Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

"Frauentausch" und "Schnäppchenhäuser": RTL Zwei versendet ungezeigte Folgen im Tagesprogramm

von Glenn Riedmeier in News national
(23.10.2020, 14.27 Uhr)
Bedeutungslos gewordene Doku-Soaps in den Nachmittag abgeschoben
RTL Zwei
"Frauentausch" und "Schnäppchenhäuser": RTL Zwei versendet ungezeigte Folgen im Tagesprogramm/RTL Zwei

 "Frauentausch" galt über viele Jahre als eines der Aushängeschilder von RTL Zwei. Schon länger waren von der im Jahr 2003 gestarteten Doku-Soap allerdings keine neuen Folgen mehr zu sehen. Nun legt RTL Zwei nach - jedoch spricht der Sendeplatz nicht dafür, dass das Format für den Sender noch eine große Bedeutung hat.

Gezeigt werden 18 bislang nicht ausgestrahlte Folgen nämlich ab dem 9. November montags bis freitags um 11.00 Uhr - der einstige Primetime-Hit wird also ins Vormittagsprogramm abgeschoben. Bereits 2019 liefen gerade mal zwei neue Episoden - damals noch am Abend, jedoch mit enttäuschenden Quoten. Auch der kurzfristig gestartete Ableger  "Frauentausch Allstars" konnte daran nichts ändern und kam nur auf eine einzige Folge. Die jetzt noch im Archiv liegenden "Frauentausch"-Episoden werden in der Daytime ausgestrahlt, wo sie weniger Schaden anrichten können. Eine Fortsetzung des Formats scheint unter diesen Umständen nahezu ausgeschlossen.

Und auch bei einer weiteren Sendung ist RTL Zwei auf noch ungesendetes Material gestoßen. Die Doku-Soap  "Die Schnäppchenhäuser - Der Traum vom Eigenheim", in der seit 2010 frischgebackene Hausbesitzer begleitet werden, zählte ebenfalls zu den Dauerbrennern des Senders. Doch auch dieses Format ist für RTL Zwei offenbar bedeutungslos geworden, denn die zehn noch im Archiv liegenden Folgen werden ab dem 9. November im Doppelpack ab 13.00 Uhr ausgestrahlt - nach einer Woche wird die Ausstrahlung somit bereits wieder vorbei sein.

Das Tagesprogramm von RTL Zwei gleicht schon länger einem einfallslosen und quotentechnisch zumeist durchwachsenen Trümmerhaufen. Allein in diesem Jahr wechselten sich Wiederholungen alter Folgen von  "Die Geissens",  "Die Reimanns",  "Die Wollnys",  "Hilf mir! Jung, pleite, verzweifelt..." und  "Die Straßencops" am Nachmittag ab. Am besten läuft es noch für die tägliche Variante der Sozialdoku  "Hartz und herzlich - Tag für Tag". Überhaupt nicht funktioniert hat hingegen die erneute Ausstrahlung einer früheren  "Love Island"-Staffel. Vormittags wurden zeitweise sechsstündige Strecken mit "Frauentausch"-Wiederholungen bestückt und am frühen Morgen zeigt RTL Zwei schon seit Ewigkeiten die bereits 2013 eingestellte Scripted Reality  "Privatdetektive im Einsatz". Ambitioniertes Fernsehen sieht anders aus - doch die Zeiten, als RTL Zwei tagsüber mit dem  "Vampy"-Kinderprogramm, Animes und Sitcoms punkten konnte, hat man beim Sender vermutlich längst vergessen.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds