Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

"Better Call Saul": Extended Trailer zum Serienstart

15.01.2015, 17.27 Uhr - Bernd Krannich/TV Wunschliste in International
Plus: Walter White und Jesse kommen in Staffel 1 nicht vorbei
"Better Call Saul"
Bild: AMC
"Better Call Saul": Extended Trailer zum Serienstart/Bild: AMC

Der Start der neuen US-Serie "Better Call Saul" rückt näher: Am 8. Februar und direkt im Anschluss an die erste neue Folge von "The Walking Dead" gibt es die Auftaktfolge des "Breaking Bad"-Spin-Offs. Bereits am nächsten Tag wird die nächste Folge ausgestrahlt, danach verbleibt die Serie auf dem Montagssendeplatz.

Zwischenzeitlich war bekannt geworden, dass "Better Call Saul" zwar im Grunde deutlich vor den Ereignissen von "Breaking Bad" spielen würde und somit Walter White (Bryan Cranston) noch ein braver Chemie-Lehrer und Auto-Wäscher wäre. Jedoch enthält die Serie auch "nichtlineare Erzählelemente" - Zeitsprünge sind möglich und könnten auch Walter und Jesse Pinkman (Aaron Paul) in die Serie bringen. In der erste Staffel wird dies allerdings nicht passieren, wie die Serienmacher um Vince Gilligan kürzlich verlauten ließen. Lichtblick für Fans: Eine zweite Staffel ist schon fest bestellt (wunschliste.de berichtete). In Deutschland wird "Better Call Saul" "ab Februar" bei Netflix im Angebot auftauchen.

Ein längerer Trailer lässt erahnen, wie sich die Figurenkonstellationen zwischen Saul Goodman (aka James "Jimmy" Gill) (Bob Odenkirk), seinem augenscheinlich kranken Bruder Chuck (Michael McKean), Chucks Anwaltskollegen Kim Wexler (Rhea Seehorn) und Howard Hamlin (Patrick Fabian) sowie dem Parkhauswächter Mike Ehrmantraut (Jonathan Banks) sich entwickeln könnten.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare