Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

"Denver-Clan"-Reboot: Grant Show ("Melrose Place") wird Blake Carrington

03.03.2017, 10.44 Uhr - Bernd Krannich/TV Wunschliste in International
Sam Adegoke wird zum Gegenspieler Jeff Colby
Grant Show als Spence in "Devious Maids"
Bild: Lifetime
"Denver-Clan"-Reboot: Grant Show ("Melrose Place") wird Blake Carrington/Bild: Lifetime

Der Reboot von "Der Denver-Clan" ("Dynasty") von The CW hat eine zentrale Rolle mit einem Soap-Star besetzt: Grant Show übernimmt den Part des Blake Carrington. Im Original wurde die Rolle von John Forsythe gespielt.

Die Neuauflage von "Dynasty" handelt auf der großen Ebene vom Konflikt der Industriellen-Familien Carrington und Colby. Auf der kleineren Ebene geht es um die Animositäten zwischen Blake Carringtons aktueller Verlobten und dessen Tochter Fallon - wobei diese beiden Rollen die zentralen Identifikationsfiguren der neuen Serie sein sollen.

Im Rahmen der Anpassung der Handlung an die Gegenwart ist Carringtons Verlobte Cristal (Nathalie Kelley; "Vampire Diaries", "UnREAL") eine Latina, die mit der anstehenden Heirat Rassen-, Klassen- und Kultur-Barrieren durchbricht (TV Wunschliste berichtete). Fallon wird von Elizabeth Gillies gespielt (TV Wunschliste berichtete).

Daneben wurde Robert Christopher Riley ("Hit the Floor") als Chauffeur der Carringtons engagiert und Sam Adegoke als Darsteller von Jeff Colby - ein Tech-Milliardär. Der entstammt aus einfachen Verhältnissen, ging mit Fallon zur Schule und war zwischenzeitlich ein einfacher Angestellter in der Firma von Blake Carrington. Mittlerweile ist Colby aber ebenfalls ein big player. Mit Blake befindet er sich gerade in einem Kleinkrieg um den Erwerb desselben Sportteams. Da in der Serie Fallon allmählich genug von den Machtspielchen, Lügen und Eigenmächtigkeiten ihres Vaters hat, könnte Jeff sich für sie zu einem naheliegenden Weg entwickeln, sich am Vater zu rächen. Und auch er wäre wohl nicht abgeneigt, die Tochter seines Gegenspielers als Weg zur Rache zu nutzen.

Wer in dem Handlungsabriss nun Alexis Carrington vermisst, Blakes Ex-Frau und Fallons Mutter im Serienoriginal und durch Joan Collins als "das Serienbiest schlechthin" verkörpert, ist auf der richtigen Spur: Die Figur kam im Serienoriginal erst im Auftakt zur zweiten Staffel zur Serie.

Grant Show ist ein echter Soap-Veteran. Nachdem er mit Auftritten in "Beverly Hills, 90210" den Grundstein zu dessen "Spin-Off" "Melrose Place" legte, blieb er bei der Ausnahme-Soap für über 150 Episoden. Über diverse Fernsehfilme und zahlreiche kürzere Handlungsbögen - etwa als Addisons Bruder Archer in "Private Practice" - kam er für "Swingtown" und die Comedy-Serie "Aus Versehen glücklich" zu "Devious Maids", wo er über die gesamte Laufzeit als Schauspieler Spence Westmore dabei war.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Mike (1) schrieb via tvforen.de am 25.03.2017, 11.38 Uhr:
    Mike (1)Fand Claudia aber eigentlich immer einen ganz guten Charakter, ihr Abgang war damals dann aber blöd gemacht. Dachte ja immer das Claudia die mysteriöse Chefin von Captain Handler in der neunten Staffel war/ist, die am Ende in der schwarzen Limo saß.
    Wir werden es nie erfahren. :-)
  • Paula Tracy schrieb via tvforen.de am 24.03.2017, 20.43 Uhr:
    Paula TracyClaudia war die wohl uninteressanteste Figur von allen - dass sie überhaupt besetzt wird, wundert mich. Wäre eine Chance gewesen, Figuren, die nichts hergeben, einfach nicht auftreten zu lassen, wenn man schon alles neu macht.

    Brianna Brown ist zum St. Olaf College gegangen in Minnesota :-) Jetzt muss ich an die Golden Girls denken.
  • Mike (1) schrieb via tvforen.de am 24.03.2017, 18.37 Uhr:
    Mike (1)Die neue Claudia wird von Brianna Brown gespielt, wohl bekannt aus General Hospital...sie sagt mir gar nichts.
  • Paula Tracy schrieb via tvforen.de am 16.03.2017, 19.47 Uhr:
    Paula TracyEin jüngerer Blake, finde ich jetzt nicht schlecht. John Forsythe war nie mein Fall als Blake, Linda Evans ebenfalls nicht, die beiden Fallons auch nicht - es kann also nur besser werden :-)
  • Mike (1) schrieb via tvforen.de am 16.03.2017, 12.03 Uhr:
    Mike (1)Hier ein erstes Bild vom (bisherigen) Cast:

    https://www.facebook.com/DerDenverClan/?hc_ref=NEWSFEED&fref=nf
  • linkin_park schrieb via tvforen.de am 10.03.2017, 10.00 Uhr:
    linkin_parkerledigt.
  • Mike (1) schrieb via tvforen.de am 09.03.2017, 21.03 Uhr:
    Mike (1)Alan Dale wird den neuen Joseph Anders spielen.
  • Kirayoshi schrieb am 03.03.2017, 20.40 Uhr:
    KirayoshiVon der DALLAS-Fortsetzung war ich total begeistert und hätte liebend gern mehr gesehen. Ich fand es sogar besser als das alte DALLAS. Wie war ich damals begeistert, als die Nachricht kam, daß es weiter geht. Und wer alles dabei ist.
    Es hat für mich auch weiter wunderbar funktioniert, als Larry Hagman starb. J.R.s Tod wurde recht gut integriert und die Besetzung funktionierte zu diesem Zeitpunkt schon bestens. Und dabei ist das alte Dallas gar nicht mal meine Lieblingssoap gewesen. Es ist nämlich DENVER-CLAN.

    Beim Dynasty-Reboot bin ich allerdings sehr skeptisch. Eine Fortsetzung wäre mir viel lieber. Wenn ich nun noch sehe, wer gecastet wurde, sehe ich Probleme. Okay, Blake und Fallon scheinen vom Typ her zu passen, Cristal (heißt die echt so? Wie bekloppt. Krystle war doch klasse) als hellhäutige Latina geht noch so, aber Jeff als stark Dunkelhäutiger geht für mich gar nicht. Paßt gar nicht zur Figur. Da wird für meine Begriffe zu sehr an der "Rassen-, Klassen- und Kultur-Barriere" gedreht. Ich bin nicht rassistisch, aber es gibt für mich Klischee-Rollen, die bei zu starker Veränderung auf starken Widerstand stoßen. Und Jeff Colby ist nun mal ein weißer Amerikaner. Mag sein, daß ich da ein wenig zu festgefahren erscheine, doch was soll ein Reboot, wenn ALLES ganz anders ist. Dann kann auch der Name der Serie anders sein. Wenn man keinen Vergleich ziehen muß, wäre auch ein schwarzer Jeff okay. Und was ist mit dem schwulen Steven? Fällt der weg? Dann wäre ich ganz raus.
    Ich hoffe auf eine gute Serie, befürchte aber einen schweren Flop. Leider...
  • Dustin schrieb via tvforen.de am 03.03.2017, 17.34 Uhr:
    DustinDarkness schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wird ein Flop wie das Dallas Remake ...

    Es gab kein Dallas remake, es gab eine Dallas Fortsetzung.
    Die Situationen nicht vergleichbar, anderes Studio, anderer Sender, anderes Konzept ...
  • Darkness schrieb via tvforen.de am 03.03.2017, 15.59 Uhr:
    Darknesswird ein Flop wie das Dallas Remake ...