Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

"Dauernd dieses Getatsche": Zietlow lästert über Gottschalk

von Michael Brandes in Vermischtes
(13.04.2011)
Der "Wetten, dass..?"-Moderator sagt dazu (fast) gar nichts
RTL (Screenshot)

Viele Jahre lang wurde Thomas Gottschalk für seine Moderation von  "Wetten, dass..?" gescholten. Nach der Bekanntgabe seines Rücktritts setzte in den Medien jedoch eine Art posthumer Lobgesang ein: Plötzlich finden ihn alle gut.

Alle? Sonja Zietlow jedenfalls zählt nicht zum Kreis der alten (oder auch neuen) Gottschalk-Fans. Nur selten kommt es vor, dass ein Moderator einen Berufskollegen öffentlich kritisiert. Die  "Dschungelcamp"-Moderatorin geht dabei sogar recht forsch zur Sache: "Gottschalk ist 
kein guter Moderator. Er hört seinen Gästen nicht zu, stellt die 
Fragen ellenlang, und sie beinhalten immer seine Person - so nach der Art: 'Als ich damals...', 'Wir haben uns früher doch schon mal...' Bis da die Frage überhaupt raus ist!", lästert sie in der österreichischen Zeitschrift "TV-Media".

Und es geht noch weiter: "Ich habe 'Wetten, dass..?' schon länger nicht mehr geschaut, weil ich mich darüber aufrege, wie man dort mit Menschen umgeht", beschwert sich die RTL II-Showmoderatorin. "Man
 sieht immer ganz genau, wen Gottschalk leiden kann und wen nicht.
 Dem werden ein paar Gäste hingesetzt, und die ignoriert er dann einfach. Dann dauernd dieses Getatsche! Er ist halt ein
 Selbstdarsteller."

Thomas Gottschalk hat die Aussagen bereits zur Kenntnis genommen. Gegenüber der 'Bild'-Zeitung wollte er dazu gar nichts sagen. Er sagte aber irgendwie doch etwas. Nämlich das, was er vielleicht dazu hätte sagen können: "Wäre ich überheblich, würde ich sagen, dass Frau Zietlow nicht hoch genug springen kann, um mir auf die Füße zu treten. Wäre ich eitel, würde ich sagen, dass die Texte von Frau Zietlow eh ihr Mann schreibt und ich damit leben kann, dass der mich nicht mag. Aber so wie ich bin, sag ich dazu gar nichts."


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Beverly Boyer schrieb via tvforen.de am 19.04.2011, 09.52 Uhr:
    Baldurinos schrieb:
    -------------------------------------------------------
    Beverly Boyer schrieb:
    --------------------------------------------------
    -----
    > Keiner ist / wird gezwungen zu bleiben. Und auf
    > dem Ponyhof sind wir hier auch nicht.
    >
    http://www.tvforen.de/read.php?4,1172982,1173249#m
    sg-1173249
    Ja, was denn nun????

    Entschuldige, lieber Baldurinos.

    Ich verstehe deine Frage nicht ganz.
    Könntest du sie mir bitte etwas genauer Erläutern?

    Herzlichen Dank, deine Bev.
  • Beverly Boyer schrieb via tvforen.de am 19.04.2011, 09.52 Uhr:
    -------------------------------------------------------
    Beverly Boyer schrieb:
    --------------------------------------------------
    > Wenn es so mies hier ist und du dich so unwohl
    fühlst in unserer Mitte,
    Wer hat wann gesagt, dass es hier mies ist und
    dass ich mich hier unwohl fühle????

    Ich habe mir gedacht, dass du dich zum Beispiel deswegen hier:

    Baldurinos schrieb:
    -------------------------------------------------------
    RicoBase schrieb:
    --------------------------------------------------
    -----
    > Bester Beitrag in dieser Diskusion. Frau
    Zietlow
    > macht nichts anderes, als das was ihr alles
    > liebend gern hier im Forum macht, alles und
    jeden
    > schlecht reden.
    Schließe mich gerne und ungefragt Deinem Lob an!

    Falls Du dich mal gefragt haben solltest, wie
    solche
    "Kritiken" hier im Forum klingen:
    http://www.tvforen.de/read.php?1,1160770,1169589#m
    sg-1169589 Und falls Du nach einer Begründung suchst,
    warum man das hier im Forum darf:
    http://www.tvforen.de/read.php?1,1160770,1169730#m
    sg-1169730
    (Bitte nur den unteren Abschnitt lesen ...)

    nicht wohl fühlst.

    Aber du hast schon Recht... Ich wollte dich auch nicht auffordern zu gehen, ich wollte dich eigentlich nur schützen, davor, dass du weiterhin so viele unartige Sätze lesen musst.

    Aber im Grunde bin ich ja total froh, dass du hier bist. Mir imponiert auch dein äußerst investigativer Einsatz....

    > dann geh doch einfach wieder.

    Warum sollte ich? Weil ich Kommentare abgebe, dir
    DIR gegen den Strich gehen?

    Mir gehen deine Kommentare gar nicht gegen den Strich. Mir geht gegen den Strich, dass du hier einen auf Moralapostel machst, nur weil dir manche Ausdrucksweisen nicht in den Kram passen. Jeder hat das Recht das zu schreiben was er möchte. Auch und gerade auf und mit seiner eigenen Art und Weise. Wenn es in irgendeiner Form gegen die Forenregeln verstoßen würde, wird man verwarnt, gesperrt oder was weiß ich. Das geht wahrscheinlich schneller als man gucken kann. Wie gesagt, bisher ist mir das noch nie passiert. Auch wenn ich sicherlich schon mal was los gelassen habe, was nicht ganz so ok war.

    Oder weil ich mich darüber geärgert habe, dass
    jemand sich gegen eine ander Person
    in einer Art und Weise äußert, die ich als
    "unter der Gürtellinie" bezeichnen würde????

    Ja, damit wirst du Leben müssen. Er hat doch RECHT! Die Frau ist grauenvoll nervig und sieht aus wie ein Knallbonbon! (…ich vermeide jetzt bewusst schlimmere Wörter!)

    Dies ist ein DISKUSSIONSFORUM, und das bedeutet
    dann natürlich auch, dass Man(n) oder frau
    hier mal ne Meinung äußert, die eine / einer
    anderen nicht gefallen! Aber warum du in letzter
    Zeit JEDESMAL wenn ich was schreibe, was Deinem
    Empfinden gegen den Strich geht, meinst, mir solch
    einen Schwachsinn reinwürgen zu wollen - selbst,
    wenn du durch das was ich geschrieben habe, noch
    nichtmal persönlich betroffen bist, kann ich echt
    nicht nachvollziehen ...

    Ja, dir das jetzt zu erklären wäre zu aufwendig und umständlich für mich! Ich weiß auch nicht wie man "Beweis-Links" setzen kann (aber das könntest du mir sicherlich erklären, du kannst das so gut), damit du schneller verstehst, worauf ich mich beziehe.
    Alles in allem einfach zu anstrengend und aufwendig.

    Ich verstehe nicht, warum man an etwas
    > rütteln muss, was seit Jahren gut funktioniert
    > und wo sich viele User hier auch schon seit
    Jahren
    > kennen und schätzen.
    Ich habe an nichts gerüttelt, und ich schätze
    auch viel User hier, selbst,
    wenn ich nicht einen davon persönlich kenne. Aber
    das ich dann jedem Honig um den Bart
    schmieren muss, wenn mir mal eine Aussage nicht
    gefällt, sehe ich nicht ein.

    WER hat das denn verlangt??

    > Keiner ist / wird gezwungen zu bleiben.

    Und keiner kann und wird mich zwingen, zu gehen!

    WER WILL DAS DENN? Ich habe dir doch nur eine Möglichkeit aufgetan. Mehr nicht! Noch mal, ich find's toll wenn jemand wie du hier ist. Es wäre doch sonst total langweilig... Und dass ich immer wieder bei dir lande, kann ich mir auch nicht erklären. :-)

    Mir stinkt es nur gewaltig, dass einem ans Bein gepinkelt wird, nur weil man sich mal derbe äußert. Nicht mehr und nicht weniger.

    Tschüss!
  • heldderarbeit schrieb via tvforen.de am 19.04.2011, 09.09 Uhr:
    rosalie schrieb:
    -------------------------------------------------------
    Jeder hier versucht seine Sichtweise und Meinung
    mitzuteilen.
    Was mich stört ist, wenn man manchmal anderer
    Meinung ist,
    merkt man, das man doch bitte nur deren Meinung zu
    vertreten
    hat. So geht es doch auch nicht, disskutieren
    macht so keinen Spaß
    finde ich.

    Was mich stört, ist, wenn manche Teilnehmer Meinung und Halbwissen mit Fakten verwechseln und dann eingeschnappt sind, wenn man ihnen mit Argumenten kommt, die geeignet sein könnten, ihre schön zurechtgelegte Welt ins Wackeln zu bringen.

    Und diese heulen dann auch noch rum, dass das nunmal ihre Meinung sei und fertig.

    Eine Diskussion ist aber eben kein bloßer Meinungsaustausch, sondern der Versuch, mit stichhaltigen Argumenten zu überzeugen. Und überzeugen zu lassen.
  • Werner111 schrieb via tvforen.de am 18.04.2011, 22.28 Uhr:
    grizzly1965 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    Es ist schon interessant, wie zwei so belanglose
    Gestalten eine derartige Diskussion auslösen :-)


    Belanglos? Das mag vielleicht für die Zietlow zutreffen, weil sie von sich selbst so gut wie nix bringt. Aber Gottschalk - so sehr er auch in der Kritik stehen mag - als belanglos zu bezeichnen, ist schon Realitätsverweigerung. Dass er der bekanntesten deutschsprachige TV-Showmaster ist, können nicht einmal seine Feinde bestreiten....


    .
  • rosalie schrieb via tvforen.de am 18.04.2011, 21.58 Uhr:
    Jeder hier versucht seine Sichtweise und Meinung mitzuteilen.
    Was mich stört ist, wenn man manchmal anderer Meinung ist,
    merkt man, das man doch bitte nur deren Meinung zu vertreten
    hat. So geht es doch auch nicht, disskutieren macht so keinen Spaß
    finde ich.
  • Baldurinos schrieb via tvforen.de am 18.04.2011, 17.27 Uhr:
    Beverly Boyer schrieb:
    -------------------------------------------------------

    Keiner ist / wird gezwungen zu bleiben. Und auf
    dem Ponyhof sind wir hier auch nicht.

    http://www.tvforen.de/read.php?4,1172982,1173249#msg-1173249

    Ja, was denn nun????
  • Baldurinos schrieb via tvforen.de am 18.04.2011, 16.50 Uhr:
    Beverly Boyer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    Wenn es so mies hier ist und du dich so unwohl fühlst in unserer Mitte,

    Wer hat wann gesagt, dass es hier mies ist und dass ich mich hier unwohl fühle????

    dann geh doch einfach wieder.

    Warum sollte ich? Weil ich Kommentare abgebe, dir DIR gegen den Strich gehen?
    Oder weil ich mich darüber geärgert habe, dass jemand sich gegen eine ander Person
    in einer Art und Weise äußert, die ich als "unter der Gürtellinie" bezeichnen würde????

    Dies ist ein DISKUSSIONSFORUM, und das bedeutet dann natürlich auch, dass Man(n) oder frau
    hier mal ne Meinung äußert, die eine / einer anderen nicht gefallen! Aber warum du in letzter Zeit JEDESMAL wenn ich was schreibe, was Deinem Empfinden gegen den Strich geht, meinst, mir solch einen Schwachsinn reinwürgen zu wollen - selbst, wenn du durch das was ich geschrieben habe, noch nichtmal persönlich betroffen bist, kann ich echt nicht nachvollziehen ...

    Ich verstehe nicht, warum man an etwas
    rütteln muss, was seit Jahren gut funktioniert
    und wo sich viele User hier auch schon seit Jahren
    kennen und schätzen.

    Ich habe an nichts gerüttelt, und ich schätze auch viel User hier, selbst,
    wenn ich nicht einen davon persönlich kenne. Aber das ich dann jedem Honig um den Bart
    schmieren muss, wenn mir mal eine Aussage nicht gefällt, sehe ich nicht ein.


    Keiner ist / wird gezwungen zu bleiben.

    Und keiner kann und wird mich zwingen, zu gehen!
  • Beverly Boyer schrieb via tvforen.de am 18.04.2011, 15.56 Uhr:
    Beverly Boyer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "Meine Fresse ist die hohl,unglaublich das RTL
    > für solche Zwecke keine geeigneten
    Moderatorinnen
    > finden kann.Ihr dummes herumgeduze gegenüber
    dem
    > Zuschauer pflegt sie ja auch noch immer."
    Habe ich das selbst geschrieben?

    Nein, Bev. Das hat Klaus geschrieben.

    Ach so, ja Danke. Ich würde es trotzdem unterschreiben!

    :-))

    P.S.
    Ich bin schizophren.
    Ich auch!
  • Beverly Boyer schrieb via tvforen.de am 18.04.2011, 15.28 Uhr:
    grizzly1965 schrieb:
    -------------------------------------------------------

    Hallo Bev,

    Hallo grizzly1965,

    also, wenn Du Dich - wie Dein Link vermuten lässt
    - mit Deinem Kommentar auf Baldurinos beziehst,
    ist das ziemlich daneben.
    Ich kann diese Kritik gut nachvollziehen.

    Ja, ich bezog mich auf Baldurinos. Was ist daran daneben, wenn ich mich direkt an ihn dran hänge und meine Meinung dazu sage? Ob du sie jetzt daneben findest oder nicht, egal.

    Und Du bestätigst seine Aussage, denn anscheinend
    fühlst Du Dich hier auch gleicher, dass Du ihn
    aufforderst, wieder zu gehen.

    Ich habe ihn nicht aufgefordert. Das steht mir wohl wahrlich nicht zu. Ich habe ihm seine Möglichkeiten dargelegt. Nicht mehr und nicht weniger.

    Das klingt dann doch nach Kuschelhof-Polizei. Alle
    raus, mit denen wir nicht kuscheln wollen. *LOL*

    Ich kuschel sowieso nicht mit jedem. Du hast da was falsch verstanden! Aber Kuschelhof-Polizei hört sich süß an. Den merke ich mir.

    Und jemand, der darauf hinweist, dass "was seit
    Jahren gut funktioniert", hat nicht kapiert, dass
    das Leben nicht stehen bleibt. 'Was der Bauer
    nicht kennt, ...'
    Oder mit Tucholsky:
    ""Laß dir von keinem Fachmann imponieren, der dir
    erzählt: »Lieber Freund, das mache ich schon
    seit zwanzig Jahren so!« - Man kann eine Sache
    auch zwanzig Jahre lang falsch machen.""

    Das ist mir fast schon ein bisschen zu theatralisch für so eine kleine Nummer! Ich bin hier nicht der Chef und will es auch gar nicht sein. :-) Das was ich sagen wollte, habe ich gesagt und ich bleibe dabei. Mir geht dieses Moralgelaber tierisch auf den Senkel. Wenn ich (oder wir alle) nicht mehr das schreiben können, was wir denken, dann bin ich hier fehl am Platz. Ich denke gar nicht dran, meine Worte ständig gut zu überdenken, bevor ich sie los lasse! Bisher hat sich noch niemand über mich beschwert und es wurde auch noch kein Eintrag von mir gelöscht, weil er unverschämt war oder gegen die guten Sitten verstoßen hat. Und das, nach all' den Jahren.

    Ich bin auch für einen gewissen Anstand aber manchmal sagt man eben Dinge, wie einem der Schnabel gewachsen ist. Und bei der breiten Masse an Usern kommt einem bestimmt die eine oder andere heftige Äußerung unter. In letzter Zeit ist es aber so, dass immer mehr und mehr die Umgangsformen und das Niveau hier angeprangert werden und ich kann nur sagen: Es war immer so und es wird wahrscheinlich auch immer so bleiben. Ich kann jedenfalls nicht feststellen, dass es schlimmer geworden ist.

    Auf dem Ponyhof sind wir hier bestimmt nicht, aber
    das Niveau das manche hier 'pflegen', lässt sich
    wohl kaum noch unterbieten ,0)

    "Meine Fresse ist die hohl,unglaublich das RTL
    für solche Zwecke keine geeigneten Moderatorinnen
    finden kann.Ihr dummes herumgeduze gegenüber dem
    Zuschauer pflegt sie ja auch noch immer."

    Habe ich das selbst geschrieben? Wenn ja, würde ich das so heute noch unterschreiben! Ich weiß nicht, wo dein Problem ist, ehrlich nicht. Wegen "Meine Fresse" oder wegen "hohl" oder "dumm"? Hör doch auf, hier den Moralapostel zu spielen und andere an die Wand zu nageln wegen angeblich mangelndem Niveau. Das ist so ausgelutscht wie nur sonst was....

    Und noch was: Meine Art zu reden, hat ganz bestimmt nix mit einer gewissen Art von "Sicherheit" zu tun. Hier ist keiner sicher. Wenn man sich daneben benimmt, hat das seine Konsequenzen. Auch für mich. Alles was ich hier schreibe, würde ich aber auch genau so sagen. Das ist die einzige Sicherheit, die ich habe!

    Naja, geht ja nichts über eine sachliche
    Diskussion wie in diesem Thread :-)

    Eben! Da bin ich auch immer für zu haben! :x

    Und - wie schon an anderer Stelle erwähnt - ich
    finde es köstlich, wie man sich über ein solch
    banales Thema derart in die Haare streiten kann

    Schön, wenn es wenigstens dich amüsiert!

    Schönen Tag noch!
  • grizzly1965 schrieb via tvforen.de am 18.04.2011, 12.36 Uhr:
    Beverly Boyer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    Wenn es so mies hier ist und du dich so unwohl
    fühlst in unserer Mitte, dann geh doch einfach
    wieder. Ich verstehe nicht, warum man an etwas
    rütteln muss, was seit Jahren gut funktioniert
    und wo sich viele User hier auch schon seit Jahren
    kennen und schätzen.
    Keiner ist / wird gezwungen zu bleiben. Und auf
    dem Ponyhof sind wir hier auch nicht. Vielleicht
    wäre ein Kuschelforum eine gute Alternative?
    Liebe Grüße! Bev


    Hallo Bev,

    also, wenn Du Dich - wie Dein Link vermuten lässt - mit Deinem Kommentar auf Baldurinos beziehst, ist das ziemlich daneben.
    Ich kann diese Kritik gut nachvollziehen.

    Und Du bestätigst seine Aussage, denn anscheinend fühlst Du Dich hier auch gleicher, dass Du ihn aufforderst, wieder zu gehen.
    Das klingt dann doch nach Kuschelhof-Polizei. Alle raus, mit denen wir nicht kuscheln wollen. *LOL*

    Und jemand, der darauf hinweist, dass "was seit Jahren gut funktioniert", hat nicht kapiert, dass das Leben nicht stehen bleibt. 'Was der Bauer nicht kennt, ...'

    Oder mit Tucholsky:

    ""Laß dir von keinem Fachmann imponieren, der dir erzählt: »Lieber Freund, das mache ich schon seit zwanzig Jahren so!« - Man kann eine Sache auch zwanzig Jahre lang falsch machen.""
    Auf dem Ponyhof sind wir hier bestimmt nicht, aber das Niveau das manche hier 'pflegen', lässt sich wohl kaum noch unterbieten ,0)

    "Meine Fresse ist die hohl,unglaublich das RTL für solche Zwecke keine geeigneten Moderatorinnen finden kann.Ihr dummes herumgeduze gegenüber dem Zuschauer pflegt sie ja auch noch immer."
    Naja, geht ja nichts über eine sachliche Diskussion wie in diesem Thread :-)

    Und - wie schon an anderer Stelle erwähnt - ich finde es köstlich, wie man sich über ein solch banales Thema derart in die Haare streiten kann ...
  • Beverly Boyer schrieb via tvforen.de am 18.04.2011, 11.50 Uhr:
    Wenn es so mies hier ist und du dich so unwohl fühlst in unserer Mitte, dann geh doch einfach wieder. Ich verstehe nicht, warum man an etwas rütteln muss, was seit Jahren gut funktioniert und wo sich viele User hier auch schon seit Jahren kennen und schätzen.

    Keiner ist / wird gezwungen zu bleiben. Und auf dem Ponyhof sind wir hier auch nicht. Vielleicht wäre ein Kuschelforum eine gute Alternative?

    Liebe Grüße! Bev
  • heldderarbeit schrieb via tvforen.de am 18.04.2011, 08.33 Uhr:
    Hinzundkunz schrieb:
    -------------------------------------------------------
    Danke für die Bestätigung meiner
    Theorie....Meister...so jetzt bin ich aber ruhig
    ;)
    Gruss/Huk


    ...

    lol!
  • Anonymer Teilnehmer schrieb via tvforen.de am 17.04.2011, 22.57 Uhr:
    Danke für die Bestätigung meiner Theorie....Meister...so jetzt bin ich aber ruhig ;)

    Gruss/Huk
  • heldderarbeit schrieb via tvforen.de am 17.04.2011, 22.33 Uhr:
    Hinzundkunz schrieb:
    -------------------------------------------------------
    immer und immer
    noch eine draufsetzen ist mir zu
    anstrengend.

    Nicht, dass du nicht gerade genau das tust... ;)
  • Anonymer Teilnehmer schrieb via tvforen.de am 17.04.2011, 22.11 Uhr:
    Oh jetzt bin ich dran wie ? Ne laß mal, gegen dich hab ich sowieso keine Chance, immer und immer noch eine draufsetzen ist mir zu anstrengend...spiel mit Quassel oder sonstwen ich will das nicht.....Diskussion..ha....Diskussion sagt er dazu...harharhar..))))

    Gruss/Harharhuk
  • heldderarbeit schrieb via tvforen.de am 17.04.2011, 22.01 Uhr:
    Jaja, schlimm diese komischen Gesellen, die ein Diskussionsforum zum Diskutieren benutzen... Was für Schwachmaten!
  • Anonymer Teilnehmer schrieb via tvforen.de am 17.04.2011, 21.44 Uhr:
    Das ist es, was ich hier den "Debattierclub" nenne! Dabei geht es offensichtlich nur darum wer das letzte Wort hat und so den Sieg davon trägt.....eigentlich völlig sinnlos....aber wenn´s Spaß macht....schlagt euch die Sprüche um die Ohren bis die Tastatur kracht...

    Gruss/Huk
  • heldderarbeit schrieb via tvforen.de am 17.04.2011, 21.30 Uhr:
    Quasselkasper schrieb:
    -------------------------------------------------------

    wenn ich zu hause sitze und mir die show ansehe
    ist es mir egal ob da sieben oder zehn millionen
    zuschauen. aber wenn ich mir die quotenentwicklung
    anschaue interessiert es mich schon warum das so
    ist.

    Ich hab die einen Hauptgrund genannt: Hoher Konkurrenzdruck. Den es früher nicht gab.

    die erfolgreichste show bekommt einen knacks wenn
    sie immer mehr zuschauer verliert. dann ist das
    prädikat "erfolgreichste show" bald geschichte.

    Dazu muss erst einmal eine Show kommen, die erfolgreicher ist. Und die ist nirgends in Sicht. Nirgends.

    und was machst du dann?

    Ich? Nichts. Warum sollte ich?
  • andreas_n schrieb via tvforen.de am 17.04.2011, 21.13 Uhr:
    Quasselkasper schrieb:
    -------------------------------------------------------
    und was machst du dann?

    Das ist ein Grund, warum ich mich nicht mehr an dieser Diskussion beteilige.
    Die Fragen, die man gestellt bekommt, werden immer dümmer.
  • Myra schrieb via tvforen.de am 17.04.2011, 21.09 Uhr:
    Quasselkasper schrieb:
    -------------------------------------------------------
    heldderarbeit schrieb:
    --------------------------------------------------
    -----
    > Darum ging es nicht. Es ging darum, dass Wetten
    > dass nach wie vor das erfolgreichste
    > Unterhaltungsformat ist. Eine qualitative
    > Bewertung habe ich da nicht angehängt.
    >
    > Du aber widersprachst dem Erfolg, ohne dafür
    > passende Argumente zu liefern. Deine subjektive
    > Wahrnehmung trübt dein Urteilsvermögen.
    wenn ich zu hause sitze und mir die show ansehe
    ist es mir egal ob da sieben oder zehn millionen
    zuschauen. aber wenn ich mir die quotenentwicklung
    anschaue interessiert es mich schon warum das so
    ist.
    die erfolgreichste show bekommt einen knacks wenn
    sie immer mehr zuschauer verliert. dann ist das
    prädikat "erfolgreichste show" bald geschichte.
    und was machst du dann?

    Früher war es aber auch so, das sich niemand getraut hat gegen "Wetten dass" zu programmieren.

    Jetzt gibt es starken Gegenwind, kein Wunder, das dann auch so ein Gigant mal ins Wackeln kommt.

    Irgendwo hat jemand geschrieben: "Das ist Jammern auf hohem Niveau" und das ist angesichts der Zahlen auch so.

    Trotzdem müssen die Macher natürlich am Ball bleiben: es ist wird mit dem ganzen Druck der anderen Sender nicht leicht weiterhin die Unterhaltungs-Nr.1 zu bleiben.
  • Quasselkasper schrieb via tvforen.de am 17.04.2011, 21.02 Uhr:
    heldderarbeit schrieb:
    -------------------------------------------------------
    Darum ging es nicht. Es ging darum, dass Wetten
    dass nach wie vor das erfolgreichste
    Unterhaltungsformat ist. Eine qualitative
    Bewertung habe ich da nicht angehängt.
    Du aber widersprachst dem Erfolg, ohne dafür
    passende Argumente zu liefern. Deine subjektive
    Wahrnehmung trübt dein Urteilsvermögen.


    wenn ich zu hause sitze und mir die show ansehe ist es mir egal ob da sieben oder zehn millionen zuschauen. aber wenn ich mir die quotenentwicklung anschaue interessiert es mich schon warum das so ist.
    die erfolgreichste show bekommt einen knacks wenn sie immer mehr zuschauer verliert. dann ist das prädikat "erfolgreichste show" bald geschichte. und was machst du dann?
  • heldderarbeit schrieb via tvforen.de am 17.04.2011, 14.59 Uhr:
    Quasselkasper schrieb:
    -------------------------------------------------------
    heldderarbeit schrieb:
    --------------------------------------------------
    -----
    > Und da du keine Antwort weißt, zeigt das, dass
    > ich damit wohl recht habe.
    wenn es dich dann glücklich macht soll es so
    sein. dadurch wird wetten dass und gottschalk zwar
    auch nicht besser, aber ich kann damit leben. es
    gibt ja viele gründe warum zuschauer abwandern
    und sich das nicht mehr antun, und die gründe
    liegen nicht immer bei den anderen.

    Darum ging es nicht. Es ging darum, dass Wetten dass nach wie vor das erfolgreichste Unterhaltungsformat ist. Eine qualitative Bewertung habe ich da nicht angehängt.

    Du aber widersprachst dem Erfolg, ohne dafür passende Argumente zu liefern. Deine subjektive Wahrnehmung trübt dein Urteilsvermögen.
  • Quasselkasper schrieb via tvforen.de am 17.04.2011, 14.54 Uhr:
    heldderarbeit schrieb:
    -------------------------------------------------------
    Und da du keine Antwort weißt, zeigt das, dass
    ich damit wohl recht habe.


    wenn es dich dann glücklich macht soll es so sein. dadurch wird wetten dass und gottschalk zwar auch nicht besser, aber ich kann damit leben. es gibt ja viele gründe warum zuschauer abwandern und sich das nicht mehr antun, und die gründe liegen nicht immer bei den anderen.
  • heldderarbeit schrieb via tvforen.de am 17.04.2011, 14.32 Uhr:
    Quasselkasper schrieb:
    -------------------------------------------------------
    warum willst du diese antwort haben? von den
    letzten 20 wetten dass ausgaben wurden in gerade
    einmal sieben shows mehr als 10 Millionen
    Zuschauer gemessen. es hilft doch nichts, die
    quoten sinken weil die show nichts neues zu bieten
    hat und weil die konkurrenz langsam aufwacht und
    alternativen bietet.


    Um zu untermauern, dass trotz sinkender Quoten "Wetten das...?" immer noch erfolgreicher ist als jede dieser Alternativen der Konkurrenz.

    Dass man bei einem ständig wachsenden Angebot und immer mehr Kanälen Zuschauer verliert, ist klar. Trotzdem schafft es kein anderes Format, dauerhaft und regelmäßig so viele Leute vor der Glotze zu versammeln wie "Wetten dass..".

    Und da du keine Antwort weißt, zeigt das, dass ich damit wohl recht habe.

    Argumentationsketten sind manchmal so einfach!
  • Quasselkasper schrieb via tvforen.de am 17.04.2011, 14.26 Uhr:
    warum willst du diese antwort haben? von den letzten 20 wetten dass ausgaben wurden in gerade einmal sieben shows mehr als 10 Millionen Zuschauer gemessen. es hilft doch nichts, die quoten sinken weil die show nichts neues zu bieten hat und weil die konkurrenz langsam aufwacht und alternativen bietet.
  • heldderarbeit schrieb via tvforen.de am 17.04.2011, 14.09 Uhr:
    Quasselkasper schrieb:
    -------------------------------------------------------
    ist dein beitrag schon zwei jahre alt oder warum
    erzählst du etwas von einer quote die das zdf
    gern wieder hätte? wir wissen doch das es mit den
    quoten langsam aber konsequent nach unten geht.

    ach ja, ich weiß natürlich das im februar 10,56
    millionen eingeschaltet haben. aber die meisten
    auch nur wegen des unfalls in der letzten show.
    und davor hat man im januar 2010 die 10 millionen
    marke erreicht, dazwischen gab es den tiefpunkt
    mit 7,8 millionen. von wegen 10 millionen.


    Hm... März: Knapp 10 Mio., im Schnitt 2010 9 Mio. Zuschauer. Meine 10 Mio sind recht aktuell von der Einschätzung.

    Und die Frage hast du nicht beantwortet:Zwei Schows zu nennen, die auf diesem Niveau regelmäßig konkurrieren.
  • Atavist schrieb via tvforen.de am 17.04.2011, 13.57 Uhr:
    heldderarbeit schrieb:
    -------------------------------------------------------

    Opdenhövel und Hartwich halte ich für ideale
    Moderatoren,

    Opdenhövel hat zu Nerd-artige Züge, ist in seiner Art der Moderation zu kühl und kommt mit einem sarkastischen Humor daher, der manchmal schon die Grenze zur Arroganz überschreitet und damit für eine generationenübergreifende Familiensendung völlig ungeeignet ist. Wäre ein ähnlicher Fehlgriff wie einst Harald Schmidt für "Verstehen Sie Spaß?", der dachte, er könne in einer gemütlichen Verlade-Sendung mit intellektuell angehauchtem Witz noch einen drauf setzen.
  • grizzly1965 schrieb via tvforen.de am 17.04.2011, 12.22 Uhr:
    Also, mein persönlicher Favorit wäre Dr. Wulf Schmiese. Nach ZDF-Chefredakteur Nikolaus Brender ist Wulf Schmiese "Mit seiner unverwechselbaren Persönlichkeit und seiner Fähigkeit, präzise Interviews zu führen, ist Wulf Schmiese ein Garant für die richtige Auswahl der wichtigsten Themen ..." (Quelle: [url]http://www.presseportal.de/pm/7840/1568488/zdf[/url])



    ab 1'15''

    Schmiese versteht es, einer Sache auf den Grund zu gehen - wie man auch im Interview mit Frau Silviana Koch-Mehrin erleben konnte:

    [url]http://www.zdf.de/ZDFmediathek/kanaluebersicht/aktuellste/760014#/beitrag/video/1312504/Die-Minirevolte[/url] (ab 9'10'')

    Er hat eine Natürlichkeit und Spontanität, die Gottschalk nie erreicht hat.
  • heldderarbeit schrieb via tvforen.de am 17.04.2011, 10.53 Uhr:
    LouZipher schrieb:
    -------------------------------------------------------

    Abgesehen davon; Gottschalk kam schon immer recht
    steif rüber, auch seine manchmal zusammenhanglose
    "Interviews" sind doch schon fast Kult.
    Aber Opdenhövel oder Hartwich? Stellen wir noch
    Franklin, Pocher und Raab dazu, ist meine
    persönliche Kotzbrockenparade perfekt ...
    Man mag von Pilawa beispielsweise denken, was man
    will, zu trocken etc:, den könnte ich mir
    vorstellen; oder Hallaschka; die Moderationen des
    NDR-Markt und Stern-TV gefallen mir recht gut; der
    könnte wirklich "Wetten daß" machen; zumindest
    wäre er ne ganze Ecke symphatischer als die
    genannten.

    So unterschiedlich sind Geschmäcker: Pilawa und Hallaschka führen meine persönliche Gähn-Parade an, dicht gefolgt von Sven Loring und Markus Lanz.

    Opdenhövel und Hartwich halte ich für ideale Moderatoren, sie sind locker, witzig und spontan und daher am ehesten auf Augenhöhe mit Gottschalk. Raab ist eher Entertainer als Moderator, ebenso Pocher (qualitativ allerdings locker eine Liga unter Raab). Franklin... Hummmja. Der soll mal weiter zaubern....
  • grizzly1965 schrieb via tvforen.de am 17.04.2011, 10.48 Uhr:
    Ich kann beide nicht leiden - und schau mir auch beide 'Shows' nicht an.

    Aber Frau Zietlow hat recht mit ihren Aussagen. Das Einzige, was Sie vergessen hat, ist die Tatsache, dass Gottschalk immer schlecht gekleidet ist, weil er die Kreationen seiner Frau tragen muss. *lol*


    Es ist schon interessant, wie zwei so belanglose Gestalten eine derartige Diskussion auslösen :-)
  • Mädsche schrieb via tvforen.de am 17.04.2011, 09.45 Uhr:
    Gottschalk kenne ich, aber wtf ist Zietlow?
  • Quasselkasper schrieb via tvforen.de am 16.04.2011, 19.48 Uhr:
    der unterschied ist einfach das carell sich seine shows selbst erarbeitet hat und dann auf der bühne stand. gottschalk hat, meiner meinung nach, null ideen gehabt sondern hat sich hingestellt und moderiert. für einen entertainer etwas mager. aber wenn das deine definition ist dann hat gottschalk glück.

    von mir aus kannst du auch raab nehmen, auch der ist tausendfach kreativer als gottschalk in zwanzig jahren war.
  • LouZipher schrieb via tvforen.de am 16.04.2011, 18.25 Uhr:
    Steht doch da - den Satz als Ganzes lesen, dann erklärt sich es von selbst ...

