Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
"Frühstücksfernsehen Hautnah" in der Vorweihnachtszeit
"Frühstücksfernsehen Hautnah - Die Vormittags-Show" mit Simone Panteleit (l.) und Karen Heinrichs (r.)
Sat.1
Endlich Vormittag? Sat.1 verlängert "Frühstücksfernsehen" mit neuem Ableger/Sat.1

Mit  "Endlich Feierabend!" hat Sat.1 vor zwei Jahren versucht, den Esprit des erfolgreichen  "Sat.1-Frühstücksfernsehens" in den Vorabend zu übertragen. Geklappt hat dies allerdings nicht und nach einem Jahr wurde das Experiment wegen anhaltend schlechter Quoten beendet. Nun wagt der Bällchensender einen zweiten Versuch, vom Erfolg des "Frühstücksfernsehens" weiter profitieren zu wollen - diesmal aber am Vormittag.

In der Vorweihnachtszeit erhält das "Frühstücksfernsehen" den neuen Ableger  "Frühstücksfernsehen Hautnah - Die Vormittags-Show". Vorerst fünf Wochen lang wird die einstündige Sendung ab dem 16. November direkt im Anschluss an das "Frühstücksfernsehen" von 10 bis 11 Uhr montags bis freitags zu sehen sein.

Moderiert wird die Show von Karen Heinrichs und Simone Panteleit, die im Studio prominente Gäste und Experten, aber auch Menschen begrüßen, die besondere Geschichten zu erzählen haben und Einblicke in ihr Privatleben geben. Gemeinsam wird "getalkt, gekocht und ausprobiert". Ob Liebe, Mode, Gesundheit, Shopping, Beauty, DIY, Partnerschaft, Dating oder Backen - es soll alles thematisiert werden, was die Kernzielgruppe (Frauen im Alter zwischen 20 und 59 Jahren) in der Vorweihnachtszeit interessiert.

Zur Entscheidung über den neuen Ableger dürfte auch die Tatsache geführt haben, dass es bereits im Frühjahr zu Beginn der Corona-Krise mehrere Wochen lang eine zusätzliche Stunde "Frühstücksfernsehen" unter dem Titel "Sat.1 Frühstücksfernsehen Spezial - Gemeinsam durch die Krise!" gab. In der erweiterten Zielgruppe der 14- bis 59-Jährigen wurden damals im Schnitt 11,0 Prozent Marktanteil erreicht und damit deutlich mehr, als es "Endlich Feierabend!" jemals schaffte. Die Chancen stehen also nicht schlecht, dass "Frühstücksfernsehen Hautnah" direkt im Anschluss an die Muttersendung punkten könnte.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Zini1980 schrieb via tvforen.de am 26.10.2020, 20.38 Uhr:
    Was ein dämlicher Titel, da kannste den Murks gleich auf ne Stunde verlängern und gut is.

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds