Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Internationale Koproduktion mit Sara Klein
Sara Klein ist "Elvira"
ZDF/Henrik Ohsten
"Elvira": ZDFneo verfilmt Kopenhagen-Crime-Trilogie/ZDF/Henrik Ohsten

ZDFneo sorgt für Crime-Nachschub und adaptiert die Romantrilogie  "Elvira" von Anne-Sophie Lunding-Sørensen als achtteilige internationale Koproduktion. In Kopenhagen haben bereits die Dreharbeiten zu der Serie begonnen, in der Sara Klein die Hauptrolle der übergewichtigen Mittdreißigerin Elvira übernimmt.

Elvira lebt in Kopenhagen in einer kleinen Wohnung im sozial-schwachen Bezirk Sydhavn. Nur selten hat es das Leben gut mit ihr gemeint, mit Aushilfsjobs schlägt sich Elvira tapfer durch. Sie pflegt nur zu wenigen Menschen einen engeren Kontakt: Elvira bildet eine verschworene Einheit mit ihrem geliebten Zwillingsbruder Sixten (Anton Hjejle) und mit dem Polizisten Køster (Peter Plaugborg), der nebenbei und heimlich das Bordell betreibt, in dem Elvira am Empfang arbeitet.

Plötzlich verschwindet die Prostituierte Candy aus dem Bordell und Elvira muss ihre Komfortzone verlassen. Sie begibt sich auf die Suche zusammen mit Henry (Morten Brovn), einem unglücklichen Alleinerben einer reichen Familie, der Candy regelmäßig gebucht hat - um mit ihr zu reden. Der häufig unterschätzten Elvira gelingt es dank ihrer Mission, ganz im Sinne des "Female Empowerment" über sich selbst hinauszuwachsen. Sie macht eine mitreißende Entwicklung durch.

"Elvira" soll sich durch visuelle Bezüge zu Regisseur Roy Anderssons "Tableaus", den schwarzen Humor der Coen-Brüder und Scandi-Charme auszeichnen und ein besonderes Character-Crime-Drama ergeben.

ZDFneo koproduziert die Serie gemeinsam mit dem nordischen Streamingdienst Viaplay (Nent). Unter der Leitung von Meta Louise Foldager Sørensen wird sie von SAM Productions realisiert. Sara Namer und Johannes Rothaus Nørregaard sind die Producer. Die Dreharbeiten dauern voraussichtlich bis Januar 2022. Wann die Serie bei ZDFneo ausgestrahlt und in der ZDFmediathek veröffentlicht wird, ist noch offen.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • MacBlack schrieb am 21.10.2021, 02.53 Uhr:
    Mist. Ich hatte nur flüchtig die Überschrift gesehen und dachte schon, es gibt endlich mal was Neues von der einzig wahren Elvira - Mistress of the Dark! ;o)