Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Daniel Dae Kim ("Hawaii Five-0") und Sam Neill ("Jurassic Park") als Neuzugänge
Daniel Dae Kim (r.) verstärkt die zweite Staffel von "Flack" mit Anna Paquin (l.)
Bild: Pop TV/CBS
Anna Paquins "Flack" überraschend verlängert/Bild: Pop TV/CBS

Im Februar feierte die britisch-amerikanische Koproduktion "Flack" Premiere und wurde dabei noch als Miniserie angepriesen. Jetzt wurde aber überraschend bekannt, dass die Dramedy mit "True Blood"-Veteranin Anna Paquin in der Hauptrolle für ein zweites Jahr zurückkehren wird. Sechs neue Folgen wurden von dem Kabelsender Pop TV in den USA und dem Pay-TV-Kanal W in Großbritannien bestellt.

Für die neuen Folgen kann der Hauptcast nun zwei hochkarätige Neuzugänge vorweisen. "Hawaii Five-0"-Veteran Daniel Dae Kim verkörpert den Tech-Titan Scott Cole, der auf jemanden in Robyns Londoner PR-Firma ein Auge geworfen hat. Zuletzt zeichnete Kim auch als Produzent von "The Good Doctor" für einen großen Hit des US-Senders ABC verantwortlich.

Ebenfalls neu im Ensemble ist Sam Neill ("Jurassic Park"). In mehreren Episoden wird er als Duncan zu sehen sein, den eine recht komplizierte Beziehung mit der Agentur-Chefin Caroline (Sophie Okonedo) verbindet. Neill und Anna Paquin standen bereits einmal gemeinsam in dem preisgekrönten Drama "Das Piano" vor der Kamera.

Schließlich gibt es auch noch einen bemerkenswerten Neuzugang hinter den Kulissen. Paquins Ehemann und früherer "True Blood"-Kollege Stephen Moyer wird bei zwei der neuen "Flack"-Episoden sein Regiedebüt geben. Die Produktion der zweiten Staffel hat in dieser Woche in London begonnen.

Anna Paquin verkörpert in "Flack" das amerikanische PR-Genie Robyn, das aktuell in der Londoner Niederlassung ihrer Firma arbeitet. Während Robyn für ihre Klienten jede Eventualität plant und auch die wildesten Geschichten ohne Rücksicht auf die Wahrheit oder die Gefühle der Betroffenen in Minuten regelt, ist sie abeits der Arbeit eher chaotisch. Dies führt auch zu einer ganzen Reihe von Sucht-Problemen, die am Ende der ersten Staffel ihr Arbeits- und Privatleben auf recht katastrophale Weise kollidieren lassen.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare