Uhr:
    rici3000 schrieb:

    SZ: Viele Menschen sind so dumm und rufen an.
    Milski: Selbst schuld. Soll ich mich um jeden einzelnen
    kümmern?

    wunschliste schreibt:
    Auf die Frage, ob er ein schlechtes Gewissen habe, wenn er
    abends nach seiner Moderation nach Hause geht, bricht Milski
    in "großes Gelächter" aus: "Nö. Echt nicht." Wer so dumm sei
    und anruft, sei "selbst schuld. Soll ich mich um jeden
    einzelnen kümmern?"
    Wer hier den Unterschied nicht sieht, hat echt einen an dedr
    Latte. Jürgen hat nie behauptet, dass er die Leute für dumm
    hält. Der Interviewer behauptet das!
    Das wunschliste ein Interwiew so verdreht, find ich ne
    Frechheit!

    Hab nur ich jetzt einen Knick in der Optik? Ich erkenne momentan keinen Unterschied. Die SZ sagt, einige Menschen seien dumm und rufen an. Herr Milski antwortet: "Selber schuld." Als direkte Antwort auf die Frage/Feststellung, dass einige "Dumme" da anrufen.
    Wenn Wunschliste jetzt also behauptet: Wer so dumm sei und anruft, sei "selbst schuld. Soll ich mich um jeden einzelnen kümmern?" Dann ist das absolut richtig so. Die Zitate sind deutlich gemacht. Dass er die Leute selber als "dumm" bezeichnet, behauptet Wunschliste also nicht. Dass er sich allerdings auch nicht davon distanziert, naja, das wirft schon ein anderes Licht auf den Herrn.
  • xy schrieb via tvforen.de am 11.08.2008, 21.11 Uhr:
    Das stimmt tatsächlich. Der Konjunktiv I in dem Satzteil "Wer so dumm sei und anruft" ist in diesem Fall als Wiedergabe des Inhaltes der SZ aufzufassen und nicht als indirekte Rede von Jürgen Milski.
  • xy schrieb via tvforen.de am 11.08.2008, 21.11 Uhr:
    Das stimmt tatsächlich. Der Konjunktiv I in dem Satzteil "Wer so dumm sei und anruft" ist in diesem Fall als Wiedergabe des Inhaltes der SZ aufzufassen und nicht als indirekte Rede von Jürgen Milski.
  • rici3000 schrieb via tvforen.de am 11.08.2008, 20.51 Uhr:
    Hier mal nen passendes Beispiel!
    SZ schreibt:
    SZ: Viele Menschen sind so dumm und rufen an.
    Milski: Selbst schuld. Soll ich mich um jeden einzelnen kümmern?
    SZ: Sie haben kein schlechtes Gewissen, wenn Sie abends nach Hause gehen?
    Milski: (großes Gelächter) Nö. Echt nicht. Ich verkaufe den Leuten ein Spiel. Das ist alles.
    wunschliste schreibt:
    Auf die Frage, ob er ein schlechtes Gewissen habe, wenn er abends nach seiner Moderation nach Hause geht, bricht Milski in "großes Gelächter" aus: "Nö. Echt nicht." Wer so dumm sei und anruft, sei "selbst schuld. Soll ich mich um jeden einzelnen kümmern?"
    Wer hier den Unterschied nicht sieht, hat echt einen an dedr Latte. Jürgen hat nie behauptet, dass er die Leute für dumm hält. Der Interviewer behauptet das!
    Das wunschliste ein Interwiew so verdreht, find ich ne Frechheit!
  • Nomad schrieb via tvforen.de am 11.08.2008, 20.33 Uhr:
    Im Moment wo ich diesen Beitrag schreibe, schaue ich Spasseshalber Onkel Jürgen bei 9Live. Es wird wieder behaupte, das Niemand die Lösung hätte, und deshalb komme auch kein Anrufer durch.
    Wenn es Interessiert, die Lösung heisst "SCHAUMBAD"!
    Ich möchte doch die Befürworter bitten, mal dort Anzurufen.
  • Nomad schrieb via tvforen.de am 11.08.2008, 20.33 Uhr:
    Im Moment wo ich diesen Beitrag schreibe, schaue ich Spasseshalber Onkel Jürgen bei 9Live. Es wird wieder behaupte, das Niemand die Lösung hätte, und deshalb komme auch kein Anrufer durch.
    Wenn es Interessiert, die Lösung heisst "SCHAUMBAD"!
    Ich möchte doch die Befürworter bitten, mal dort Anzurufen.
  • Chris Brauns schrieb via tvforen.de am 10.08.2008, 16.33 Uhr:
    finde seine aussagen völlig okay. neunkive ist in der sacher mit der telefonabzocke nicht besser als rtl oder das zdf - die wollen nur unser bestes - unserer geld. wer da anruft hat es nicht besser verdient!
  • Zauberspiegel schrieb via tvforen.de am 10.08.2008, 20.23 Uhr:
    Nein, das ist ein großer Unterschied. Und das ist keine Telefonabzocke. Wenn es heißt, Sie können anrufen und an einem Gewinnspiel teilnehmen, dann weiß jeder woran er ist.
    Bei 9live hingegen wird ja zum mehrfachen anrufen und Leitungen treffen animiert. Und es wird bewusst niemand durchgestellt. Das ist ein Unterschied. Zumal bei 9live die eigenen Regeln ständig verletzt (siehe nur Wörter im Duden verwenden).
  • Zauberspiegel schrieb via tvforen.de am 10.08.2008, 20.23 Uhr:
    Nein, das ist ein großer Unterschied. Und das ist keine Telefonabzocke. Wenn es heißt, Sie können anrufen und an einem Gewinnspiel teilnehmen, dann weiß jeder woran er ist.
    Bei 9live hingegen wird ja zum mehrfachen anrufen und Leitungen treffen animiert. Und es wird bewusst niemand durchgestellt. Das ist ein Unterschied. Zumal bei 9live die eigenen Regeln ständig verletzt (siehe nur Wörter im Duden verwenden).
  • Quasselkasper schrieb via tvforen.de am 10.08.2008, 22.19 Uhr:
    aber wenn dir die duden fragen zu schwer sind dann nimm doch die auf den anderen sendern nach dem motto:
    wie heisst ein bekannter moderator?
    a) jörg palawer
    b) jörg pilawa
    es gibt doch für jeden bildungsgrad die richtigen fragen. ich find das albern sich über 50cent so aufzuregen.
  • Quasselkasper schrieb via tvforen.de am 10.08.2008, 22.19 Uhr:
    aber wenn dir die duden fragen zu schwer sind dann nimm doch die auf den anderen sendern nach dem motto:
    wie heisst ein bekannter moderator?
    a) jörg palawer
    b) jörg pilawa
    es gibt doch für jeden bildungsgrad die richtigen fragen. ich find das albern sich über 50cent so aufzuregen.
  • extranase schrieb via tvforen.de am 11.08.2008, 14.17 Uhr:
    Quasselkasper schrieb:
    aber wenn dir die duden fragen zu schwer sind dann nimm doch
    die auf den anderen sendern nach dem motto:
    wie heisst ein bekannter moderator?
    a) jörg palawer
    b) jörg pilawa

    c) Jörg Pilawa
  • extranase schrieb via tvforen.de am 11.08.2008, 14.17 Uhr:
    Quasselkasper schrieb:
    aber wenn dir die duden fragen zu schwer sind dann nimm doch
    die auf den anderen sendern nach dem motto:
    wie heisst ein bekannter moderator?
    a) jörg palawer
    b) jörg pilawa

    c) Jörg Pilawa
  • Chris Brauns schrieb via tvforen.de am 10.08.2008, 16.33 Uhr:
    finde seine aussagen völlig okay. neunkive ist in der sacher mit der telefonabzocke nicht besser als rtl oder das zdf - die wollen nur unser bestes - unserer geld. wer da anruft hat es nicht besser verdient!
  • Nomad schrieb via tvforen.de am 09.08.2008, 20.09 Uhr:
    Es gibt nun mal Menschen, die lassen sich sehr leicht Beeinflussen, und dieser Klientel das Geld aus der Tasche zu ziehen, das ist das Anliegen von 9lLive und anderen Call in Formaten.
    Bei You Tube gibt es ein Video, das sich mit der Transparenz der Gewinnspiele auseinander setzt (glaube das war ein Bericht des TV Magazins "Plus Minus").
    Daran kann man erkennen, mit welchen Mitteln dort gearbeitet wird.
    Und Mittlerweile beschäftigen sich immer mehr Politiker und Medienbeauftragte mit dem Thema Call In Gewinnspiele.
  • Nomad schrieb via tvforen.de am 09.08.2008, 20.09 Uhr:
    Es gibt nun mal Menschen, die lassen sich sehr leicht Beeinflussen, und dieser Klientel das Geld aus der Tasche zu ziehen, das ist das Anliegen von 9lLive und anderen Call in Formaten.
    Bei You Tube gibt es ein Video, das sich mit der Transparenz der Gewinnspiele auseinander setzt (glaube das war ein Bericht des TV Magazins "Plus Minus").
    Daran kann man erkennen, mit welchen Mitteln dort gearbeitet wird.
    Und Mittlerweile beschäftigen sich immer mehr Politiker und Medienbeauftragte mit dem Thema Call In Gewinnspiele.
  • Ursi schrieb via tvforen.de am 09.08.2008, 16.51 Uhr:
    Hallo,
    ich möchte da mal an meinem "Thread" vom 04.08 im aktuellen Forum erinnern, paßt ja super zu diesem Thema!
    Ursi
  • Quasselkasper schrieb via tvforen.de am 09.08.2008, 17.03 Uhr:
    hab mir mal das interview durchgelesen. kann den typen zwar nicht leiden, aber das was er da sagt macht ihn sympathisch. lächerlich das es immer noch menschen gibt die sich über diesen anrufsender aufregen können.
  • Glenn schrieb via tvforen.de am 09.08.2008, 18.21 Uhr:
    Quasselkasper schrieb:
    hab mir mal das interview durchgelesen. kann den typen zwar
    nicht leiden, aber das was er da sagt macht ihn sympathisch.
    lächerlich das es immer noch menschen gibt die sich über
    diesen anrufsender aufregen können.

    Wo bitte macht ihn das Interview sympathisch? Ich wurde von Antwort zu Antwort zorniger. Schon lange nicht mehr so ein hinterhältiges, charakterliches Arschloch erlebt. Wie er hämisch über die "dummen" Anrufer lacht, die mit ihren Telefongebühren sein Gehalt zahlen, ist absolut widerlich.
    Was 9 Live da seit Jahren betreibt ist schlicht Betrug. Dieser Jürgen Milski sollte sein Geld lieber auf ehrliche Weise verdienen.
  • Dustin schrieb via tvforen.de am 09.08.2008, 18.34 Uhr:
    Glenn schrieb:
    Wo bitte macht ihn das Interview sympathisch? Ich wurde von
    Antwort zu Antwort zorniger. Schon lange nicht mehr so ein
    hinterhältiges, charakterliches Arschloch erlebt. Wie er
    hämisch über die "dummen" Anrufer lacht, die mit ihren
    Telefongebühren sein Gehalt zahlen, ist absolut widerlich.
    Was 9 Live da seit Jahren betreibt ist schlicht Betrug.
    Dieser Jürgen Milski sollte sein Geld lieber auf ehrliche
    Weise verdienen.

    Du klingst wie ein Neidhammel, der ihm den Erfolg nicht gönnt. Abgesehen davon hat er nicht Unrecht, 9Live hat nie ein Geheimnis daraus gemacht das jeder Anruf 49 Cent kostet, wenn sich da Leute um Kopf und Kragen telefonieren ist es tatsächlich eigene Blödheit.
  • Quasselkasper schrieb via tvforen.de am 09.08.2008, 18.35 Uhr:
    warum sollte er mitleid mit leuten haben die 100eur vertelefonieren weil sie glauben dadurch ans grosse geld zu kommen? wenn ich das richtig im kopf habe dann hat er das wort dumm garnicht in den mund genommen, das war der interviewer der vielleicht selber schon dort angerufen hat und sich immer noch ärgert. und nicht nur der hat sein geld dadurch verdient weil da deppen anrufen. mein chef lebt auch ganz gut weil ich für ihn arbeite und unsere politiker leben auch ganz gut von unseren steuern. wenn das betrug wäre dann würde es nicht seit jahren gesendet werden. und so wie wunschliste uns vorgaukelt das der kerl durch neun live millionär geworden ist so macht der typ beim sender seine arbeit, passt doch alles super zusammen.
  • Quasselkasper schrieb via tvforen.de am 09.08.2008, 18.35 Uhr:
    warum sollte er mitleid mit leuten haben die 100eur vertelefonieren weil sie glauben dadurch ans grosse geld zu kommen? wenn ich das richtig im kopf habe dann hat er das wort dumm garnicht in den mund genommen, das war der interviewer der vielleicht selber schon dort angerufen hat und sich immer noch ärgert. und nicht nur der hat sein geld dadurch verdient weil da deppen anrufen. mein chef lebt auch ganz gut weil ich für ihn arbeite und unsere politiker leben auch ganz gut von unseren steuern. wenn das betrug wäre dann würde es nicht seit jahren gesendet werden. und so wie wunschliste uns vorgaukelt das der kerl durch neun live millionär geworden ist so macht der typ beim sender seine arbeit, passt doch alles super zusammen.
  • xy schrieb via tvforen.de am 09.08.2008, 19.00 Uhr:
    Quasselkasper schrieb:
    wenn das betrug wäre dann
    würde es nicht seit jahren gesendet werden.

    Ob Betrug oder nicht. Es ist am Rande der Legalität; und man spielt ganz klar mit den Hoffnungen von Menschen, die in finanziellen Schwierigkeiten stecken - und das erwiesenermaßen mit nicht ganz fairen und transparenten Mitteln.
    Sicherlich kann man das Verhalten der dort immer und immer wieder Anrufenden mit Recht kritisieren. Das ist aber noch kein Grund, 9Live die Absolution zu erteilen! Was 9Live betreibt, ist moralisch verwerflich, und jeder der dort arbeitet, unterstützt damit eine ganz verheerende Mentalität.
  • Quasselkasper schrieb via tvforen.de am 09.08.2008, 19.38 Uhr:
    gab es da mal eine untersuchung das nur menschen anrufen die finanzielle schwierigkeiten haben?
    moralisch verwerflich ist vieles. kaffeefahreten genauso wie die nutten am strassenrand. trotzdem muß und darf jeder selber antscheiden wofür er sein geld ausgibt. und solange die vorher verraten das ein anruf 50cent kostet ist die welt doch in ordnung. wer da zu hause sitzt und nicht schnallt das zzehn mal anrufen 5eur kostet dem ist auch nicht mehr zu helfen.
  • xy schrieb via tvforen.de am 09.08.2008, 20.28 Uhr:
    Quasselkasper schrieb:
    gab es da mal eine untersuchung das nur menschen anrufen die
    finanzielle schwierigkeiten haben?
    Nein, habe ich auch nicht behauptet.
    moralisch verwerflich ist vieles. kaffeefahreten genauso wie
    die nutten am strassenrand. trotzdem muß und darf jeder
    selber antscheiden wofür er sein geld ausgibt. und solange
    die vorher verraten das ein anruf 50cent kostet ist die welt
    doch in ordnung. wer da zu hause sitzt und nicht schnallt das
    zzehn mal anrufen 5eur kostet dem ist auch nicht mehr zu
    helfen.

    Auch, wenn es Blödheit ist! Es gehört sich nicht, die Blödheit anderer Leute auszunutzen. 9Live tut das aber - und zwar mit voller Absicht.
  • Glenn schrieb via tvforen.de am 09.08.2008, 20.41 Uhr:
    xy schrieb:
    Auch, wenn es Blödheit ist! Es gehört sich nicht, die
    Blödheit anderer Leute auszunutzen. 9Live tut das aber - und
    zwar mit voller Absicht.

    Richtig, das ganze Unternehmen lebt doch einzig und allein von der Gutgläubigkeit naiver Menschen, bzw. vorwiegend älterer Leute, die die miesen Methoden nicht durchschauen und den Machenschaften hilflos ausgeliefert sind. Wenn schon das Fernsehen selbst so verantwortungslos ist und keinerlei moralische Bedenken mehr hat, sollten endlich Politiker eingreifen und diesen Müll verbieten! Es ist schlimm genug, dass hier im Forum einige schon sagen "Ätsch, selbst schuld, wer so dumm ist und da anruft." Und ganz ehrlich, jeder, der bei so einer Call-In-Sendung mitarbeitet, ist bei mir unten durch. Selbst Prositution ist dagegen ein ehrlicheres Geschäft, weil hier jemand den Vergleich brachte.
  • Beisser schrieb via tvforen.de am 11.08.2008, 03.24 Uhr:
    Jeder Werbespot spielt mit den Leuten. Jeder Werbespot gaukelt uns was vor.
    Iss das und das und du lebst gesund. Trink das und das Bier und du bist unter den Königen.
    Was also ist an 9 Live verwerflicher als an der Werbeindustrie?
    Es wird doch überall aufgeklärt mit welchen praktiken 9Live arbeitet.
    Du kannst 9Live nichts vorwerfen. Höchstens den Leuten die anscheinend zuviel Geld haben.
    Jeder der da anruft ist volljährig, im Vollbesitz seiner geistigen Kräfte und wird nicht gezwungen.
  • xy schrieb via tvforen.de am 11.08.2008, 12.06 Uhr:
    Beisser schrieb:
    Was also ist an 9 Live verwerflicher als an der Werbeindustrie?

