Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Late-Night aus alter "Schrauberbude" im BR
Bembers
BR/www.bembers.de
"Bembers Rock and Roll-Garage": Fränkischer Comedian erhält eigene Fernsehshow/BR/www.bembers.de

Der fränkische Comedian Bembers erhält im Bayerischen Fernsehen eine eigene TV-Show. Vorerst zwei Mal ist am 4. und 11. August jeweils um 23.00 Uhr  "Bembers Rock and Roll-Garage" zu sehen. Geboten werden soll in den 30-minütigen Ausgaben laut Bembers "Endlich TV mit alles und lustig! - Comedy, Gäste, Talk, Musik, Bembers-Videos, Freakshow, kranke Spiele uvm".

Als Kulisse dient eine alte "Schrauberbude" mit flackernden Neonröhren und Amischlitten. Den Titelsong spielen Bembers und seine Band "Masserfaggers" auf der Ladefläche eines halbzerlegten Pick-ups. Nach ein Stand-up-Monolog begrüßt Bembers Gäste wie zum Beispiel Chris Tall, Roberto Blanco, Olaf Schubert, Phil und TC (von den früheren Y-Titty) und Konrad Stöckel. Darüber hinaus gibt es Einspielfilme in den Rubriken "Bembers hilft, wo er kann" und "Bembers macht Bragdigum" zu sehen.

Bembers heißt mit bürgerlichem Namen Roman Sörgel und ist gebürtiger Nürnberger. Schon in jungen Jahren lernte er Gitarre und spielte in mehreren Bands. Seit rund 15 Jahren ist er mit seiner Band "Wassd scho? Bassd scho!" unterwegs. 2011 trat er erstmals als Kunstfigur Bembers auf YouTube in Erscheinung und erlangte damit schnell Bekanntheit. Bembers zeichnet sich durch derben, aber irgendwie auch herzlichen Humor aus. Sein Künstlername ist von der Windelfirma Pampers abgeleitet und hat die Bedeutung "Scheiß dich nicht ein". In den darauffolgenden Jahren absolvierte er Auftritte auf fränkischen Bühnen, Heavy-Metal-Open-Airs und in Comedyshows wie  "Kabarett aus Franken" und  "Quatsch Comedy Club". Mittlerweile war er mit den beiden Bühnenprogrammen "Voll in die Fresse" und "Alles muss raus!" auf Tour.

Ob die Sendung über die zwei Ausgaben hinaus fortgesetzt wird, hängt von der Einschaltquote ab. Oder wie es Bembers persönlich beschreibt: "Und wie das bei den Fernsehfuzzis so ist, erst wenn die Einschaltquote passt, dann geht die Sendung auch in Serie. Also Bemberisten aller Länder - ansehen! [...] Lasst sie uns zuscheißen mit ihrer Quote - support your TV-Commander - we faggin' rock!"


Beitrag/Regelverstoß

  • Bitte trage den Grund der Meldung ein:
  •  

Leserkommentare