    Zuviel Geissen, zu viel Zietlow ...

    Abgesehen davon; Gottschalk kam schon immer recht steif rüber, auch seine manchmal zusammenhanglose "Interviews" sind doch schon fast Kult.

    Aber Opdenhövel oder Hartwich? Stellen wir noch Franklin, Pocher und Raab dazu, ist meine persönliche Kotzbrockenparade perfekt ...

    Man mag von Pilawa beispielsweise denken, was man will, zu trocken etc:, den könnte ich mir vorstellen; oder Hallaschka; die Moderationen des NDR-Markt und Stern-TV gefallen mir recht gut; der könnte wirklich "Wetten daß" machen; zumindest wäre er ne ganze Ecke symphatischer als die genannten.

    "Wetten daß" finde ich aber als Unterhaltungssendung nur mäßig interessant - und was die Unfallwette angeht; die Sender lernen es nicht; siehe die momentane Galileo-Werbung für die Sendung mit "spektakulären" Bildern; es wird ein Rollstullfahrer gezeigt, der durch einen Loopinmg rast und eine Strecke zwischendrin in freiem Flug überwindet; wenn der runterfällt und sich noch mehr kaputtmacht, als er schon ist, ist das Geheule wieder groß ...

    Naja, und das Lästern .... machen doch alle irgendwann mal, mal mehr, mal weniger versteckt.
  • Tigerente25 schrieb via tvforen.de am 16.04.2011, 17.51 Uhr:
    B R A V O ! ! !
    Die Frau hat zu 100% Recht.Gottschalk ist ein eitler Selbstdarsteller.sich sich immer
    noch für jung hält.
    Jede (r) andere Moderator wäre mir lieber als dieser Lackaffe. . .
  • Baldurinos schrieb via tvforen.de am 16.04.2011, 14.11 Uhr:
    LouZipher schrieb:
    -------------------------------------------------------
    Mal abgesehen davon, sehe ich bei der Zietlow
    (RTL2) nur noch den (RTL) Geissen-Effekt* ....



    * kannst du mir DEN Effekt bitte mal erklären ....?
  • Baldurinos schrieb via tvforen.de am 16.04.2011, 14.02 Uhr:
    heldderarbeit schrieb:
    -------------------------------------------------------
    Meiner Meinung nach gibt es
    mindestens zwei Moderatoren, die Gottschalk in
    Sachen Schlagfertigkeit und Spontanität das
    Wasser reichen können:


    Matthias Opdenhövel und Daniel Hartwich. [img]http://www.my-smileys.de/smileys3/anniefreu2.gif[/img]
  • Baldurinos schrieb via tvforen.de am 16.04.2011, 13.50 Uhr:
    M.D.Krauser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    Wenn mich das Thema interessiern würde, würde
    ich was dazu schreiben.


    Und wenn mich das Thema interessieren würde,
    würde ich die Kommentare dazu lesen ...! ;-)
  • Baldurinos schrieb via tvforen.de am 16.04.2011, 13.17 Uhr:
    RicoBase schrieb:
    -------------------------------------------------------
    Bester Beitrag in dieser Diskusion. Frau Zietlow
    macht nichts anderes, als das was ihr alles
    liebend gern hier im Forum macht, alles und jeden
    schlecht reden.

    Schließe mich gerne und ungefragt Deinem Lob an!

    Falls Du dich mal gefragt haben solltest, wie solche
    "Kritiken" hier im Forum klingen: http://www.tvforen.de/read.php?1,1160770,1169589#msg-1169589

    Und falls Du nach einer Begründung suchst,
    warum man das hier im Forum darf: http://www.tvforen.de/read.php?1,1160770,1169730#msg-1169730
    (Bitte nur den unteren Abschnitt lesen ...)


    Oder um es mit dem siebten - und letztlich einzigen - Gebot aus
    George Orwells "Die farm der Tiere" zu zitieren:
    ""Alle Tiere sind Gleich, Aber manche sind Gleicher."
    (Womit ich keinem persönlich zu nahe treten wollte - es heißt nun mal "Tiere"...)


    Ich wette ja nun schon seit über 30 jahren nicht mehr, abe rich bin ziemlich bis absolut davon
    überzeugt: Hätte Frau Z. ihre Äußerungen sozusagen im Kollegenkreis freien Lauf gelassen, und
    es wäre dann über was weiß ich für Umwege heraus gekommen, dass sie "hinter vor gehaltener
    Hand über Herrn G. lästert" - nicht nur hier im Forum wären Stimmen laut geworden, was diese
    Zietlow doch für eine Hinterhältige, falsche Schlange ist ("Anstatt ihre Meinung frei raus zu sagen
    und sich damit an die Medien zu wenden .... aber nein, da lästert sie hinter seinem Rücken!")
  • LouZipher schrieb via tvforen.de am 16.04.2011, 11.51 Uhr:
    Mal abgesehen davon, sehe ich bei der Zietlow (RTL2) nur noch den (RTL) Geissen-Effekt; Zietlow an allen Ecken und Enden - mich nervt die Frau gigantisch ...
  • heldderarbeit schrieb via tvforen.de am 16.04.2011, 11.21 Uhr:
    rosalie schrieb:
    -------------------------------------------------------

    Was ich schreibe ist nun mal meine Meinung und ist
    Fakt.

    Meinungen und Fakten sind selten das Gleiche...
  • jumin schrieb via tvforen.de am 16.04.2011, 10.56 Uhr:
    Koschwitz und Gottschalk gegenüberzustellen ist aber schon recht peinlich ...
  • jumin schrieb via tvforen.de am 16.04.2011, 10.55 Uhr:
    Carrell war kein bisschen besser als Gottschalk. Ich finde diesen Ikonenstatus, den man Rudi immer wieder zugesprochen hat, eher ein bisschen neben der Spur. Ich stelle sie beide auf eine ähnliche Stufe.
    Und natürlich habe ich die letzten WD-Sendungen gesehen, sonst hätte ich sie (oha) nicht angesprochen. Meiner Meinung nach kehrt Gottschalk da zu alten (positiven) Attitüden zurück - kannst du ja anders sehen, aber dass es nicht alles genauso wirkt wie vor 15 Jahren dürfte auch seinem Alter geschuldet sein.
    Gottschalk kann einfach ein heimeliges Gefühl vermitteln - und genau das macht für mich einen guten Entertainer aus. Ich brauche keinen, der durchs Bild spring, mitgrölt, ständig auf 180 ist. Ich persönliche bevorzuge jemanden, der mir ein entspannendes Gefühl vermittelt - das ist für meine Begriffe Entertainment, vor allem in Wochenendsendungen
  • andreas_n schrieb via tvforen.de am 15.04.2011, 23.33 Uhr:
    rosalie schrieb:
    -------------------------------------------------------
    Ja, wenn man vom Thema abgeht und keine Argumente
    mehr zum Thema hat sicherlich.
    Das hast du hiermit Bewiesen.

    Warum denn überhaupt so verkniffen?

    Ich habe keine weiteren Argumente mehr, deshalb lass ich es.
    Andere wiederholen ihre wenigen Argumente immer wieder, wie eine Schallplatte. Das kann es ja auch nicht sein.
  • rosalie schrieb via tvforen.de am 15.04.2011, 23.07 Uhr:
    Ja, wenn man vom Thema abgeht und keine Argumente mehr zum Thema hat sicherlich.
    Das hast du hiermit Bewiesen.
  • andreas_n schrieb via tvforen.de am 15.04.2011, 23.00 Uhr:
    rosalie schrieb:
    -------------------------------------------------------
    Da gibt es wohl einige die nur ihre eigene Meinung
    akzeptieren!
    Kommen dann mit anderen Sendungen daher.
    Was ich schreibe ist nun mal meine Meinung und ist
    Fakt.
    Ja, was hat dieses thema mit Reich und schön zu
    tun.
    Nicht nur deine Meinung ist gefragt hier!!!

    Offenbar habe ich genau den Nerv getroffen. ;)
  • rosalie schrieb via tvforen.de am 15.04.2011, 22.51 Uhr:
    Da gibt es wohl einige die nur ihre eigene Meinung akzeptieren!
    Kommen dann mit anderen Sendungen daher.
    Was ich schreibe ist nun mal meine Meinung und ist Fakt.
    Ja, was hat dieses thema mit Reich und schön zu tun.
    Nicht nur deine Meinung ist gefragt hier!!!
  • Quasselkasper schrieb via tvforen.de am 15.04.2011, 22.15 Uhr:
    heldderarbeit schrieb:
    -------------------------------------------------------
    Nenn mir mal außer Fußball zwei andere
    Sendungen, die pro Episode immer noch 10 Mio vor
    den Bildschirm versammeln...

    ist dein beitrag schon zwei jahre alt oder warum erzählst du etwas von einer quote die das zdf gern wieder hätte? wir wissen doch das es mit den quoten langsam aber konsequent nach unten geht.

    ach ja, ich weiß natürlich das im februar 10,56 millionen eingeschaltet haben. aber die meisten auch nur wegen des unfalls in der letzten show. und davor hat man im januar 2010 die 10 millionen marke erreicht, dazwischen gab es den tiefpunkt mit 7,8 millionen. von wegen 10 millionen.
  • Werner111 schrieb via tvforen.de am 15.04.2011, 19.59 Uhr:
    heldderarbeit schrieb:
    -------------------------------------------------------
    Leider, dabei war "3 ein Viertel" wirklich nicht
    schlecht - aber es wurde falsch vom Sender
    vermarktet. Profitölich, Büdts und Riebeling
    wollten eben keine reine Comedy machen - eher ein
    tragikomisches Sittenporträt.Wäre wohl im WDR
    besser aufgehoben gewesen aös bei SAT.1.

    Nicht schlecht? Ich fand dieses Format todlangweilig und oberpeinlich, weil Profitlich fast nur noch in Frauenrollen zu sehen war. Es wurde zu Recht abgesetzt bzw. nicht fortgeführt.

    Und das ist wirklich nicht Fakt, sondern meine persönliche Meinung.


    .
  • andreas_n schrieb via tvforen.de am 15.04.2011, 19.43 Uhr:
    rosalie schrieb:
    -------------------------------------------------------
    Die ganze Sendung gehört abgeschafft, ist nur
    noch langweilig und zum gähnen.

    Nur mal nebenbei:
    Ich habe neulich mal bei "Reich und schön" reingeguckt.

    Ich fand's auch zum Gähnen und langweilig. Aber, ich verzichte auf die Forderung diese abzuschaffen, aus Respekt vor denen, die die Sendung gern gucken. Und ich weiß, du bist eine von diesen. ;)

    Ich kann ja auch umschalten.
  • heldderarbeit schrieb via tvforen.de am 15.04.2011, 19.02 Uhr:
    rosalie schrieb:
    -------------------------------------------------------
    Die Quoten stimmen schon lange nicht mehr. Dann
    wurde auf einmal Michelle Hunziker
    ins programm genommen damit es wieder besser wird.
    War wohl nichts. Gottschalk hat
    das gemerkt und nimmt rechtzeitig seinen Hut und
    verlässt das sinkende Schiff.
    Die ganze Sendung gehört abgeschafft, ist nur
    noch langweilig und zum gähnen.
    Und somit hat sich das mit der Nachfolge vom
    Gottschalk auch erledigt.

    Nenn mir mal außer Fußball zwei andere Sendungen, die pro Episode immer noch 10 Mio vor den Bildschirm versammeln...
  • andreas_n schrieb via tvforen.de am 15.04.2011, 15.46 Uhr:
    rosalie schrieb:
    -------------------------------------------------------
    Die Quoten stimmen schon lange nicht mehr.

    Wie in einem Artikel schon so schön steht:

    Jammern auf hohem Niveau.

    Dann
    wurde auf einmal Michelle Hunziker
    ins programm genommen damit es wieder besser wird.
    War wohl nichts. Gottschalk hat
    das gemerkt und nimmt rechtzeitig seinen Hut und
    verlässt das sinkende Schiff.

    Gottschalk hat nachvollziehbare Gründe genannt, außerdem kann er wirklich die Show nicht ewig machen. Aber, ein sinkendes Schiff sieht anders aus.

    Die ganze Sendung gehört abgeschafft, ist nur
    noch langweilig und zum gähnen.

    Offensichtlich sehen das Millionen von Menschen anders.

    Und somit hat sich das mit der Nachfolge vom
    Gottschalk auch erledigt.

    Wirst du regelmäßig dazu gezwungen, die Sendung anzusehen, oder warum diese Verbissenheit? ;)
  • Migge schrieb via tvforen.de am 15.04.2011, 15.43 Uhr:
    heldderarbeit schrieb:
    -------------------------------------------------------
    Meiner Meinung nach gibt es
    mindestens zwei Moderatoren, die Gottschalk in
    Sachen Schlagfertigkeit und Spontanität das
    Wasser reichen können: Matthias Opdenhövel und
    Daniel Hartwich.

    Daniel Hartwich könnte ich mir auch als Nachfolger vorstellen.
  • rosalie schrieb via tvforen.de am 15.04.2011, 15.17 Uhr:
    Die Quoten stimmen schon lange nicht mehr. Dann wurde auf einmal Michelle Hunziker
    ins programm genommen damit es wieder besser wird. War wohl nichts. Gottschalk hat
    das gemerkt und nimmt rechtzeitig seinen Hut und verlässt das sinkende Schiff.
    Die ganze Sendung gehört abgeschafft, ist nur noch langweilig und zum gähnen.
    Und somit hat sich das mit der Nachfolge vom Gottschalk auch erledigt.
  • Myra schrieb via tvforen.de am 15.04.2011, 09.38 Uhr:
    Ja, du siehst weit und breit niemanden.

    Vielleicht gibt es aber jemanden, an den wir jetzt noch gar nicht denken.

    Die ganze Diskussion um die Gottschalk Nachfolge erinnert mich an so manches Gebahren in Betrieben: "Das haben wir schon immer so gemacht, weil es sich bewährt hat".

    Jetzt ist aber die Zeit mal für neuen, frischen Wind zu sorgen!!

    Soll Gottschalk moderieren bis er 100 ist? Soll "Wetten, dass...."lieber sterben, bevor ein neuer Moderator Gottschalk ersetzt? So scheint es mir hier bei manchen...

    Was mich beruhigt: die WD-Threads hier im Forum werden die gleichen sein: immer nur Gemecker!
  • heldderarbeit schrieb via tvforen.de am 15.04.2011, 08.54 Uhr:
    Werner111 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    Gottschalk ist ein Weltmeister in Schlagfertigkeit
    und Spontanität - das macht ihm so schnell
    Niemand nach. Und das ist Fakt.

    Nein, das ist nicht Fakt, sondern Meinung, nämlich deine. Meiner Meinung nach gibt es mindestens zwei Moderatoren, die Gottschalk in Sachen Schlagfertigkeit und Spontanität das Wasser reichen können: Matthias Opdenhövel und Daniel Hartwich.

    Oder Markus M.
    Profitlich: Mit "Mensch Markus" ein Quotenkaiser,
    mit der Nachfolgeserie total untergegangen.

    Leider, dabei war "3 ein Viertel" wirklich nicht schlecht - aber es wurde falsch vom Sender vermarktet. Profitölich, Büdts und Riebeling wollten eben keine reine Comedy machen - eher ein tragikomisches Sittenporträt.Wäre wohl im WDR besser aufgehoben gewesen aös bei SAT.1.
  • heldderarbeit schrieb via tvforen.de am 15.04.2011, 08.49 Uhr:
    Quasselkasper schrieb:
    -------------------------------------------------------
    http://meedia.de/nc/background/meedia-blogs/jens-s
    chroeder/mr-analyzer-post/article/der-quoten-niede
    rgang-von-wetten--dass_100016697.html?tx_ttnews%5B
    backPid%5D=1426

    Aus ebendieser Quelle:

    "Spätestens mit dem Moderatorenwechsel zu Wolfgang Lippert wankte der Quoten-Gigant aber erstmals. Hatte Gottschalk in seinen vorerst letzten Sendungen noch Marktanteile von 60% bis 70% erzielt, rutschte die Show unter Lippert schnell nach unten auf deutlich unter 50%. Tiefpunkt: 12,86 Mio. Zuschauer am 18. September 1993. Was heute ein großer Erfolg wäre, war damals indiskutabel und so feierte Gottschalk 1994 sein "Wetten, dass..?"-Comeback."
  • Werner111 schrieb via tvforen.de am 15.04.2011, 08.48 Uhr:
    .

    Ich lese hier jede Menge Kritik an Gottschalk. Teilweise steht diese zu Recht. Aber bei aller Objektivität: Wer bitte hat wirklich das Zeug, in Gottschalks Fußstapfen zu treten?

    Ich sehe weit und breit keine Persönlichkeit, die an ihn herankommt. Vielleicht am ehesten noch Günter Jauch oder Hape Kerkeling - aber die Beiden wären für das WD-Format völlig fehl am Platz.

    Gottschalk ist ein Weltmeister in Schlagfertigkeit und Spontanität - das macht ihm so schnell Niemand nach. Und das ist Fakt.

    Auch wenn er schon bessere Zeiten gesehen hat....

    Zudem ist es völlig faslch, zu meinen, ein "guter" TV-.Entertainer könnte jedes Sendungsformat erfolgreich führen. Diese Behauptung ist Unsinn. Hier gäbe es jede Menge Beispiele, die das Gegenteil belegen. Hier nur zwei davon:
    Zum Beispie Anke Engelke: Erfolgreich als Comedian, aber mit der Late Night Show hoffnungslos abgestürzt. Oder Markus M. Profitlich: Mit "Mensch Markus" ein Quotenkaiser, mit der Nachfolgeserie total untergegangen.

    So gesehen stellt Gottschalk mit seinen Flops keine Ausnahme dar.





    .
  • andreas_n schrieb via tvforen.de am 15.04.2011, 00.27 Uhr:
    Ok, ich weiß jetzt, was du mir verzweifelt sagen willst.

    Muss ja irgendwas geben, womit man belegen könnte, dass jeder einen genauso guten Job, wie der Gottschalk machen könnte. *herumsuch* ;)
  • andreas_n schrieb via tvforen.de am 15.04.2011, 00.18 Uhr:
    Wäre dieser Beitrag als Antwort auf meinen letzten gedacht, würde ich darauf antworten, dass ich keine Beiträge kommentiere, die nur zwei Links und sonst nichts enthalten; da sich dieser Beitrag aber in einem ganz anderen Zweig dieses Threads befindet, brauch ich aber auch nicht antworten. ;)

    Edit: Und wenn der Herr Quasselkasper mal irgendwann fertig mit editieren sein sollte, dann könnte ich entsprechend antworten. Jetzt sind es drei Links und zumindest jetzt endlich ein Satz.
  • Quasselkasper schrieb via tvforen.de am 15.04.2011, 00.08 Uhr:
    http://meedia.de/nc/background/meedia-blogs/jens-schroeder/mr-analyzer-post/article/der-quoten-niedergang-von-wetten--dass_100016697.html?tx_ttnews%5BbackPid%5D=1426

    http://www.wolfgang-lippert.de/television/wetten.htm

    hab noch etwas gefunden, aber auch da steht nichts davon dass die quoten bei lippert nicht stimmten.

    http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/.bin/dump.fcgi/2002/0910/blickpunkt/0009/index.html
  • andreas_n schrieb via tvforen.de am 15.04.2011, 00.00 Uhr:
    Und ich hörte nur, dass die Quoten nach einem guten Auftakt irgendwann Talfahrt gingen. Das kann ich allerdings auch nicht belegen.
  • andreas_n schrieb via tvforen.de am 14.04.2011, 23.43 Uhr:
    Quasselkasper schrieb:
    -------------------------------------------------------
    und warum hat die show mit elstner und lippert
    funktioniert? und ein wirklich guter moderator ist
    auch mit anderen shows erfolgreich wenn er dann
    das zeug dazu hat. ein heck, fällt mir spontan
    ein, war mit der hitparade verwachsen und hat ohne
    hitparade trotzdem funktioniert.

    Darf ich fragen, was du von mir wissen willst? ;)

    Ich habe doch nur gesagt: "Wer weiß, wie lange es diese Show schon nicht mehr geben würde, wenn Frank Elstner sie an jemand anders abgegeben hätte."

    Ich habe damit sagen wollen, dass Gottschalk wohl die beste Wahl war. Die Show läuft heute schließlich noch. Das muss ich nicht groß belegen. ;)

    Und das bezog sich auf rosalies Satz "Diese Sendung hätte jeder machen können."
    Na, kannst du etwa das so leicht unterstreichen?

    Wenn das so einfach zu moderieren ist, wieso gibt es dann so lange Debatten, wer die Sendung übernehmen könnte? Also, da passt ja wohl einiges nicht zusammen.
  • musikrob2806 schrieb via tvforen.de am 14.04.2011, 23.35 Uhr:
    Heutzutage misst sich Erfolg natürlich an den Quoten. Stimmen die Quoten nicht fliegt die Sendung aus dem Programm. Ist leider so. Nach Lipperts letzter Wetten dass.. Sendung hat Gottschalk in einer Talkshow gesagt:,,Der hat ja sogar 2 mal mehr Zuschauer gehabt als ich in meinen besten Jahren. Aber das muss mich nicht beunruhigen''. Das hat nichts mit besser wissen zu tun. Und das ich dir die Quoten von damals nicht nennen kann ergibt sich von selbst.
  • Quasselkasper schrieb via tvforen.de am 14.04.2011, 23.33 Uhr:
    und warum hat die show mit elstner und lippert funktioniert? und ein wirklich guter moderator ist auch mit anderen shows erfolgreich wenn er dann das zeug dazu hat. ein heck, fällt mir spontan ein, war mit der hitparade verwachsen und hat ohne hitparade trotzdem funktioniert.
  • andreas_n schrieb via tvforen.de am 14.04.2011, 23.15 Uhr:
    musikrob2806 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    Da bist du falsch informiert. Lippi hatte sogar
    bei 2 Sendungen mehr Einschaltquoten als
    Gottschalk.

    Na, ich schrieb, "nicht erfolgreich". Und "Erfolg" misst sich nicht nach Quoten allein.
    Und was ich so über Lipperts Wetten-dass-Zeit lese ("gibt keine gute Figur ab" etc.) deutet nicht auf eine erfolgreiche Zeit hin.

    Ich bin sehr wohl gut informiert. Außer, was die Quoten angeht. Dazu habe ich keine Informationen, deshalb sage ich dazu auch nichts. Aber, wenn du es so viel besser weißt, dann nenne mal die Quoten von Lipperts letzten beiden Wetten-Dass-Shows und Gottschalks erster nach diesem Zwischenspiel. ;)
  • andreas_n schrieb via tvforen.de am 14.04.2011, 23.04 Uhr:
    Quasselkasper schrieb:
    -------------------------------------------------------
    aber wenn deine theorie stimmen würde müsste
    doch jede andere show mit gottschalk einen
    ähnlichen erfolg haben. ist er nicht auch bei
    kabel 1 am start? und gibt es von dort die meldung
    das die quoten durch die decke gehen? gottschalk
    hat sich ins gemachte nest gesetzt und profitiert
    davon, und ausser das er ständig prügel
    einstecken mußte hat er nicht viel dafür machen
    müssen.

    Das liegt daran, dass dies gar nicht meine Theorie ist.

    Stichwort: Symbiose. Show und Moderator passen perfekt zusammen und voneinander getrennt wird's schwierig für beide.
  • Quasselkasper schrieb via tvforen.de am 14.04.2011, 22.44 Uhr:
    andreas_n schrieb:
    -------------------------------------------------------
    Wer weiß, wie lange es diese Show schon nicht
    mehr geben würde, wenn Frank Elstner sie an
    jemand anders abgegeben hätte.

    aber wenn deine theorie stimmen würde müsste doch jede andere show mit gottschalk einen ähnlichen erfolg haben. ist er nicht auch bei kabel 1 am start? und gibt es von dort die meldung das die quoten durch die decke gehen? gottschalk hat sich ins gemachte nest gesetzt und profitiert davon, und ausser das er ständig prügel einstecken mußte hat er nicht viel dafür machen müssen.
  • musikrob2806 schrieb via tvforen.de am 14.04.2011, 22.39 Uhr:
    Da bist du falsch informiert. Lippi hatte sogar bei 2 Sendungen mehr Einschaltquoten als Gottschalk. Er durfte dann gehen weil Gottschalk sein Baby wieder haben wollte. Als er dann wieder übernahm waren eines seiner ersten Worte: Da ist man mal ein paar Wochen weg und schon steht ein neues Ikea Sofa hier.
  • andreas_n schrieb via tvforen.de am 14.04.2011, 22.23 Uhr:
    rosalie schrieb:
    -------------------------------------------------------
    Ja, Gottschalk hat Wetten das von Frank Elstner
    übernommen. Nur war sie vor ihm schon
    erfolgreich, auch ohne ihn. Also braucht er sich
    diesen Schuh nicht anziehen.

    Da bin ich mir nicht so sicher. Wie viele andere erfolgreiche Shows gibt es heute nicht mehr?
    Wer weiß, wie lange es diese Show schon nicht mehr geben würde, wenn Frank Elstner sie an jemand anders abgegeben hätte.

    Entertainer
    ist der nicht, nur reden und sonst nichts. Diese
    Sendung hätte jeder machen können.

    Da bin ich mir auch nicht so sicher. Wolfgang Lippert hat es versucht, war aber nicht so erfolgreich.

    Er hatte doch mal die Sendung " Late Night Show
    "gegeben beim WDR.

    Die Sendung lief auf RTL.

    Er wurde mal von Thomas
    Koschwitz vertreten, mit dem Ergebnis das sie
    Gottschalk nicht mehr sehen wollten.
    Danach gab es die Sendung nur noch mit Thomas
    Koschwitz.

    RTL schickte Gottschalk damals in die Wüste, weil dieser mit Sat.1 flirtete.
    Seine Late-Night-Talk-Show war aber tatsächlich erfolgreicher als allgemein angenommen.

    Mehr siehe hierzu:

    "Im Februar 1995 wurde bekannt, dass Gottschalk ab 1996, wie auch sein Kollege Harald Schmidt, für den Konkurrenten Sat.1 arbeiten würde. [B]Daraufhin kündigte RTL im April 1995 Gottschalks eigentlich bis Dezember laufenden Vertrag[/B] mit Hinweis auf die Marktanteile, die die vereinbarten 17 % unterschritten hätten. Begleitet wurde der angekündigte Senderwechsel der beiden Stars von einer Medienschlammschlacht (RTL Chef Georg Thoma sprach vom "Parasit, der den Wirt gewechselt" habe), die auch deren finanzielle Verhältnisse ans Licht der Öffentlichkeit brachte. Nach knapp drei Jahren war also für Gottschalk Schluss, doch die Late-Night-Show in Deutschland etabliert. Thomas Koschwitz übernahm, später wurde Die Harald Schmidt Show in Sat.1 zum Dauerbrenner. [B]Im Nachhinein hatte RTL jedoch die Erfahrung gemacht, dass nie wieder eine Late-Night-Show so hohe Einschaltquoten erreichte wie die von Thomas Gottschalk.[/B]"
    (aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier)
    http://www.fernsehserien.de/index.php?serie=6682

    Woran mag das wohl gelegen haben ?

    Vielleicht daran, dass du dich nicht genügend informiert hast. ;)
  • Rufus T.Firefly schrieb via tvforen.de am 14.04.2011, 22.06 Uhr:
    am Gottschalk...oder am Koschwitz...je nach dem ;o)
  • rosalie schrieb via tvforen.de am 14.04.2011, 21.43 Uhr:
    Ja, Gottschalk hat Wetten das von Frank Elstner übernommen. Nur war sie vor ihm schon
    erfolgreich, auch ohne ihn. Also braucht er sich diesen Schuh nicht anziehen. Entertainer
    ist der nicht, nur reden und sonst nichts. Diese Sendung hätte jeder machen können.
    Er hatte doch mal die Sendung " Late Night Show "gegeben beim WDR. Er wurde mal von Thomas Koschwitz vertreten, mit dem Ergebnis das sie Gottschalk nicht mehr sehen wollten.
    Danach gab es die Sendung nur noch mit Thomas Koschwitz.
    Woran mag das wohl gelegen haben ?
  • Quasselkasper schrieb via tvforen.de am 14.04.2011, 21.16 Uhr:
    jumin schrieb:
    -------------------------------------------------------
    Thomas ist dagegen aber ein genialer Entertainer;
    früher zwar stärker, findet aber derzeit auch zu
    alter Form zurück (siehe Wetten Dass..?).

    gerade wenn du die letzten wetten dass ausgaben gesehen hast kann man von alter form nicht reden.
    aber viel wichtiger ist die frage was ein entertainer ist. was war denn ein rudi carell wenn gottschalk schon ein entertainer ist, ein heiliger? ein entertainer ist für mich jemand der sein publikum mit seiner vielseitigkeit auch länger unterhalten kann und zwar alleine. gottschalk kann reden, lange reden, und am liebsten fragen stellen die kein mensch beantworten muß weil er ja auch selbst die antwort erzählt.
    ein entertainer liebt seinen job und hat ideen, hat oder hatte gottschalk diese irgendwann mal? er moderiert wetten dass, er ist halt moderator und zieht sich schick an. carell und all die anderen davor waren entertainer aber nicht gottschalk.
  • M.D.Krauser schrieb via tvforen.de am 14.04.2011, 19.42 Uhr:
    Wenn mich das Thema interessiern würde, würde ich was dazu schreiben.
  • jumin schrieb via tvforen.de am 14.04.2011, 18.04 Uhr:
    Sie hat ja vom Grunde her Recht - als reiner Moderator istt Gottschalk schon lange nicht mehr besonders gut, das mit den elleblangen und teils wirren Fragen stimmt absolut. Wenn es um reine Talkrunden ginge, würde ihn irgendwann ein Gast unterbrechen und sagen: Soll ich Ihnen jetzt auch irgendwann antworten oder interessiert das ohnehin schon nicht mehr?
    Thomas ist dagegen aber ein genialer Entertainer; früher zwar stärker, findet aber derzeit auch zu alter Form zurück (siehe Wetten Dass..?). Von dahre ist Sonjas Kritik zwar stimmig - aber die Frage bleibt einfach: Warum erzählt sie das überhaupt? Denn Sonjas Meinung zu Gottschalk interessiert mich genauso wenig wie die von meiner Nachbarin. Deswegen kann man das schon als gezieltes Sticheln sehen, wenn man will, und das finde ich etwas schade, weil ich sie, trotz ihrer meist schrottigen Sendungen, für intelligent und unterhaltsam halte.
    Nun denn - letzten Endes meldet sich hier tatsächlich Wayne ...
  • MäcBläck schrieb via tvforen.de am 14.04.2011, 16.12 Uhr:
    Zietlow hat mit jedem Vorwurf aber sowas von Recht (genau aus diesen Gründen ertrage ich WD auch nie mehr als 15 Min am Stück) und olle Gottschalk trägt die Nase anscheinend so hoch, dass er nur arrogante Beleidigungen absondern kann, anstatt das Ganze mal sacken zu lassen und vielleicht zu erkennen, dass da ne Menge Wahrheit drin steckt.

    Hier heisst es für mich eindeutig 1:0 für Zietlow.
  • Werner111 schrieb via tvforen.de am 13.04.2011, 22.09 Uhr:
    .

    Die Stellungnahme von Gottschalk zeigt die Qualitätswelten, die zwischen ihm und der Frau Zietlow liegen.

    Ich stehe Gottschalk auch nicht kritikfrei gegenüber, aber er ist nach wie vor der ungekrönte King unter den deutschen Moderatoren. Ich sehe weit und breit Niemanden, der ihm das Wasser reichen kann.

    Und er braucht - im Gegensatz zu seiner Kritikerin - keinen Autor, der seine Texte schreibt.


    .
  • rosalie schrieb via tvforen.de am 13.04.2011, 21.19 Uhr:
    Wo sie Recht hat, hat sie Recht.
    Was andere Scheinheiligen hinter vorgehaltener Hand reden, das macht
    Sonja Zitlow direkt. Einige Sätze von ihr waren aus dem Zusammenhang
    zietiert worden. Man sollte doch den ganzen Bericht kennen, um zu wissen
    was wirklich geredet wurde. Darauf hatte sie auch hingewiesen, und sich geärgert
    über diese Vorgehensweise. So kann man Sonja Zietlow auch schlecht hinstellen.
  • Quasselkasper schrieb via tvforen.de am 13.04.2011, 21.08 Uhr:
    es ist eigentlich egal ob zietlow oder jauch das über gottschalk sagen, es ist eine menge wahrheit drin. man braucht hier nur die letzten 666 beiträge zu wetten dass lesen und genau da kommt das vor was zietlow kritisiert.
    gottschalk wurde und wird oft überbewertet. nicht er hat wetten dass zu dem gemacht was es heute ist, er hat die show übernommen als sie bereits erfolgreich war. und jede andere show die er moderiert ist nicht annähernd erfolgreich.
  • RicoBase schrieb via tvforen.de am 13.04.2011, 21.00 Uhr:
    Bester Beitrag in dieser Diskusion. Frau Zietlow macht nichts anderes, als das was ihr alles liebend gern hier im Forum macht, alles und jeden schlecht reden.
  • Paula Tracy schrieb via tvforen.de am 13.04.2011, 19.29 Uhr:
    Ja, so ungefähr sehe ich das auch. Ich empfinde auch die Angriffe von Harald Schmidt gegenüber Oliver Pocher als ziemlich daneben (obwohl ich Schmidt wesentlich mehr mag als Pocher!), aber so etwas ist unprofessionell und schäbig. Bei Schmidt ist es Häme, die er nicht nötig hat, bei Zietlow drängt sich mir der Verdacht auf, es könnte Neid sein. Es mag bitter sein, dass andere die besseren Sendungen haben, aber ich bin auch der Meinung, dass wirkliches Talent irgendwann schon den passenden Rahmen findet. Und wenn nicht, dann ...?

    Die Gedanken von Frau Zietlow hinsichtlich Gottschalk hatte ich auch schon (ich bin kein Fan von ihm, auch wenn sich das so liest) - aber genau diese konnte man tatsächlich schon oft und oft lesen und ist absolut nichts neues. Das bestätigt irgendwie sogar mein Vorurteil, dass nichts, was sie sagt, von ihr selbst stammt.

    Wenn wir als Zuschauer hier unverblümt unsere Meinung zu Gottschalk schreiben, ist das etwas ganz anderes, als wenn eine Kollegin das in der Presse macht und Schlagzeilen in Boulevardblättchen bekommt. Ganz miese Tour meiner Meinung nach.

© 1998 - 2021 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds