Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Historienserie mit Mylène Jampanoï als Jolanne de Valcourt
"Rani - Herrscherin der Herzen": Mylène Jampanoï als Jolanne de Valcourt
Bild: France 2
arte zeigt französische Miniserie "Rani - Herrscherin der Herzen"/Bild: France 2

Der Kulturkanal arte hat die deutsche Erstausstrahlung der französischen Miniserie "Rani - Herrscherin der Herzen" angekündigt. Die insgesamt 8 Episoden sind ab dem 20. Februar am Seriendonnerstag um 21.40 Uhr zu sehen.

Die Historienserie spielt im Jahr 1743, mitten im österreichischen Sukzessionskrieg. Auf Grund des Ränkespiels ihres intriganten Halbbruders Philippe wird die französische Adlige Jolanne de Valcourt des Landesverrats und des Mordes beschuldigt und zum Tode verurteilt. Ihre große Liebe, der englische Offizier Craig Walker, setzt jedoch alles daran, um das zu verhindern. Jolanne gelingt die Flucht und kommt unter einem falschen Namen nach Indien. In der fremden, exotischen Welt drohen neue Gefahren, doch sie lässt sich durch nichts und niemanden aufhalten, bis sie endlich Rache nehmen kann.

Die achtteilige Miniserie "Rani" basiert auf der gleichnamigen Comicreihe von Jean Van Hamme. Ende 2011 wurde sie erstmals im französischen Fernsehen auf dem Sender France 2 ausgestrahlt und erreichte durchschnittlich 3,1 Millionen Zuschauer. Zuvor wurde sie bereits im belgischen Fernsehen gezeigt. In den Hauptrollen sind Mylène Jampanoï ("Gainsbourg - Der Mann, der die Frauen liebte"), Jean-Hugues Anglade ("Braquo"), Rémi Bichet, Olivier Sitruk ("Der Bibelcode") und Yaël Abecassis ("Hatufim - In der Hand des Feindes") zu sehen. Regisseur der Serienadaption ist Arnaud Sélignac.

Anfang November ist die komplette Serie bereits als DVD-Box bei Studio Hamburg erschienen.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • lastpanel schrieb via tvforen.de am 23.02.2014, 14.57 Uhr:
    lastpanelJoar, das war Nix.

    Mylène Jampanoïs Rücken und andere Dinge(r) wissen zu entzücken, die Gesamtinszenierung war hingegen nicht der Hit. Für einen so abenteuerlichen Stoff fand ich's meist ziemlich spannungslos.

    14 Millionen Euro soll die Serie gekostet haben, ist das eigentlich viel? Den Szenen, die in Frankreich gespielt haben, hat man das Budget außer bei den Kostümen nicht unbedingt angesehen. Bezeichnend war, dass in Teil 1, als bei einem Brand das Gebäude, welches Jolanes schurkischer Halbbruder Philipe anstecken ließ, weil er dort das wichtige Testament des verstorbenen Vaters vermutete, der Brand nur im Off geschah, also gar nicht gezeigt wurde.

    Derb fand ich eine unerwartete Gewaltszene: nachdem Jolane einige Zeit bei der Räuberbände von Gabriel unterkommen konnte, wurden sie von dessen eifersüchtiger Räuberbraut verraten, und Soldaten tauchen auf. Kurz bevor sie Gabriel packen können, springt dieser seine Ex-Freundin an und – kracks! – bricht ihr das Genick. Ugh!

    Bei den Indien-Teilen ging es ein bisschen aufwärts. Auf einer Feier wurde kurz Händels [i]Sarabande[/i] auf der Sitar angespielt, das war erfrischend, trug dennoch nicht zur Qualitätsverbesserung bei.

    Obwohl die Ausstrahlung der ersten drei Teile nur wenige Tage her ist, habe ich heute schon Schwierigkeiten mich zu erinnern, wie es eigentlich geendet hat. Alles war mehr oder weniger auf einem (niedrigen) Niveau und echt zum Vergessen.
  • faxe61 schrieb via tvforen.de am 21.02.2014, 22.03 Uhr:
    faxe61So: Ich habe gerade die erste Folge geschaut - nicht undingt mein Fall. Der Titel könnte wirklich zu treffen.
    Die Dialoge klingen irgendwie hölzern und klischee-behaftet.
    Mal schauen, ob ich mir den Rest auch noch gebe.

    Und den Comic kenne ich nicht. Bin gespannt, ob hier jemand den Comic kennt.
  • faxe61 schrieb via tvforen.de am 20.02.2014, 21.43 Uhr:
    faxe61Blondino schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hätte ich jetzt glatt verpennt. Danke.
    > Bin mal gespannt, ob es besser ist als der
    > dämliche Titel verspricht.

    Ja - die jungen Leute und die Vergesslichkeit.

    *Duck und wech*
  • Blondino schrieb via tvforen.de am 20.02.2014, 21.34 Uhr:
    BlondinoHätte ich jetzt glatt verpennt. Danke.
    Bin mal gespannt, ob es besser ist als der dämliche Titel verspricht.
  • faxe61 schrieb via tvforen.de am 20.02.2014, 21.34 Uhr:
    faxe61Mein Festplatte ist schon programmiert, ich bin sehr schon gespannt.

    Vom Titel her, wäre es nicht mein Ding, aber van Hamme schon.
    Gut, das Blondino den Thread noch hervorgeholt hatte.
  • lastpanel schrieb via tvforen.de am 20.02.2014, 20.52 Uhr:
    lastpanelNachdem ich vorher noch nie was davon gehört hatte, habe ich dank der französischen Wikipedia und mit meinen nur mäßigen Französischkenntnissen herausgefunden, dass van Hamme den ursprünglichen [i]Rani[/i]-Stoff 2008 zuerst in der Absicht auf Adaption durch einen Fernsehsender erdacht hat. Die Comic-Reihe wurde danach parallel entwickelt.
    Da van Hamme mit anderen Projekten beschäftigt ist, werden die Alben, von denen bisher vier ([i]Bâtarde[/i], [i]Brigande[/i], [i]Esclave[/i] und [i]Maîtresse[/i]) erschienen sind und von denen es entsprechend der Anzahl der TV-Folgen insgesamt acht geben soll, von Alcante geschrieben.
    Einen deutschen Verleger gibt es dafür bislang nicht.

    Was den deutschen Serien-Beititel angeht, den hat arte von der deutschen DVD-Box übernommen, im Original steht da ganz schlicht [i]Rani[/i].
    Bei den ersten 4 Folgen der Serie hat man sich statt kurzer Nüchternheit ebenfalls für mehr Phantasie entschieden, hierzulande heißen diese [i]Auf der Flucht[/i], [i]Unter Räubern[/i], [i]Nach Indien verbannt[/i] und [i]Das Freudenhaus[/i], die Titel der Folgen 5 bis 8 sind ähnlicher Art.
    Für mich deutet manches auf triviale Abenteuer-Unterhaltung hin. Na dann, ich gucke gleich.
  • Blondino schrieb via tvforen.de am 29.12.2013, 14.58 Uhr:
    Blondino"Herrscherin der Herzen" - hört sich ja ziemlich schlimm an.
    Und sowas auf Arte. Hoffentlich nur ein beschränkter Übersetzer, denn Comics von Jean van Hamme sind eigentlich mein Fall.