Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Kindesentführung führt auf düstere Spur
Daniel Brühl, Dakota Fanning und Luke Evans in "The Alienist: Angel of Darkness"
TNT
"Die Einkreisung": Neuer Trailer zur Fortsetzung "The Angel of Darkness"/TNT

In den Vereinigten Staaten geht am Sonntag, den 19. Juli 2020 die Fortsetzung der Miniserie  "Die Einkreisung" (OT: "The Alienist") auf TNT an den Start:  "The Angel of Darkness" (manchmal auch als "The Alienist: Angel of Darkness").

Seitdem das Trio aus Reporter John Moore (Luke Evans), "Alienist" (aka Psychiater) Dr. Laszlo Kreizler (Daniel Brühl) und Society-Lady Sara Howard (Dakota Fanning) einen Serienkiller zur Strecke gebracht hat, ist einige Zeit vergangen.

Inzwischen hat Sara Howard ihre eigene Privatdetektei eröffnet - zur damaligen Zeit ein geradezu skandalöses Vorgehen. Ihr fällt der Fall des verschwundenen Kleinkindes Ana Linares zu - die Tochter des spanischen Konsuls in New York City. Der Fall ist besonders brisant, da sich Spanien und die USA am Rande des Krieges befinden. Und da die Spanier in der Zeit alles andere als gut gelitten sind, hat die Polizei kein großes Interesse, hilfreich zu sein.

Das Verschwinden des Kindes erweist sich als kein Einzelfall - und so findet sich Howard bald wieder in Kontakt mit Kreizler und Moore und auf der Fährte eines Serienkillers.

Neuer Trailer zu "The Alienist: Angel of Darkness" (englisch)

Wie schon "Die Einkreisung" hat sich die Fortsetzung auf die Fahnen geschrieben, provokante Themen der damaligen Ära zu beleuchten: die Korruption von Institutionen, Lohnungleichheit, die Sensationslüsternheit des Boulevardjournalismus und die Rolle von Frauen in der Gesellschaft - Themen, die noch heute von Bedeutung sind.

In den USA wird die achtteilige Serie über vier Wochen ausgestrahlt - immer sonntags in Doppelfolgen. Die Romanvorlage "The Angel of Darkness" von Caleb Carr erschien 1997 in Deutschland im Heyne Verlag unter dem Titel "Engel der Finsternis". Die Handlung des Romans setzt ein Jahr nach den Geschehnissen in "Die Einkreisung" ein. Nachdem Netflix jene Miniserie nach Deutschland geholt hat, ist bisher unbekannt, ob der Streaming-Dienst sich auch die Rechte der neuen Miniserie gesichert hat.

Erster Trailer zu "The Alienist: Angel of Darkness" (englisch)


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Vritra schrieb am 15.07.2020, 15.08 Uhr:
    Beste Nachricht des Tages! Vor allem, da ich absolut nicht mitgekriegt habe, dass diese großartige Serie nun doch eine Fortsetzung bekommt.

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds