Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
"The Wire"-Erfinder mit sechsteiliger HBO-Miniserie
Bild: HBO
David Simon entwickelt Projekt über Martin Luther King/Bild: HBO

Mit "The Wire" schuf David Simon eine der größten Kultserien der HBO-Geschichte. Nun wird er für den US-Bezahlsender das Leben von Martin Luther King verfilmen. Wie Deadline Hollywood berichtet, wird Simon als Chefautor für eine neue sechsteilige Miniserie mit dem Titel "America: In The King Years" verantwortlich zeichnen. Das Format basiert auf einer Buch-Trilogie des mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichneten Autors Taylor Branch.

Für die Produktion verantwortlich zeichnet Harpo Productions, die Firma von Talk-Ikone Oprah Winfrey. Im Zentrum der Miniserie stehen King und seine Beziehungen zu den US-Präsidenten Lyndon B. Johnson, John F. Kennedy und dessen Bruder Bobby Kennedy. Die sechs Teile decken einen Zeitraum ab, der die Proteste in Birmingham und Selma, sowie die sogenannten 'Freedom Rides' der Demonstranten mit Interstate-Bussen und den legendären 'March on Washington' umfasst. Martin Luther King war dabei, diese Massendemonstration zu organisieren, als er am 4. April 1968 in Memphis, Tennessee erschossen wurde.

David Simon wird mindestens den ersten Teil der Miniserie verfassen, sowie auch die "Serienbibel" für das Projekt entwickeln. Sein langjähriger Produktionspartner und Co-Autor Eric Overmyer, der mit Simon bereits an "Homicide", "The Wire" und "Treme" arbeitete, wird ebenfalls an dem HBO-Format beteiligt sein.

Derzeit befinden sind in Hollywood mehrere Projekte über Martin Luther King in der Entwicklung. So zeichnet Oprah Winfrey neben dem HBO-Format auch für die Kinoproduktion "Selma" verantwortlich. Ein weiterer biografischer Film wird derzeit von Steven Spielbergs Studio Dreamworks entwickelt, wobei zunächst Oliver Stone als Regisseur angedacht war. Der ist nun allerdings wieder aus dem Projekt ausgestiegen. Dann ist da noch "Memphis", basierend auf einem Drehbuch von Paul Greengrass ("Das Bourne Ultimatum"), welches von Scott Rudin ("No Country For Old Man") produziert werden soll.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare