Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

"Breitscheidplatz": Amokfahrt auf Berliner Weihnachtsmarkt wird als Miniserie verfilmt

von Glenn Riedmeier in News national
(12.10.2021, 12.33 Uhr)
NEUESUPER produziert fiktionale Aufarbeitung mit ARD Degeto
NEUESUPER
"Breitscheidplatz": Amokfahrt auf Berliner Weihnachtsmarkt wird als Miniserie verfilmt/NEUESUPER

Vor fünf Jahren versetzte der Anschlag auf dem Weihnachtsmarkt am Berliner Breitscheidplatz Deutschland in einen Schockzustand. Der islamistische Terrorist Anis Amri fuhr am 19. Dezember 2016 mit einem Sattelzug mitten in eine Menschenmenge an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche. Zwölf Menschen kamen bei der Amokfahrt ums Leben, 67 weitere Besucher wurden zum Teil schwer verletzt. Der Attentäter konnte zunächst entkommen und wurde vier Tage später in der italienischen Stadt Sesto San Giovanni von einer Polizeistreife erschossen. Der US-Branchendienst Variety berichtet nun, dass die Münchner Produktionsfirma NEUESUPER das tragische Ereignis verfilmen wird.

In Zusammenarbeit mit ARD Degeto wird die sechsteilige Miniserie  "Breitscheidplatz" produziert. Die Produzenten wollen allerdings nicht bekannte Fakten abarbeiten, sondern die Ereignisse aus einer fiktionalen Perspektive von zwei jungen Polizisten interpretieren. Gegenüber Variety teilte Simon Amberger, Produzent und Geschäftsführer bei Neuesuper, mit: Eine der großen Fragen, die der Anschlag aufwirft, ist, wie um alles in der Welt er passieren konnte, wie es dazu kam, dass die Sicherheitskräfte solche Fehler machten.

Es soll versucht werden, diese und andere Fragen in der Serie zu beantworten. Gezeigt wird die tägliche Arbeit der beiden Polizisten, die einer Vielzahl potenzieller Bedrohungen ausgesetzt sind - allerdings ohne ausreichende Ressourcen, um sie zu überwachen. Ihr Job wird als eine Art fast unmögliches Risikomanagement dargestellt.

Die Produktionsfirma NEUESUPER zeichnet bislang unter anderem für die viel beachteten Serien  "Hindafing" und  "8 Tage" verantwortlich. Derzeit arbeitet sie an diversen Serienprojekten für unterschiedliche Anbieter: Für Prime Video wird die Miniserie  "Luden" produziert (TV Wunschliste berichtete) und für RTL entsteht eine Neuauflage der Kultserie  "Meister Eder und sein Pumuckl" (TV Wunschliste berichtete).


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare