Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Dieter Bohlen, Maite Kelly und Mike Singer machen zu dritt weiter
Machen ohne Michael Wendler weiter: Mike Singer, Maite Kelly und Dieter Bohlen
TVNOW / Stefan Gregorowius
"DSDS": RTL verzichtet auf Ersatz für Michael Wendler/TVNOW / Stefan Gregorowius

In der vergangenen Woche sorgte Michael Wendler für einen Eklat, indem er nicht nur eigenmächtig als Juror bei  "Deutschland sucht den Superstar" zurücktrat, sondern auch noch wirre Verschwörungstheorien äußerte. Für RTL war schnell klar, dass Wendler unter diesen Umständen nicht haltbar ist - man distanzierte sich von dessen Aussagen und kündigte rechtliche Schritte an (TV Wunschliste berichtete). Offen war hingegen noch die Frage, wer den nun frei gewordenen Platz am "DSDS"-Jurypult einnehmen wird. Die Antwort lautet: niemand.

Die DSDS-Jury bleibt für den Rest der Staffel zu dritt. Neben Dieter Bohlen werden somit Maite Kelly und Mike Singer als Trio über die Leistungen der Kandidaten urteilen. Die Tatsache, dass Wendler durch niemanden ersetzt wird, sagt letztendlich auch etwas über seine offensichtlich überschaubare Kompetenz als Juror aus. Wer nicht ersetzt wird, ist verzichtbar.

Chef-Juror Dieter Bohlen teilte die Neuigkeit höchstpersönlich via Instagram: Ich will euch nicht länger auf die Folter spannen, so der Poptitan. Wir machen zu dritt weiter. Die Harmonie unter den verbliebenen Juroren sei perfekt und es mache mitten in den Aufzeichnungen keinen Sinn, jemanden in den laufenden Auswahl-Prozess zum Superstar 2020 zu integrieren. Er kennt die Kandidaten nicht und die Jury ist so zusammengewachsen, so Bohlen. Bei der zurückliegenden Staffel war dies allerdings noch anders: Als Xavier Naidoo sich im Frühjahr ebenfalls auf die Seite der Verschwörungstheoretiker schlug, wurde er für den Rest der Staffel durch Florian Silbereisen ersetzt - der hätte allerdings ohnehin keine Zeit, erneut einzuspringen (TV Wunschliste berichtete).

Als Michael Wendler am vergangenen Donnerstag das verhängnisvolle Video veröffentlichte, meldete sich Dieter Bohlen nur wenige Stunden später zu Wort und machte aus seiner Freude darüber keinen Hehl: Was hat meine Mami immer zu mir gesagt? Sie hat gesagt: Dieter, die größten Probleme lösen sich oft von selber. Du musst nur ein bisschen warten. Ihr wolltet doch sowieso, dass der abhaut! Also freut euch alle, ein Abend der Freude und der Besinnung!


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • User 1278821 schrieb am 17.10.2020, 22.03 Uhr:
    Das größte Problem ist Dieter Bohlen. Solche Menschen braucht man nicht.
  • Talisman05 schrieb via tvforen.de am 14.10.2020, 19.55 Uhr:
    TV Wunschliste schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Chef-Juror Dieter Bohlen teilte die Neuigkeit
    > höchstpersönlich via Instagram: Ich will euch
    > nicht länger auf die Folter spannen, so der
    > Poptitan. Wir machen zu dritt weiter. Die Harmonie
    > unter den verbliebenen Juroren sei perfekt und es
    > mache mitten in den Aufzeichnungen keinen Sinn,
    > jemanden in den laufenden Auswahl-Prozess zum
    > Superstar 2020 zu integrieren. Er kennt die
    > Kandidaten nicht und die Jury ist so
    > zusammengewachsen, so Bohlen. Bei der
    > zurückliegenden Staffel war dies allerdings noch
    > anders: Als Xavier Naidoo sich im Frühjahr
    > ebenfalls auf die Seite der
    > Verschwörungstheoretiker schlug, wurde er für
    > den Rest der Staffel durch Florian Silbereisen
    > ersetzt - der hätte allerdings ohnehin keine
    > Zeit, erneut einzuspringen (TV Wunschliste
    > berichtete).

    Florian Silbereisen wurde doch auch nur kurzerhand in die Jury geholt, damit mehr Schlagerfans zuschauen und so Bohlens Favorit Ramon Roncalli oder wie der hieß noch mehr Anrufe bekommen konnte, um zum "Superstar" gewählt zu werden. Sonst hätten die den Jury-Posten damals auch schon nicht mehr nachbesetzt. Interessant ist aber, dass Bohlen sich jetzt darauf beruft, dass ein neuer Juror die Kandidaten ja nicht kennen würde. Ja, kannte denn Silbereisen alle Kandidaten???

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds