Log-In für "Meine Wunschliste" 

Neu registrieren 

  • Nach Anmeldung können persönliche Wunschlisten zusammengestellt und gepflegt, Benachrichtigungen angefordert und weitere personalisierte Optionen wahrgenommen werden.
  • Eine Anmeldung ist kostenlos, unverbindlich und kann jederzeit widerrufen werden.
  • Log-In | Fragen & Antworten

Passwort vergessen 

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung 

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für .
  • E-Mail-Adresse
  • sobald ein neuer Termin feststeht¹
  • einen Tag vor der Ausstrahlung
  • täglich in meinem TV-Planer per Mail
  • Ich möchte auch den wöchentlichen TV Wunschliste-Newsletter erhalten².
  • Alle angeforderten Mails und Dienstleistungen (u.a. Benachrichtigungen, Newsletter, TV-Planer) sind und bleiben kostenfrei. Es gibt keine versteckten Abos oder Verträge.
  • Angemeldete E-Mail-Adressen oder andere Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Eine Abmeldung, Datenänderung oder -löschung kann jederzeit über meine.wunschliste.de erfolgen.
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie. Eine Benachrichtigung findet nur per E-Mail an die angemeldete Adresse und bei einer Programmankündigung auf einem deutschen oder deutschsprachigen Fernsehsender oder einer Medien-Veröffentlichung (DVD, Blu-Ray) statt.
  • Ein Service von TV Wunschliste und der imfernsehen GmbH & Co. KG.
  • ¹ i.d.R. ca. 6 Wochen vor dem TV-Termin
  • ² Der Newsletter enthält allgemeine Serienstartinfos und kann jederzeit unabhängig abbestellt werden.
  • Fragen & Antworten

Comedy-Legende Jerry Lewis im Alter von 91 Jahren verstorben

Comedy-Legende Jerry Lewis im Alter von 91 Jahren verstorben

21.08.2017, 10.16 Uhr - Bernd Krannich/TV Wunschliste in Vermischtes
Hollywoodstar der goldenen Zeit
Jerry Lewis in seinem Spätwerk "King of Comedy" (1982)
Bild: Twentieth Century Fox Film Corporation
Comedy-Legende Jerry Lewis im Alter von 91 Jahren verstorben/Bild: Twentieth Century Fox Film Corporation

Jerry Lewis ist tot. Der bekannte Filmschauspieler und Comedian verstarb am Sonntag im Alter von 91 im Kreis seiner Familie in seinem Haus in Las Vegas, wie Deadline meldet. Der Künstler hatte in den letzten Lebensjahren mit verschiedenen gesundheitlichen Problemen zu kämpfen gehabt, daneben hatte er über Jahrzehnte immer wieder Herzprobleme.

In den 1940er und 1950er Jahren begründete der 1926 in New Jersey geborene Sohn russisch-jüdischer Einwanderer seine Karriere zusammen mit dem Kollegen Dean Martin, mit dem er über Jahrzehnte ein erfolgreiches Comedy-Duo bildete. Dabei porträtierte Martin stets den sympathischen Jedermann, während Lewis als tolpatschiger Trottel auftrat und mit Slapstickhumor die Lacher absahnte. Nach Auftritten auf der Bühne und im Radio wurde das Duo zu Film-Stars. Allerdings war Lewis anfangs vor allem in Frankreich beliebt, bevor der Erfolg sich auch in den USA einstellte.

Alle neuen Meldungen täglich per Mail

Der Erfolg des Duos, der vor allem den komödiantischen Künsten Lewis' zugeschrieben wurde, sorgte dann auch für Probleme in der Zusammenarbeit, die schließlich 1956 endete. Beide Darsteller äußerten sich nicht öffentlich über das Zerbrechen der Partnerschaft und söhnten sich in späteren Jahren aus, nachdem Frank Sinatra 1967 sie überraschend bei einer Wohltätigkeitsveranstaltung vor der Kamera wiedervereint hatte.

Lewis gelang der Start einer Solo-Karriere als Sänger, Schauspieler und später zusätzlich Filmemacher und war für mehr als eine Dekade ein enorm erfolgreicher Hollywoodstar. In den späteren Jahren seiner Karriere - man schrieb die 1970er - fiel es aber immer schwerer, Lewis' typischen Slapstick mit dem älter werdenden Darsteller publikumswirksam umzusetzen. Lewis unternahm diverse TV-Projekte wie eine kurzlebige Talk-Show oder einen Serienpiloten ("Sheriff Who") und drehte zwei Filme in Frankreich. Lewis' letzter Film wurde schließlich 2013 veröffentlicht.

Ab 1952 fungierte Jerry Lewis als Gastgeber der jährlichen Wohltätigkeitsveranstaltung zugunsten der "Muscular Dystrophy Association" (MDA) und machte damit den sogenannten Telethon zum bekannten Format: Während im Fernsehen ein Showprogramm gezeigt wird, werden die Zuschauer dazu aufgerufen, telefonisch Spenden zuzusagen. Als "Bonus" besetzen meist die Künstler, die im Programm auftreten, neben anderen Freiwilligen die Spendentelefone. 2011 kam es allerdings zum Zerwürfnis zwischen Lewis und der MDA, so dass der Künstler dort auch die Aufgabe nationaler Vorsitzender aufgab. Wenige Jahre später wurden die Telethons der MDA wegen der geänderten Fernsehgewohnheiten der letzten Jahren aufgegeben.

Jerry Lewis wird von seiner zweiten Ehefrau überlebt. Aus seiner ersten Ehe hinterlässt Lewis fünf Kinder (ein weiterer Sohn verstarb bereits 2009), aus der zweiten Ehe eine weitere Tochter. Zwei seiner Kinder hatte Lewis adoptiert.

Der Welt hinterlässt Lewis zahlreiche Filmperlen, darunter "Der Prügelknabe", "Der Tolpatsch", "Der Gangsterschreck", "Aschenblödel", "Der Bürotrottel", "Der verrückte Professor", "Der Ladenhüter". Fernsehauftritte in seinen späteren Jahren umfassen eine Rolle in "Kampf gegen die Mafia", die Sprechrolle als Vater von Professor Frink bei "Die Simpsons" sowie Episodenrollen in "Verrückt nach Dir" und ""Law & Order: SVU".


Leserkommentare

  • Sir Hilary schrieb via tvforen.de am 30.08.2017, 07.11 Uhr:
    Sir HilaryZu viel Technik für mich 😉
  • Deckard schrieb via tvforen.de am 30.08.2017, 05.41 Uhr:
    DeckardDean Martins wahre Bedeutung in diesem Zweier-Team wurde immer unterschätzt, wie Jerry Lewis in einem sehr berührenden und offenen Interview aus dem Jahr 2006 selbst meint. http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/kino/jerry-lewis-und-dean-martin-wenn-maenner-zu-sehr-lieben-1307592-p3.html 1-mal bearbeitet. Zuletzt am 30.08.17 05:42.
  • Thinkerbelle schrieb via tvforen.de am 30.08.2017, 02.11 Uhr:
    ThinkerbelleIn der Baumstruktur wird er auch unter Susis Beitrag angezeigt, aber auf derselben "Ebene", also nicht eingerückt. Das bedeutet, er ist eine Antwort auf denselben Beitrag, auf den auch Susi geantwortet hat.
  • Sir Hilary schrieb via tvforen.de am 29.08.2017, 19.37 Uhr:
    Sir HilaryDann nehme ich alles zurück , dein Beitrag wird bei mir allerdings direkt unter Susie angezeigt 😉
  • Fall Guy schrieb via tvforen.de am 29.08.2017, 15.56 Uhr:
    Fall GuyWürdest Du bitte die Baumstruktur beachten? Tiramisusi war gar nicht gemeint. >:(
  • Sir Hilary schrieb via tvforen.de am 29.08.2017, 15.51 Uhr:
    Sir HilaryFall Guy , ich schätze Deine Beiträge , darum wundert mich doch jetzt diese Frage an Susi . MD muss sich die Kritik hier gefallen lassen . Seine möchtegern revolutionäre Sprache ist doch nur eine Entschuldigung für seine absolute Stillosikeit . Es gibt gewisse Amstandsregeln die er einfach nicht beherrscht . Aber er sieht sich wohl in der Rolle des unkonventionellen Revoluter mit Durchblick - NEIN ! - er hat einfach nur keinen Anstand , Punkt.
  • Fall Guy schrieb via tvforen.de am 29.08.2017, 14.36 Uhr:
    Fall GuyWolltest Du nicht eigentlich längst raus aus dem Forum sein?
  • tiramisusi schrieb via tvforen.de am 29.08.2017, 12.55 Uhr:
    tiramisusiauch noch falsch zitiert, aber ich habe es nicht anders erwartet. ich rege mich übrigens nicht auf, ich kritisiere dich nur. dich und deine vulgärsprache, die zudem in einem gedenk-thread für einen verstorbenen künstler höchst unangebracht ist, egal ob man ihn mag oder nicht. es hat hier zeiten gegeben, in denen ich mich wirklich, wirklich, wirklich aufgeregt habe - und - glaube mir - da hättest du nicht im fahrtwind stehen wollen...
  • M.D.Krauser schrieb via tvforen.de am 29.08.2017, 12.23 Uhr:
    M.D.Krauserdu hast ja sonst den ganzen tag nix, worüber du dich aufregen kannst? wie ging der spruch so schön: die moralische echauffiertheit der "heiligen" ist der heiligenschein der scheinheiligen.
  • tiramisusi schrieb via tvforen.de am 29.08.2017, 12.01 Uhr:
    tiramisusidas ist richtig - aber wie so oft macht der Ton die Musik, hier wurde sehr abfällig und vulgär von MDK "kritisiert" - und "Weiber" geht nun mal gar nicht, wir leben nicht mehr im 17. Jh.
  • Apokalypse schrieb via tvforen.de am 28.08.2017, 18.54 Uhr:
    ApokalypseDie feine englische Art ist es nicht von M.D Dieses Forum ist im Vergleich zu anderen sozialen Netzwerken harmlos. Da sind Worte wie ho, H....sohn oder Opfer an der Tagesordnung. Bin auch dabei den ein oder anderen Acc. zu löschen keine Lust mich beleidigen zu lassen im Schutz der "Anonymität". Wenn M.D den Humor nicht mag Ok meiner ist es auch nicht so, man muss ja auch nicht mögen. 1-mal bearbeitet. Zuletzt am 28.08.17 18:57.
  • tiramisusi schrieb via tvforen.de am 28.08.2017, 11.24 Uhr:
    tiramisusi..."am besten gar nicht ignorieren" ... wenn er denn wenigstens "nur" den verstorbenen Jerry beleidigt hätzte, aber hier von "weibern" zu schreiben ist unter aller Kanone ...
  • Sir Hilary schrieb via tvforen.de am 27.08.2017, 18.01 Uhr:
    Sir HilaryHöre ich zum ersten mal ,dein Beitrag hätte mehr Stil haben können , aber darin bist Du ja kein Meister
  • Apokalypse schrieb via tvforen.de am 25.08.2017, 11.20 Uhr:
    ApokalypseJa, er spielte meistens den totalen Trottel das war so übertrieben und wirkte sorry fast behindert. Er war aber in Filmen mit Dean so herrlich naiv liebenswert das mochte ich irgendwie. Dean wirkte oft so arrogant. Er war schon ein großer und hat ein langes Leben gehabt.
  • M.D.Krauser schrieb via tvforen.de am 25.08.2017, 06.29 Uhr:
    M.D.Krauserlustig war für mich immer was anderes. fand ich schon als kind zu kindisch. privat muss er wohl auch sehr schwierig gewesen sein: choleriker, und seine weiber muss er auch hin und wieder gern verpucht haben.
  • Sir Hilary schrieb via tvforen.de am 23.08.2017, 14.50 Uhr:
    Sir HilaryJa , vielleicht war Jerry Lewis zu streng mit sich selbst .... Ich fand es sehr berührend wie die überlebenden Schauspieler der Produktion für Jerry die Schlüsselszenen nach gespielt haben . Das an sich war schon großes Kino !!!
  • tiramisusi schrieb via tvforen.de am 23.08.2017, 14.10 Uhr:
    tiramisusiah, interessant..schade, die hatte ich damals verpasst. Nun, die Idee hat Benini schon irgendwie geklaut, auch wenn seine Geschichte eine ganz andere war :-) Übrigends einer der berührendsten Filme der letzten 30 jahre, wie ich finde ..
  • tiramisusi schrieb via tvforen.de am 23.08.2017, 14.09 Uhr:
    tiramisusidie Info habe ich auf Wikipedisa gefunden, burchi - da steht im Epilog: Jerry Lewis hat, wie er in einem am 16. August 2015 publizierten Interview der Los Angeles Times verriet, das Filmmaterial zur Bewahrung der Library of Congress überantwortet, aber ein Aufführungsverbot bis 2025 verfügt https://de.wikipedia.org/wiki/The_Day_the_Clown_Cried http://www.latimes.com/books/jacketcopy/la-et-jc-library-of-congress-jerry-lewis-archive-20150915-story.html
  • burchi schrieb via tvforen.de am 23.08.2017, 11.11 Uhr:
    burchiDie Doku habe ich auch seinerzeit auf Arte gesehen, aber die obige Aussage habe ich -zumindest in der Doku- nicht mitbekommen. Ich hatte es so in Erinnerung, dass es nur Rohmaterial von dem Film gibt und es hörte sich für mich nicht so an, als ob der Film je komplett und in voller Länge zu sehen sein werde....
  • Stefan_G schrieb am 22.08.2017, 22.52 Uhr:
    Stefan_GAuch wenn er in seinen frühen Rollen (besonders mit seinem damaligen genialen Partner Dean Martin) mir etwas zu albern erschien - ist er doch einer der größten Komiker unseres Planeten gewesen.
    Aber auch solo funktionierte sein Konzept bis gegen Ende der 60-er Jahre...
    Besonders haften blieb mir aber dennoch der Schreibmaschinen-Sketch in der unvergessenen Reihe "Klimbim", wo er 1973 seinen Auftritt damals hatte.
    Auch noch zu erwähnen sein ebenso geniales Spätwerk "King of Comedy" von 1982, welcher in meinen Augen - neben "Der verrückte Professor" - als bester Film von Jerry Lewis zählt (wird aber selten im TV gesendet)...
    Die Doku über sein Regiewerk "Am Tag, als der Clown weinte" lief letztes Jahr auch auf "N 3 HD".
    Soweit ich es mitbekommen habe, wurde der Film aber nicht fertiggestellt(?). Meine aber auch, daß er die Dreharbeiten von heute auf morgen plötzlich beendet hatte. In dieser Doku hatte er aber den Grund für das überstürzte Aus nicht genannt...
  • Thinkerbelle schrieb via tvforen.de am 22.08.2017, 17.10 Uhr:
    ThinkerbelleDie Doku lief vor 1 oder 2 Jahren schon mal da hab ich sie gesehen. Ich würde den Film auch gerne mal sehen, wobei die Handlung (wie sie in der Doku rüber kam) sich schon ziemlich von Benignis Film unterscheidet. Benignis Film fand ich wundervoll, der hat diesen Tanz auf der Rasierklinge wirklich mit Bravour bestanden und mit Recht dafür den Oscar bekommen.
  • tiramisusi schrieb via tvforen.de am 22.08.2017, 11.39 Uhr:
    tiramisusiGestern Abend lief sehr spät in der ARD eine Doku zu seinem Regisseur-Debut "The Day the Clown Cried (auf Deutsch: Am Tag, als der Clown weinte) ", den er in den 70ern in Shweden produzierte und in dem ein sehr tiefgründiger und ernster Lewis versuchte, die Geschichte eines Clowns im Nazi-KZ zu zeigen. Der Film wurde leider nie öffentlich gfespielt und Lewis bezeichnete ihn in einem Interview viel später als grandios gescheitert und seine Arbeit als schlecht - wahrscheinlich war die Zeit einfach noch nicht reif für das Thema. Als ich das gestern sah, fiel mir gleich der Italiener Benigni und sein erfolgreicher Film "Das Leben ist schön" ei. Tatsächlich fand ich heute das hier: aus Wiki: Als zweieinhalb Jahrzehnte später Roberto Benigni mit Das Leben ist schön einen thematisch ähnlichen Stoff in Italien umsetzte, konnte dieser damit einen überwältigenden Erfolg verzeichnen. Dieser Film gewann insgesamt drei Oscars. Lewis’ Reaktion darauf 2015: „Benigni hat mir die Idee gestohlen, aber er hat es gut gemacht. Er handelte nicht anständig, aber es ist ein wunderbarer Film. #zitat ende## Leider müssen wir noch bis 2025 warten, um den Film zu sehen - so hat er es verfügt. Vor dem grossen alten Mann und lebenslangem "Spassvogel" kann man sich nur verneigen https://www.welt.de/kultur/article151791901/Die-Suche-nach-der-verschwundenen-KZ-Komoedie.html
  • Wicket schrieb via tvforen.de am 21.08.2017, 17.54 Uhr:
    WicketDito.
  • Wicket schrieb via tvforen.de am 21.08.2017, 17.53 Uhr:
    WicketDa kann ich mich nur aus vollem Herzen anschliessen. Möge er in Frieden ruhen. Wicket
  • User 900155 schrieb am 21.08.2017, 16.53 Uhr:
    User 900155Als Kind habe ich alle Jerry Lewis Filme gesehen. Er war ein Meister der Komik. Ruhe in Frieden. Hoffentlich werden jetzt einige Filme wieder im TV gezeigt. Mein liebster Jerry Film ist der Agentenschreck.
    Man muss aber auch sagen, dass die deutsche Synchronstimme von Horst Gentzen super gepasst hat.
  • Alless schrieb am 21.08.2017, 13.35 Uhr:
    AllessEr war einer der ganz großen, ich habe seine filme mehr als einmal gesehen, und kann heute noch genauso herzhaft über seinen Humor lachen wie damals, ich hoffe, das er das jenseits mit seinen Humor zu einen lustigen Ort macht.
    Ruhe in frieden Jerry
  • Glotzophon schrieb via tvforen.de am 21.08.2017, 11.39 Uhr:
    Glotzophon"Potztausend ein KIndlein" stammt dieser Satz aus ei en Jerry Lewis Film oder verwechsle ich da gerade was? Ansonsten habe ich aus meiner Kindheit noch "Larrys Showtime" in (dunkler) Erinnerung. 1-mal bearbeitet. Zuletzt am 21.08.17 11:40.
  • harry27 schrieb via tvforen.de am 21.08.2017, 11.31 Uhr:
    harry27Er war der große Masseur des Zwerchfells und der Trainer der Lachmuskeln. Danke für die vielen lustigen Stunden, danke für den Typwriter und danke auch für die ernsten Rollen.
  • hasendasen schrieb via tvforen.de am 21.08.2017, 00.23 Uhr:
    hasendasenWas habe ich die Filme mit Jerry Lewis und Dean Martin geliebt! Später habe ich Lewis etwas aus den Augen verloren. :( Ich danke für die vielen fröhlichen Momente und den unbeschwerten Humor, den ich als Kind genießen durfte. Ich habe kaum einen seiner Filme verpasst. Möge er in Frieden ruhen!
  • Tupes schrieb via tvforen.de am 20.08.2017, 23.34 Uhr:
    TupesEr war der größte, RIP Jerry Lewis!!!
  • pars schrieb via tvforen.de am 20.08.2017, 22.14 Uhr:
    parsTränchen weggeschwischt, thx Jerry.
  • Catweazle schrieb via tvforen.de am 20.08.2017, 21.24 Uhr:
    CatweazleUnd gleichzeitig Leroy Anderson unsterblich gemacht. (wenn er das nicht schon durch den Sleigh Ride war)
  • Deckard schrieb via tvforen.de am 20.08.2017, 21.08 Uhr:
    DeckardJa, an diese Szene musste ich auch sofort denken ;-)
  • seventy schrieb via tvforen.de am 20.08.2017, 21.00 Uhr:
    seventyDer "Typwriter" ist unvergessen. Vielen Dank für die vergnüglichen Stunden. https://youtu.be/ORu1peCxhvs
  • Nicole (Nicko) schrieb via tvforen.de am 20.08.2017, 20.53 Uhr:
    Nicole (Nicko)Habe es auch gerade in den Nachrichten gehört. Und wieder ist ein Stück meiner Kindheit von mir gegangen. Ich habe die Filme als Kind absolut geliebt, der Kerle war einfach der Hammer schlechthin. Ruhe in Frieden!
  • Thinkerbelle schrieb via tvforen.de am 20.08.2017, 20.37 Uhr:
    ThinkerbelleEiner der Lieblingsschauspieler meiner Kindheit. Ich habe keinen Film mit ihm verpasst. Wirklich schade - auch wenn er ein schönes Alter errreicht hat. Möge er in Frieden ruhen!
  • Hülya schrieb via tvforen.de am 20.08.2017, 20.34 Uhr:
    HülyaEinzigartig und einer der ganz großen. Er hat mich immer zu lachen gebracht und ich bin froh, dass er so ein langes und erfülltes Leben hatte. Da geht ein Stück Kindheit dahin für mich. 1-mal bearbeitet. Zuletzt am 20.08.17 20:36.
  • Snake Plissken schrieb via tvforen.de am 20.08.2017, 20.28 Uhr:
    Snake PlisskenOh verd..... :-( Nun ist es also doch passiert. Aber er hatte ein langes und erfülltes Leben. Ruhe in Frieden, Jerry Lewis. Snake
  • Deckard schrieb via tvforen.de am 20.08.2017, 20.14 Uhr:
    DeckardWas hab ich die Jerry Lewis-Filme in meiner Kindheit geliebt! Später dann war mir die Grimassiererei viel zu hysterisch – aber manche Szenen sind mir dennoch unvergesslich. Und dann hat er mit "Arizona Dreams" und "Funny Bones" auch später noch so tolle, ganz andere Akzente gesetzt. Vielen Dank für all die unterhaltsamen Momente!
  • Sir Hilary schrieb via tvforen.de am 20.08.2017, 20.10 Uhr:
    Sir HilaryTraurig ....... Unvergleichlich , Unverwechselbar , Urkomisch , Ursympathisch ! Ein grandioser Komiker hat diese Bühne verlassen , nach einem erfüllten und langem Leben . Thanks for all Jerry ! ! ! Gruß Sir Hilary
  • Catweazle schrieb via tvforen.de am 20.08.2017, 20.06 Uhr:
    CatweazleThe day the Clown cried... Mit 91 Jahren ist Jerry Lewis nun verstorben. Quelle: Hollywood Reporter.com 1-mal bearbeitet. Zuletzt am 20.08.17 20:13.