Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Wiedersehen mit "SK Kölsch" und "Ein Bayer auf Rügen"
Bild: Anixe HD Television GmbH & Co. KG
Aus Anixe wird Anixe+: Sender-Relaunch mit erweiterter Mediathek/Bild: Anixe HD Television GmbH & Co. KG

Der Spartensender Anixe hat einen umfassenden Relaunch angekündigt: Ab dem 1. Juli wird der Sender in Anixe+ umbenannt, der die bisherige SD-Ausstrahlung von Anixe ersetzt. Alle Sendungen werden künftig in HD ready-Bildqualität ausgestrahlt. Mehr als zuletzt soll es wieder verstärkt fiktionale Serienhighlights zu sehen geben. Darüber hinaus ist ein zusätzliches Video-on-Demand-Angebot angekündigt. Anixe+ wird neben Anixe HD Serie, der weiterhin erhalten bleibt, ohne zusätzliche Kosten ausgestrahlt.

Im Serienangebot befinden sich die Comedyserie "Anger Management" mit Charlie Sheen sowie die Klassiker "SK Kölsch", "Ein Bayer auf Rügen" und "HeliCops". Darüber hinaus setzt Anixe+ auf hochwertige Dokumentationen wie die Reihe "Wildlife Nannies".

Zusätzliche Inhalte, wie etwa Spielfilme oder aktuelle Nachrichten, werden in der frei zugänglichen HbbTV-Mediathek auf Anixe+ per Red Button abrufbar sein. Einen weiteren Mehrwert soll eine innovative Programmplanungssoftware mit Linear-to-VOD-Funktion bieten. Diese soll es Zuschauern mit "connected" TV-Gerät ermöglichen, individuell mit passenden VOD-Inhalten beliefert zu werden. Auf der Grundlage des On-Demand-Sehverhaltens der Zuschauer wird ein Profil erstellt, nach welchem dann individuelle Highlights für den Einzelnen angeboten werden.

"Mit Anixe+ schaffen wir einen signifikanten Mehrwert für unsere Zuschauer. Sie erhalten ein Plus an Qualität und Inhalten. Ich bin mir sicher: Mit dem Investment in die Neuausrichtung der Programmstrategie werden wir unsere Zuschauer, Werbekunden und Geschäftspartner gleichermaßen überzeugen", so Till Faber, Channel Manager bei ANIXE HD Television GmbH & Co. KG.

Anixe ging am 15. Mai 2006 als erster frei empfangbarer Kanal auf Sendung, der sein Programm ausschließlich in HD ausstrahlte. Anixe+ und Anixe HD Serie sind als Free-TV-Sender über Satellit und Kabel sowie als Livestream, auf Facebook, YouTube und über die Anixe-Live-App verfügbar.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • MellBo78 schrieb am 15.06.2019, 09.20 Uhr:
    MellBo78Ich hoffe, es werden nicht die bisher in Endlosschleife laufenenden Serien durch neue Endlosschleifen ersetzt.
  • Helmprobst schrieb via tvforen.de am 13.06.2019, 17.18 Uhr:
    HelmprobstTV Wunschliste schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mehr als zuletzt soll es wieder
    > verstärkt fiktionale Serienhighlights zu sehen
    > geben. Darüber hinaus ist ein zusätzliches
    > Video-on-Demand-Angebot angekündigt. Anixe+ wird
    > neben Anixe HD Serie, der weiterhin erhalten
    > bleibt, ohne zusätzliche Kosten ausgestrahlt.
    >
    > Im Serienangebot befinden sich die Comedyserie
    > "Anger Management" mit Charlie Sheen sowie die
    > Klassiker "SK Kölsch", "Ein Bayer auf Rügen" und
    > "HeliCops". Darüber hinaus setzt Anixe+ auf
    > hochwertige Dokumentationen wie die Reihe
    > "Wildlife Nannies".
    >


    Klingt vielversprechend, Anixe war ja mal ein Top-Sender mit hochkarätigen Serien wie "Twin Peaks" und "Family Law" und einer Reihe sehenswerter Sitcoms wie "Happy Days" oder "Zwei Singles im Doppelbett". Hinzu kamen Free-TV-Premieren von "Frasier", "Becker" und "Just Shoot Me!". Auch das Zeichentrickangebot war für einige Zeit nicht schlecht.

    Würde mich freuen, wenn sich Anixe wieder auf diese Zeit besinnen und die ein- oder andere Serienperle ins Programm bringen würde. "Anger Management" ist ein guter Anfang. Denn trotz der Kontroversen um den Hauptdarsteller folgt die Serie dem klassischen Sitcomprinzip und sorgt dank der exzellenten Nebenfiguren für so manchen Lacher. Schaue ich mir gerne mal wieder an.
  • DerLanghaarige schrieb am 12.06.2019, 12.19 Uhr:
    DerLanghaarigeKlingt jetzt auch nicht wirklich nach etwas, dass den Sender in meine Favoritenliste rutschen ließe. Aber mal abwarten, ob es nicht doch noch einige versteckte Highlights im vollständigen Programm gibt. (Vor Jahren lief da ja mal "Becker".)