    Ich habe auch nicht behauptet, dass die Webeindustrie in jedem Fall moralisch gesehen weniger verwerflich handelt.
    Es ist übrigens kein Argument zu sagen: Die machen ja ... also dürfen wir auch! Dann können uns wir alle gegenseitig in die Pfanne hauen, ohne ein schlechtes Gewissen haben.
  • Paula Tracy schrieb via tvforen.de am 11.08.2008, 12.25 Uhr:
    Es ist ein Unterschied, ob mir weiche Wäsche oder ein Cholesterin-Abbau versprochen wird (was ja zumindest teilweise eingehalten wird) oder mit der Hoffnung aufs schnelle Geld gespielt wird.
    Die arme Oma mit 400 Euro Rente glaubt vielleicht, dass sie eine reale Chance auf 10.000 Euro hat, wenn sie die Lösung weiß. Bei Werbung weiß man, dass es Werbung ist. Es ist sogar ein Riesenunterschied zwischen Werbung und 9Live.
    Um nochmal bei der armen Oma zu bleiben: die liest nicht in Internet-Foren oder auf schlauen Seiten nach, was dort über 9Live steht. Ich denke mal, dass sich die wenigsten darüber informieren, die sehen nur einen vor Aufregung zappelnden Moderator, wissen die Lösung und verstehen gar nicht, warum sie trotz Freizeichens nicht durchgestellt werden.
  • Dustin schrieb via tvforen.de am 11.08.2008, 14.01 Uhr:
    Die arme Oma mit 400 Euro Rente sollte aber verstehen das jeder Anruf 49 Cent kostet, das steht auf dem Bildschirm, der Moderator sagt es ständig und wenn man anruft bekommt man nochmal ein Tonband mit der Information vorgespielt.
    So ätzend die Methoden von 9Live auch sind, man kann die dummen Anrufer nicht komplett aus der Verantwortung nehmen.
    Aber eigentlich geht es in diesem Thread doch nicht um 9Live, es geht um Jürgen und ich mache ihm keinen Vorwurf. Mindestens jeder zweite, der hier über 9Live meckert, würde garantiert auch da vor der Kamera stehen, wenn man ihm aus welchem Grund auch immer 20.000 Euro monatlich dafür bieten würde. In dem Fall würde die Moral und die Verantwoirtung dem etwas doofen Zuschauer gegenüber, die hier propagiert werden ganz schnell aus dem Fenster fliegen.
  • Quasselkasper schrieb via tvforen.de am 11.08.2008, 16.32 Uhr:
    warum muß denn jetzt die arme oma mit ihrer 400eur rente herhalten um zu belegen was das für ein dreck ist? vielleicht hat die oma sogar 1000eur rente, ist gebildet und will einfach nur etwas spielen.
    ich glaube selbst wenn auf dem bildschirm groß geschrieben wird - hier können sie nur verlieren - würden immer noch welche anrufen. und es ist absolut in ordnung das die leute anrufen. warum muß es immer menschen geben die anderen vorschreiben wollen was die mit ihren geld machen dürfen? und dann auch noch das schreien nach politiker und gesetze. als ob politiker nicht schon genug schaden anrichten.
  • Lichterglanz schrieb via tvforen.de am 11.08.2008, 16.37 Uhr:
    Das einzig schlimme ist hier eigentlich nur der völlig aus dem Zusammenhang gerissene Beitrag von wunschliste.de.
    Ein echtes Armutszeugnis.
  • Quasselkasper schrieb via tvforen.de am 11.08.2008, 16.41 Uhr:
    so funktioniert es heute nun mal, fängt ja mit der überschrift an. dafür gab es ja später den link damit sich jeder durchlesen konnte was und wie er es wirklich gesagt hat. und schlimm war daran absolut nichts.
  • Kate schrieb via tvforen.de am 09.08.2008, 10.29 Uhr:
    Mir ist egal, ob der Typ bei 9live oder sonstwo die Leute abzockt, den Sender sehe ich mir nicht an : ) Ich glaub, ich empfang den nicht mal.
    Allerdings ist es schlechter Journalismus, wenn man sich aus einem Interview nur die Sätze rausfischt, die einem gelegen kommen und dann nicht mal einen Link für das Original einfügt.
  • The Fan schrieb via tvforen.de am 09.08.2008, 10.12 Uhr:
    Okay, dann nochmal in nett:
    Der Artikel ist nicht gut, da einfach nur ein paar Auszüge aus dem Interview herausgenommen wurden, damit es so aussieht, als ob Jürgen nur am Lästern wäre.
    Kein Wort zum Beispiel, dass er mit dem Geld das Studium seiner Tochter finanzieren möchte.
    Ich mag den Kerl auch nicht, aber solche Artikel mag ich noch weniger.
    MfG
    The Fan
  • pars schrieb via tvforen.de am 09.08.2008, 05.58 Uhr:
    Leider schreibt die wunschliste.de/Michael Brandes nicht den Link zur SZ und reißt alles aus dem Zusammenhang.
    Hier sei er nachgeholt: [url]http://www.sueddeutsche.de/finanzen/396/305365/text/[/url]
    Lest Euch die drei Seiten des Interviews mal durch, auch wenn Ihr BB nicht mögt, bzw. noch nie gemocht habt.
  • Dustin schrieb via tvforen.de am 09.08.2008, 08.46 Uhr:
    Im Original SZ Interview kommt er ziemlich vernünftig rüber, da habe ich jetzt sogar etwas Respekt vor ihm, er hatte ne Chance mehr aus seinem Leben zu machen und hat sie wahrgenommen.
  • pars schrieb via tvforen.de am 10.08.2008, 07.06 Uhr:
    Jep, er hat seine Chance wahrgenommen.
    Ich hab mal in den 80ern gesagt: Einmal 'ne No.1 in den Charts, dann hab ich ausgesorgt.
    Der Milski hat sicherlich ähnlich geträumt ;-))
  • celia schrieb via tvforen.de am 09.08.2008, 00.51 Uhr:
    boah Jürgen als Millionär (wenn du wirklich einer bist, was ich nicht glaube)
    einen Zinsatz von 4.5% herausgeholt zu haben.
    Man man man da musst du ja knallhart verhandelt haben.
    Bei solch natürlichen Talent würd ich mich glatt mal bei Goldman Sachs bewerben.

    Insgesamt hatte ich während ich das Interview gelesen hab, die ganze Zeit das Gefühl, dass es sich hier um ne Parodie handelt.
    Es wurde ja wirklich kein Klischee ausgelassen
  • atariman schrieb via tvforen.de am 09.08.2008, 01.17 Uhr:
    Es währe aber vielleicht besser das komplette Interview zu lesen. Die oben geschriebenen Sätze sind da völlig aus dem Zusammenhang gerissen.
  • Nomad schrieb via tvforen.de am 08.08.2008, 22.26 Uhr:
    Und irgendwann, an einem Südseestrand, an einem heissen Tag, aalt sich ein Braungebrannter Call in Gangster in der Sonne, mit einem kühlen Cocktail in der Hand und säufzt leise vor sich hin: "Aaaaach..........Herrlich........ich danke alle Doofen Anrufern für diesen tollen Urlaub........"
  • Nomad schrieb via tvforen.de am 08.08.2008, 20.45 Uhr:
    Auf Milski trifft ein bestimmter Spruch zu: "Scheisse schwimmt oben!"
    Na dann viel Spass, beim ergaunertem Geld ausgeben, ist doch viel schöner als ehrliches Arbeiten, nicht wahr Abzock Juergi?
    Kannst echt Stolz sein, auf Dein "Talent".
  • mac schrieb via tvforen.de am 08.08.2008, 20.08 Uhr:
    Immerhin, das hätte ich nicht erwartet, dass Jürgen tatsächlich ehrlich mal sein kann, und z.B. zugibt, wie blöd man sein muss, bei 9live anzurufen. Bisher habe ich ihn immer für einen miesen, verlogenen Betrüger gehalten. Jetzt halte ich ihn nur noch für einen miesen, teilwese verlogenen Betrüger.
  • TCS schrieb via tvforen.de am 08.08.2008, 20.32 Uhr:
    Haha wie abgehoben ist der denn und dabei hat er noch nicht mal Grund dazu sich total geil zu finden.
  • jeanyfan schrieb via tvforen.de am 08.08.2008, 19.06 Uhr:
    "Es hieß ja immer die von
    Big Brother sind dumm, benehmen sich rüpelhaft. Da musste ich
    mich loslösen."

    Einer der tollsten Sätze, die ich seit langem gehört habe.
  • NewYorkFan schrieb via tvforen.de am 08.08.2008, 18.51 Uhr:
    Auf die Frage, ob er ein schlechtes Gewissen habe, wenn er abends nach seiner Moderation nach Hause geht, bricht Milski in "großes Gelächter" aus: "Nö. Echt nicht." Wer so dumm sei und anruft, sei "selbst schuld. Soll ich mich um jeden einzelnen kümmern?"
    Da sieht man das diese Call In Sendungen eh nur Betrug sind, und wer da anruft ist wirklich dumm, dass geht doch schon so oft durch die Medien, das diese Sendungen nur Abzocke sind, die gehören verboten!
  • losingmymind schrieb via tvforen.de am 08.08.2008, 19.14 Uhr:
    da kenn ich nen trick: einfach nicht anrufen! müsst ihr mal probieren. der wirkt gegen solche abzocker.
    ich finde diese ganzen "ruf (mich) an!"-geschichten einfach nur lächerlich.
    und auch diese schweren fragen bei den privatsendern á la "welche farbe hat ein gelbes band? a) gelb b) rot c) blau - rufen sie jetzt an und gewinnen sie 5000€" - die sind furchtbar.
    bei solchen fragen rufe ich schon aus prinzip nicht an, weil das einfach nur albern ist.
    auch dabei geht es den sendern einzig und allein darum, dass möglichst viele menschen anrufen. genau nachzuvollziehen, ob der gewinner dann auch wirklich der (rechtmäßige) gewinner ist, ist kaum möglich. ich habe noch nie davon gehört, dass sich jemand über methode der gewinner-auswahl erkundigt hat.
    solche absolut untransparenten dinge sind mir ein graus. von dsds und anderen casting-formaten, bei denen angeblich die zuschauer durch ihre anrufe entscheiden, wer gewinnt, möchte ich hier gar nicht erst anfangen. obwohl das auch ganz gut in diesen thread passen würde.
    dass die sender mit solchen sendungen offensichtlich "erfolg" haben, ist meiner erachtens ein zeichen dafür, dass die fernsehunterhaltung sich zunehmend auf die geistige unterschicht auszurichten scheint, die sich sehr leicht auf diese weise manipulieren lässt.
    bin gespannt, wie sich das noch alles weiter entwickeln wird.
    ich ahne schreckliches.
  • Anarky schrieb via tvforen.de am 09.08.2008, 04.07 Uhr:
    losingmymind schrieb:
    "welche farbe hat ein gelbes band? a) gelb b) rot c) blau - rufen sie jetzt an und gewinnen sie 5000€"

    Das ist aber schwer. Laut meinen neuesten Beobachtungen im Feld der Medien würde man heute diese Frage so formulieren:
    Welche Farbe hat ein gelbes Band?
    A: Gelb
    B: Paris Hilton
    C: Fahrradsattel
    Ist ganz schön schwierig, das Ganze.
  • Lone Starr schrieb via tvforen.de am 09.08.2008, 15.41 Uhr:
    Du hast "D" vergessen: Was ist ein Band??
    ;-)
  • Methusalix schrieb via tvforen.de am 10.08.2008, 11.35 Uhr:
    Farradsattel !!!

    hab ich jetzt gewonnen ?
  • Zauberspiegel schrieb via tvforen.de am 10.08.2008, 11.46 Uhr:
    Selbst Prositution ist dagegen ein ehrlicheres Geschäft, weil hier jemand den Vergleich brachte.

    Was heißt dagegen? Bei der Prostitution weißt du in der Regel, was du bekommst für dein Geld. Bei 9live wird man um sein Geld betrogen.
  • Tigger schrieb via tvforen.de am 08.08.2008, 18.38 Uhr:
    wunschliste.de schrieb:

    Sein vermeintlicher Gesang bringt ihm bei öffentlichen
    Auftritten nun eine Gage von 3.500 Euro pro halbe Stunde.
    Viel Geld? Milski: "Finde ich nicht. Wenn ich sehe, wieviel
    Nena oder Sarah Connor bekommen, dann ist das viel zu wenig."
    Naja, ob man die nun mag oder nicht, die können wenigstens singen...