Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Reaktion auf Diskussion über Polizeigewalt und Rassismus
Crime + Investigation
Crime + Investigation setzt "Live PD" und "Alaska PD" ab/Crime + Investigation

A+E Networks Germany hat vor dem Hintergrund der Ereignisse in den USA um den Tod von George Floyd und der Debatte um Fälle von Polizeigewalt in den USA entschieden, die Serie  "Live PD" (mit den Ablegern  "Live PD - Police Patrol", "Live PD - Die härtesten Fälle" und  "Live PD - Polizistinnen im Einsatz") sowie  "Alaska PD" dauerhaft aus dem Programm zu nehmen.

Wie der Betreiber mitteilte, werde man die genannten Formate auf Crime + Investigation nicht mehr ausstrahlen und durch andere Dokumentationen und Doku-Reihen ersetzen. Im Zuge der aktuellen Situation in den USA hat der Sender auch angekündigt, demnächst die Dokumentation "The Time is Now: Race and Resolution" auf der Senderwebseite kostenlos und frei zugänglich anzubieten. Das Interviewformat wurde in den USA von den Sendern der dortigen A+E Networks Anfang der Woche ausgestrahlt und entstand in Partnerschaft mit der National Association for the Advancement of Colored People (NAACP) und Ozy Media, zu Wort kommen schwarze Amerikaner aller Bevölkerungsgruppen - von der Sportlegende über Schauspieler bis zu ganz normalen Bürgern.

Auch in den USA haben die Vorgänge um und nach dem Tod von George Floyd zu einem Umdenken im Umgang mit Doku-Formaten um reale Polizeieinsätze geführt. The Paramount Network hatte nach 32 Staffeln den Vorreiter dieses Genres,  "Cops", kurzfristig abgesetzt (TV Wunschliste berichtete). Auch US-Sender A&E hatte reagiert und "Live PD" zunächst aus dem Programm genommen und nach Bewertung für abgesetzt erklärt.

Der gewaltsame Tod von George Floyd am 25. Mai in Polizeigewahrsam nach einer Festnahme wegen eines vermuteten, geringen Vergehens hatte zu einer Protestwelle gegen Polizeigewalt insbesondere gegen schwarze Amerikaner geführt. Dabei mussten wiederum diverse überzogen harte Polizeiaktionen dokumentiert werden.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Tim Burns schrieb am 13.06.2020, 04.38 Uhr:
    Lächerlich ist eher sich darüber aufzuregen das irgendwelche Formate in den USA abgesetzt werden die man selber wohl noch nicht mal gesehen hat und halbe Romane dazu hier schreibt.
  • Fernsehschauer schrieb am 12.06.2020, 16.55 Uhr:
    Die ganze Sache ist einfach nur noch mega lächerlich. Zu so viel Schwachsinn bin ich einfach nur sprachlos. Der GANZE Mistsender besteht aus diesen Formaten, dann wäre es am besten die stellen den Sendebetrieb gleich ganz ein denn sonst ist das ganze an Scheinheiligkeit und Heuchlerei nicht mehr zu überbieten einfach unfassbar das ganze! Also liebe A&E Networks: Stellt doch den Sender gleich ganz ein das wäre die sinnvollste Lösung damit tut ihr auch gleich noch was für die Umwelt. Denn es spart Strom&Ressourcen. 


    Diese bescheuerte "Sendergruppe" kann froh sein dass ihre blöden Sender nur in Pakten zu empfangen sind, sonst hätte ich spätestens jetzt gekündigt. C+I lösche ich jedenfalls jetzt von der Fernbedienung. So ein Dreckssender.


    Und wenn man schon die Live PD Formate einstellt dann bitte auch Surviving R Kelly und First 48 oder wie gesagt am besten den ganzen Sender. 
    Unfassbar. 


    Inkompetenz hat einen Namen: A&E Networks. 


    Auch schön wie der Sender bei der digitalen Bücherverbrennung mitmacht bei der Serien, Filme, Dokus in den Giftschrank gesperrt werden weil sie einem nicht passen. Unfassbar das ganze. 


    Und wie gesagt den Kampf gegen Rassismus machen, aber selber Nazi Methoden anwenden, hat auch eine gewisse Ironie....


    Schön dass man jetzt noch mehr Wiederholungen, WIederholungen, Wiederholungen als ohnehin schon zeigt.



    Und wenn schon in nem halben Jahr ist alles vergessen und die Formate laufen wieder. 
  • Fernsehschauer schrieb am 12.06.2020, 16.44 Uhr:
    Die ganze Sache ist einfach nur noch lächerlich.
  • Blue7 schrieb am 12.06.2020, 16.28 Uhr:
    Sowas von dämmlich. 32 Jahre altes Format einstellen

© 1998 - 2021 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds