Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Thiel und Boerne ermitteln bald ohne Kommissarin Krusenstern
Thiel und Boerne werden fortan ohne Assistentin Nadeshda Krusenstern (Friederike Kempter, M.) auskommen müssen
WDR/Martin Menke
Friederike Kempter hört nach 17 Jahren beim Münster-"Tatort" auf/WDR/Martin Menke

17 Jahre und 34 Fälle lang stand Nadeshda Krusenstern den Ermittlern Thiel und Boerne zur Seite. Dies ändert sich nun, denn Friederike Kempter hat beschlossen, den Münsteraner  "Tatort" zu verlassen. Laut eines Berichts der Bild-Zeitung wolle sich Kempter fortan auf andere Projekte konzentrieren.

Der WDR hat den Ausstieg inzwischen offiziell bestätigt: "Ja, Friederike Kempter wird aus dem Münster-'Tatort' aussteigen. Wann und wie, wird an dieser Stelle nicht verraten - dann wäre ja die Spannung weg." Fest steht somit nur, dass Kempter in dem "Tatort" vom Neujahrstag 2020 noch zu sehen sein wird. In "Das Team" werden Ermittler aus ganz Deutschland zusammengerufen, um den Mord an vier Kollegen zu klären. Auch in dem bereits abgedrehten Fall "Limbus" ist Friederike Kempter noch dabei. Gezeigt wird dieser im Frühjahr.

Friederike Kempter war bereits in dem ersten "Tatort" mit Thiel und Boerne zu sehen, der im November 2002 ausgestrahlt wurde. In den 17 Jahren wurde aus der einstigen Praktikantin Nadeshda Krustenstern eine Kriminalkommissarin.

Im vergangenen Jahr hatte das Team um Frank Thiel (Axel Prahl) und Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers) bereits Verstärkung in der Form von  "Tatortreiniger"-Veteran Björn Meyer als Mirko Schrader erhalten. Dieser hatte in dem Tatort "Spieglein, Spieglein" im vergangenen März seine Premiere.


Beitrag/Regelverstoß

  • Bitte trage den Grund der Meldung ein:
  •  

Leserkommentare

  • Spenser schrieb via tvforen.de am 04.01.2020, 21.40 Uhr:
    Fragt sich bloß - wann ist es ein Spoiler? Im allgemeinen sind Filme und Serienfolgen, die noch NICHT im Free TV gezeiugt wurden, im Spoiler zu setzen...so kenne ich das von anderen Seiten. Tatort lief aber im Free TV. Soll man immer an andere Leute denken, die sich das gezeigte erst irgendwann anschauen wollen?
    Dann müßten wir ja auch im Fußball-Thread, wenn wir über die Spiele danach diskutieren, alles im Spoiler setzen, weil andere sich das Spiel erst später anschauen wollen.
    Letztens auf einer anderen seite wurde sich über den Kultfilm "Casablanca" unterhalten - und da gabs auch einen Shitstorm von Leuten, die den Film noch nie gesehen haben aber den wohl irgendwann sehen wollen und jetzt massiv gespoilert wurden.
    Wenn man es alles streng betrachtet, muß über alles aus dem Film, Serien und Sportbereich in Spoiler-Tags gepackt werden, ganz gleich wie alt oder neu die Sendung ist.
    Alleine ja schon die Überschrift von tvforen, dass sie mit Tatort aufhört, ist ein Spoiler. Im heutigen Internet Zeitalter ist es sehr schwer geworden, sich von vielen Spoilern zu entziehen, desto bekannter alles ist, um so unmöglicher ist es....
    Wenn ein Thread hier schon den Ausstieg eines Schauspielers andeutet, ist immer schwer damit zu rechnen, auch nähere Details zu erfahren, deswegen sollte man, wenn man verhindern will, gespoilert zu werden, den entsprechenden Thread erst anzuklicken, wenn man das betreffende gesehen hat (das meine ich jetzt allgemein, nicht zwingend auf diesen Thread bezogen)
  • chrisquito schrieb via tvforen.de am 04.01.2020, 22.10 Uhr:
    Sehe ich anders. So lange ist die Ausstrahlung ja noch nicht her. Und gezielt nach Informationen zu googeln oder sonst wie zu suchen, um diese dann hier rauszutrompeten erfüllt für mich den Tatbestand der vorsätzlichen Spoilerei. ;-)
  • pars schrieb via tvforen.de am 05.01.2020, 06.33 Uhr:
    Sehr gute Antwort zum sogenannten spoilern, Spenser.
    Spenser schrieb:
    Fragt sich bloß - wann ist es ein Spoiler? Im
    allgemeinen sind Filme und Serienfolgen, die noch
    NICHT im Free TV gezeiugt wurden, im Spoiler zu
    setzen...so kenne ich das von anderen Seiten.
    Tatort lief aber im Free TV. Soll man immer an
    andere Leute denken, die sich das gezeigte erst
    irgendwann anschauen wollen?
    Dann müßten wir ja auch im Fußball-Thread, wenn
    wir über die Spiele danach diskutieren, alles im
    Spoiler setzen, weil andere sich das Spiel erst
    später anschauen wollen.

    Sobald das Spiel vorbei ist interessiert es niemanden mehr, zumindest hier :-)
    Im Vorfeld wurde auf den Fanseiten extrem gespoilert.
    Alleine ja schon die Überschrift von tvforen,
    dass sie mit Tatort aufhört, ist ein Spoiler. Im
    heutigen Internet Zeitalter ist es sehr schwer
    geworden, sich von vielen Spoilern zu entziehen,
    desto bekannter alles ist, um so unmöglicher ist
    es....
    Wenn ein Thread hier schon den Ausstieg eines
    Schauspielers andeutet, ist immer schwer damit zu
    rechnen, auch nähere Details zu erfahren,
    deswegen sollte man, wenn man verhindern will,
    gespoilert zu werden, den entsprechenden Thread
    erst anzuklicken, wenn man das betreffende gesehen
    hat (das meine ich jetzt allgemein, nicht zwingend
    > auf diesen Thread bezogen)
  • Deckard schrieb via tvforen.de am 05.01.2020, 06.43 Uhr:
    Spenser schrieb:
    Dann müßten wir ja auch im Fußball-Thread, wenn
    wir über die Spiele danach diskutieren, alles im
    Spoiler setzen, weil andere sich das Spiel erst
    später anschauen wollen.

    Der Vergleich hinkt gewaltig. Sportliche Ereignisse sind so kurzlebig, dass man tatsächlich nicht von spoilern reden kann, wenn man danach über das Ergebnis schreibt oder sich austauscht. Bei dramaturgischen Werken kommt es jedoch sehr wohl auf das Alter oder Erscheinungsdatum an. Sich bei "Casablanca" darüber zu beschweren, dass etwas gespoilert würde, ist natürlich absolut lächerlich, das kann ja keiner ernst nehmen nach sovielen Jahrzehnten.
    Ein paar Tage nach der ersten Ausstrahlung hingegen, so wie in diesem Fall, muss es doch möglich sein, dass man Spoiler zumindest unter eine dementsprechende Spoiler-Warnung setzt, ist ja nicht so schwierig.

    Alleine ja schon die Überschrift von tvforen,
    dass sie mit Tatort aufhört, ist ein Spoiler.

    Das finde ich nicht, denn man kann vielerlei Gründe in ein Drehbuch schreiben, warum eine Person nicht mehr im Tatort zu sehen sein wird. Kempters Rollen-Tod ist nicht die einzige Variante.
  • Sveta schrieb via tvforen.de am 05.01.2020, 12.13 Uhr:
    Das Posting um das es hier geht, geschrieben von BejaminBlümchen am 04.01.20 01:14, bezieht sich aber nicht auf eine bereits ausgestrahlte Folge, sondern auf den erst kommenden Tatort "Limbus". Von diesem bereits heute wesentliche Teile der Handlung auszuplaudern erfüllt für mich durchaus den Tatbestand der Spoilerei.
  • chrisquito schrieb via tvforen.de am 05.01.2020, 14.25 Uhr:
    Ja, genau, mir ging es um beide Tatorte, Das Team und Limbus, auch wenn es bei dem bewussten Posting darum ging, einen scheinbaren Widerspruch zwischen der Handlunng von Das Team und der Wunschliste-Meldung aufzulösen
  • faxe61 schrieb via tvforen.de am 05.01.2020, 20.01 Uhr:
    pars schrieb:
    Sehr gute Antwort zum sogenannten spoilern,
    Spenser.

    Das war ein Spoiler - ohne wenn und aber.
    Schon was was von der Netiquette im Netz gehört?
    Spenser schrieb:
    --------------------------------------------------
    -----
    > Fragt sich bloß - wann ist es ein Spoiler? Im
    > allgemeinen sind Filme und Serienfolgen, die
    noch
    > NICHT im Free TV gezeiugt wurden, im Spoiler zu
    > setzen...so kenne ich das von anderen Seiten.
    > Tatort lief aber im Free TV. Soll man immer an
    > andere Leute denken, die sich das gezeigte erst
    > irgendwann anschauen wollen?

    Ja, du möchtest bei Spielfimen auch nich gespoilert werden.

    > Dann müßten wir ja auch im Fußball-Thread,
    wenn
    > wir über die Spiele danach diskutieren, alles
    im
    > Spoiler setzen, weil andere sich das Spiel erst
    > später anschauen wollen.
    >
    Das ist aktulle Berichterstattung, sehr treffend von Deckard beschreiben.
    Sobald das Spiel vorbei ist interessiert es
    niemanden mehr, zumindest hier :-)
    Im Vorfeld wurde auf den Fanseiten extrem
    gespoilert.
    >
    > Alleine ja schon die Überschrift von tvforen,
    > dass sie mit Tatort aufhört, ist ein Spoiler.
    Im
    > heutigen Internet Zeitalter ist es sehr schwer
    > geworden, sich von vielen Spoilern zu
    entziehen,
    > desto bekannter alles ist, um so unmöglicher
    ist
    > es....
    >
    > Wenn ein Thread hier schon den Ausstieg eines
    > Schauspielers andeutet, ist immer schwer damit
    zu
    > rechnen, auch nähere Details zu erfahren,
    > deswegen sollte man, wenn man verhindern will,
    > gespoilert zu werden, den entsprechenden Thread
    > erst anzuklicken, wenn man das betreffende
    gesehen
    > hat (das meine ich jetzt allgemein, nicht
    zwingend
    > auf diesen Thread bezogen)

    Nein, sonst hätte die wunschliste einen Spoiler gesetzt.
    Das hat auch Deckard gut geschrieben.
    Auch 2020 sind Spoiler nicht netzfähig; ohne Ankündigung.
    Doch man kann Alles lesen, wenn Spoiler gesetzt sind und der User es selbst entscheiden darf.
  • chrisquito schrieb via tvforen.de am 04.01.2020, 10.18 Uhr:
    Liebe Leute,
    könntet ihr bitte das Rumgespoilere vor allem für eine Tatortfolge, die mit diesem Thread nur in losem Zusammenhang steht, unterlassen? Jetzt ist es zwar eh zu spät, aber trotzdem ...
  • Deckard schrieb via tvforen.de am 04.01.2020, 14.26 Uhr:
    Das hab ich mir auch gedacht. Gibt ja doch einige Leute, die sich den "Tatort" noch in der Mediathek ansehen wollen - oder wollten.
  • Alvine schrieb via tvforen.de am 04.01.2020, 15.42 Uhr:
    (Hier gab's doch mal einen angepinnten Thread "Wie man in diesem Forum posten kann". Finde ich den nur nicht, oder ist der wirklich weg?)
    Spoiler kann man mit dem Code details
    Text, der versteckt werden soll/details> erstellen.

    Das sieht dann so aus (zum Lesen auf den Pfeil klicken):
    Text, der versteckt werden soll

    Wenn man statt "Details" etwas anderes (z. B. "Achtung Spoiler!") hier stehen haben möchte, geht das so:
    details
    summary>Achtung Spoiler!/summary>Text, der versteckt werden soll/details>

    und sieht so aus:
    Achtung Spoiler!Text, der versteckt werden soll
  • chrisquito schrieb via tvforen.de am 04.01.2020, 18.26 Uhr:
    ah cool, das wusste ich noch nicht oder habe es wieder vergessen
  • VT 5081 schrieb via tvforen.de am 04.01.2020, 20.34 Uhr:
    Ich kannte das bislang auch nur als extra eingebaute "Spoiler"-Funktion in Foren (dort allerdings intuitiver benannt). So wie beschrieben gehört das interessanterweise zum offiziellen HTML-Befehlsumfang!
    --> https://wiki.selfhtml.org/wiki/HTML/Interaktiv/details
  • pars schrieb via tvforen.de am 05.01.2020, 05.57 Uhr:
    Es ging im Sendeschluss! um das Einbinden Bildern etc..
    Wurde vor einigen Jahren von den Forenmastern gelöscht.
    Alvine schrieb:
    (Hier gab's doch mal einen angepinnten Thread "Wie
    man in diesem Forum posten kann". Finde ich den
    > nur nicht, oder ist der wirklich weg?)
  • pars schrieb via tvforen.de am 05.01.2020, 06.55 Uhr:
    Du musst doch nicht alles sofort lesen!
    chrisquito schrieb:
    Liebe Leute,
    könntet ihr bitte das Rumgespoilere vor allem
    für eine Tatortfolge, die mit diesem Thread nur
    in losem Zusammenhang steht, unterlassen? Jetzt
    > ist es zwar eh zu spät, aber trotzdem ...
  • pars schrieb via tvforen.de am 05.01.2020, 07.18 Uhr:
    Das ist ja das coole an den tvforen, HTML :-)

    VT 5081 schrieb:
    Ich kannte das bislang auch nur als extra
    eingebaute "Spoiler"-Funktion in Foren (dort
    allerdings intuitiver benannt). So wie beschrieben
    gehört das interessanterweise zum offiziellen
    HTML-Befehlsumfang!
    -->
    https://wiki.selfhtml.org/wiki/HTML/Interaktiv/det
    > ails
  • chrisquito schrieb via tvforen.de am 05.01.2020, 11.54 Uhr:
    pars schrieb:
    Du musst doch nicht alles sofort lesen!
    chrisquito schrieb:
    --------------------------------------------------
    -----
    > Liebe Leute,
    >
    > könntet ihr bitte das Rumgespoilere vor allem
    > für eine Tatortfolge, die mit diesem Thread
    nur
    > in losem Zusammenhang steht, unterlassen? Jetzt
    > ist es zwar eh zu spät, aber trotzdem ...
    Das klingt ja fast wie ein Befehl oder Gebot. Du musst schon mir überlassen, welche Beiträge ich lese. Im Aktuellen Forum sind das wenig genug. Zumal ich auch hier bin, um zu lesen und zu schreiben. Und wenn ich selbst etwas schreibe, dann weise ich auf mögliche Spoiler deutlich hin, zwar ohne HTML, aber ich schreibe "Achtung, Spoilergefahr" und platziere den entsprechenden Text sehr viel weiter unten.
  • faxe61 schrieb via tvforen.de am 05.01.2020, 15.51 Uhr:
    pars schrieb:
    Du musst doch nicht alles sofort lesen!
    chrisquito schrieb:
    --------------------------------------------------
    -----
    > Liebe Leute,
    >
    > könntet ihr bitte das Rumgespoilere vor allem
    > für eine Tatortfolge, die mit diesem Thread
    nur
    > in losem Zusammenhang steht, unterlassen? Jetzt
    > ist es zwar eh zu spät, aber trotzdem ...

    Bei der Threadüberschrift erwartet man keinen Spoiler zum Tatort - Das Team.
    Wäre es ein Tatort-Thread sollte man auch auf Spoiler hinweissen.
  • BejaminBlümchen schrieb via tvforen.de am 04.01.2020, 01.14 Uhr:
    Ich habe folgendes dazu gefunden: Im nächsten Fall "Limbus" durchlebt ihr Kollege Professor Boerne (Jan Josef Liefers) nach einem schweren Unfall eine Nahtod-Erfahrung. In seiner Vision trifft er auf Nadeshda.
  • jewel schrieb via tvforen.de am 02.01.2020, 18.41 Uhr:
    Sehr verstörend, das Ganze. Ich fand es schon irritierend, dass Charly Hübner nicht als Bukow anwesend war. Dann sagt Nadeshda, der tote Kollege sei der Vater ihres Kindes. Dabei hat ihre Rolle doch gar keines? Dass sie zum Schluss auch noch umgebracht wird, hatte ich nicht erwartet. Ich war mir sicher, irgendwo gelesen zu haben, dass der nächste Münster-Tatort, der ja gerade erst gedreht wurde, ihr letzter sein sollte.
    Ich befürchte jetzt, ihr Tod wird gar nicht groß behandelt. Sie ist halt einfach weg. Wer mag sich schon einen trauernden Thiel/Börne ansehen?
  • Scotty1978 schrieb via tvforen.de am 02.01.2020, 18.55 Uhr:
    Oder, da sie noch einen Auftritt im nächsten Münster Tatort hat, laut diversen Quellen, wurde auch über eine "falsche" Reihenfolge spekuliert. Das quasi dieser Tatort zeiotlich nach dem noch nicht gesendeten Münster spielt.
  • jewel schrieb via tvforen.de am 03.01.2020, 12.50 Uhr:
    Ich hab's jetzt auch noch mal gelesen. Es wurde sogar vom WDR bestätigt, dass sie in der nächsten Folge noch mal vorkommt. Da bin ich gespannt. So recht kann ich mir es immer noch nicht vorstellen.
  • motzluther schrieb am 02.01.2020, 14.49 Uhr:
    > Es ist immer das gleiche Spiel. Wenn jemand aussteigt aus der Serie, wird er bzw. sie getötet. Ob das nun bei Soko 5113, ...
    Na ja, Schickl überlebte und die Doktoren Renz, Franck und Lessing könnten (außer G. Strack) auch noch einmal reaktiviert werden.
    by the way: ich würde es durchaus witzig finden, wenn Matula (egal mit welcher Erklärung) mal beim Staatsanwalt durchs Bild laufen würde.
  • WilliWinzig schrieb via tvforen.de am 02.01.2020, 11.52 Uhr:
    Es ist immer das gleiche Spiel. Wenn jemand aussteigt aus der Serie wird er bzw. sie getötet. Ob das nun bei Soko 5113, bei Tatort Bremen (Stedefreund), bei Großstadtrevier, Die Chefin etc, pp ist. Fällt den Drehbuchschreibern denn gar vernünftiger Ausstieg ein? Wäre es nicht besser gewesen, Nadeshda Krusenstern bewirbt sich auf eine Hauptkommissar-Stelle, meinetwegen in Hamburg, Hannover, Osnabrück etc. pp. als Leiterin eines Dezernates und bekommt diese Stelle? So kann sie den Tatort Münster verlassen und ggf. im Rahmen der Amtshilfe, (wie es früher im Tatort gang und gäbe war), eventuell wieder die ehemaligen Kollegen in Münster unterstützen.
    Aber nein, wenn ein Tatort-Polizist aussteigt, muß er erschossen werden. Kaum ein Polizist wechselt die Diensstelle oder erreicht altersmäßig seinen Ruhestand (abgesehen von KHK Kress, (Rolf Schimpf), seinem ewigen Adlatus Heymann, (Michael Ande), Oberinspektor Marek (Fritz Eckhard), Oberinspektor Derrick (Horst Tappert) und einigen ganz wenigen anderen. Das Gros wird im Dienst umgebracht.
  • Thinkerbelle schrieb via tvforen.de am 02.01.2020, 15.45 Uhr:
    WilliWinzig schrieb:
    Es ist immer das gleiche Spiel. Wenn jemand
    aussteigt aus der Serie wird er bzw. sie getötet.
    Ob das nun bei Soko 5113, bei Tatort Bremen
    (Stedefreund), bei Großstadtrevier, Die Chefin
    etc, pp ist. Fällt den Drehbuchschreibern denn
    gar vernünftiger Ausstieg ein? Wäre es nicht
    besser gewesen, Nadeshda Krusenstern bewirbt sich
    auf eine Hauptkommissar-Stelle, meinetwegen in
    Hamburg, Hannover, Osnabrück etc. pp. als
    Leiterin eines Dezernates und bekommt diese
    Stelle? So kann sie den Tatort Münster verlassen
    und ggf. im Rahmen der Amtshilfe, (wie es früher
    im Tatort gang und gäbe war), eventuell wieder
    die ehemaligen Kollegen in Münster
    unterstützen.
    Aber nein, wenn ein Tatort-Polizist aussteigt,
    muß er erschossen werden. Kaum ein Polizist
    wechselt die Diensstelle oder erreicht
    altersmäßig seinen Ruhestand (abgesehen von KHK
    Kress, (Rolf Schimpf), seinem ewigen Adlatus
    Heymann, (Michael Ande), Oberinspektor Marek
    (Fritz Eckhard), Oberinspektor Derrick (Horst
    Tappert) und einigen ganz wenigen anderen. Das
    Gros wird im Dienst umgebracht.

    Das ist leider der Zeitgeist. Das Volk will Blut sehen. Ich hab schon längst aufgehört darüber den Kopf zu schütteln - sonst wäre mir schon längst schwindelig, oder ich hätte ein Schleudertrauma.
  • Scotty1978 schrieb via tvforen.de am 02.01.2020, 15.59 Uhr:
    Jepp, wie Hauptwachmeister Krause (allerdings im P110) der auf sein Motorrad steig und davon in den Ruhestand knatterte. Und in einem der nächsten P110 hörte und sah man ihn in der Entfernung durchs Bild fahren mit einem Kommentar der Komissarin (wenn ich mich Recht erinnere)
  • Sveta schrieb via tvforen.de am 02.01.2020, 17.18 Uhr:
    WilliWinzig schrieb:
    Es ist immer das gleiche Spiel. Wenn jemand
    aussteigt aus der Serie wird er bzw. sie getötet.
    Ob das nun bei Soko 5113, bei Tatort Bremen
    (Stedefreund), bei Großstadtrevier, Die Chefin
    etc, pp ist. Fällt den Drehbuchschreibern denn
    gar vernünftiger Ausstieg ein? Wäre es nicht
    besser gewesen, Nadeshda Krusenstern bewirbt sich
    auf eine Hauptkommissar-Stelle, meinetwegen in
    Hamburg, Hannover, Osnabrück etc. pp. als
    Leiterin eines Dezernates und bekommt diese
    Stelle? So kann sie den Tatort Münster verlassen
    und ggf. im Rahmen der Amtshilfe, (wie es früher
    im Tatort gang und gäbe war), eventuell wieder
    die ehemaligen Kollegen in Münster
    unterstützen.
    Aber nein, wenn ein Tatort-Polizist aussteigt,
    muß er erschossen werden. Kaum ein Polizist
    wechselt die Diensstelle oder erreicht
    altersmäßig seinen Ruhestand (abgesehen von KHK
    Kress, (Rolf Schimpf), seinem ewigen Adlatus
    Heymann, (Michael Ande), Oberinspektor Marek
    (Fritz Eckhard), Oberinspektor Derrick (Horst
    Tappert) und einigen ganz wenigen anderen. Das
    Gros wird im Dienst umgebracht.

    Warte doch erst einmal ab. Im nächsten regulären Münster-Tatort soll sie ja gerüchteweise noch mitspielen. Dieses Machwerk was sie uns gestern Abend als "Tatort" hingeworfen haben kann ich nicht ernst nehmen. Man sollte sehr schnell und sehr gründlich den Teppich über dieses wirre irgendwas kehren auf das es vergessen wird in Ewigkeit!
  • WilliWinzig schrieb via tvforen.de am 02.01.2020, 20.15 Uhr:
    Scotty1978 schrieb:
    Jepp, wie Hauptwachmeister Krause (allerdings im
    P110) der auf sein Motorrad steig und davon in den
    Ruhestand knatterte. Und in einem der nächsten
    P110 hörte und sah man ihn in der Entfernung
    durchs Bild fahren mit einem Kommentar der
    Komissarin (wenn ich mich Recht erinnere)

    Sag bitte nicht Hauptwachtmeister Krause, sonst muß Dich Krause, wie in "Krauses Fest" berichtigen.
    "Polizeihauptmeister!"
    Polizeihauptwachtmeister = 1 Stern
    Polizeihauptmeister = 4 Sterne
  • Scotty1978 schrieb via tvforen.de am 02.01.2020, 20.21 Uhr:
    😂😋
  • BejaminBlümchen schrieb via tvforen.de am 02.01.2020, 08.10 Uhr:
    Mir hat er auch gefallen. Dabei waren alles Top Schauspieler wie Bjarne Mädel und Charly Bukow Hübner. Friedrich Mücke war auch mal Tatort Kommissar, hatte ich schon wieder vergessen. Na, so ein Abgang von Frau Krusenstern hätte in den komödienhaften Münster Tatort auch nicht gepasst. Als nächstes ein neuer Tschiller Tatort, so gibt es immer Abwechslung.
  • Kaschi schrieb via tvforen.de am 02.01.2020, 01.42 Uhr:
    Ich fand den Tatort gestern äußerst spannend. Wieder einer, der mit unseren Sehgewohnheiten gebrochen hat.
  • Spenser schrieb via tvforen.de am 02.01.2020, 00.08 Uhr:
    TV Wunschliste schrieb:

    Der WDR hat den Ausstieg inzwischen offiziell
    bestätigt: "Ja, Friederike Kempter wird aus dem
    Münster-'Tatort' aussteigen. Wann und wie, wird
    an dieser Stelle nicht verraten - dann wäre ja
    die Spannung weg." Fest steht somit nur, dass
    Kempter in dem "Tatort" vom Neujahrstag 2020 noch
    zu sehen sein wird. In "Das Team" werden Ermittler
    aus ganz Deutschland zusammengerufen, um den Mord
    an vier Kollegen zu klären. Auch in dem bereits
    abgedrehten Fall "Limbus" ist Friederike Kempter
    noch dabei. Gezeigt wird dieser im Frühjahr.

    Da Nadeshda in der Folge "Das Team" ja nun draufgegangen ist, ist sie so nun schon draussen und wird folglich in "Limbus" nicht mitspielen können, ausser in etwaigen Rücklicken.
  • TVMaster74 schrieb via tvforen.de am 02.01.2020, 08.35 Uhr:
    Spenser schrieb:
    Da Nadeshda in der Folge "Das Team" ja nun
    draufgegangen ist, ist sie so nun schon draussen
    und wird folglich in "Limbus" nicht mitspielen
    können, ausser in etwaigen Rücklicken.

    Oder sie steht beim nächsten Münster-Tatort einfach unter der Dusche und alles war nur ein Traum. ;)
    Hier zum Thema eine Meldung. Achtung Spoiler [url]http://www.filmstarts.de/nachrichten/18528994.html[/url]
  • Omalley schrieb am 01.01.2020, 21.55 Uhr:
    Schade, die beiden alten, grantelnden "Säcke" kann ich ohne die junge, sympathische Kollegin möglicherweise nicht ertragen. ;-)
    Mutig finde ich den Schritt auch. Serienkrimis sind für den Hauptcast ein gutes Butter- und Brot-Geschäft. Mit 2 Tatorten (= 60 Drehtage) im Jahr, lässt es sich für die ein oder zwei Hauptdarsteller sehr gut leben und die anderen des Hauptcasts leben damit immer noch gut. Ich denke, dass in der Regel nur Schauspieler mit guten Rücklagen oder einem gut verdienenden Partner so eine Rolle aufgeben. Wenn man es sich leisten kann, kann ich gut verstehen, wenn man nach 17 Jahren eine Rolle nicht mehr spielen will.
    Ich mag Frau Kempter auch in ihren Comedy-Rollen und ihren Spielfilmen. Deshalb werde ich sie im Tatort schon ein bisschen vermissen.
  • BejaminBlümchen schrieb via tvforen.de am 27.12.2019, 21.45 Uhr:
    Da bin ich mal gespannt auf den Improvisations Tatort, außer mit Frau Krusenstern unter anderem noch mit Bjarne Mädel und Ben Becker am Neujahrstag
    https://www.daserste.de/unterhaltung/krimi/tatort/videos/d_das-team_story_teaser__ut_17_12_19_ard-100.html
    https://de.wikipedia.org/wiki/Tatort:_Das_Team
  • User 1168588 schrieb am 27.12.2019, 19.57 Uhr:
    ja klar, so wie Nadeshda ihren russischen Entführer beim letzten Fall angehimmelt hat und die beiden sich offensichtlich gut verstanden (Stockholm-Syndrom), kann man sich leicht vorstellen warum sie das Münsteraner Ermittlerteam verlassen will. Der Sender hat hier eine elegante Lösung für ihren Abgang gefunden...
  • J_Doe schrieb via tvforen.de am 27.12.2019, 19.18 Uhr:
    Diesen Schritt finde ich mutig, aber auch ein bisschen dämlich. Das Schauspiel-Business ist bestimmt kein Zuckerschlecken. Warum auf ein gesichertes Einkommen verzichten?
    Was wurde eigentlich aus der Kölner Assistentin, die sich auch verwirklichen wollte? Hat man die mal wieder gesehen?
  • beiderbecke schrieb via tvforen.de am 27.12.2019, 19.34 Uhr:
    J_Doe schrieb:
    Was wurde eigentlich aus der Kölner Assistentin,
    die sich auch verwirklichen wollte? Hat man die
    mal wieder gesehen?
    Die hier? https://de.wikipedia.org/wiki/Tessa_Mittelstaedt Ich denke, die hat's bisher ganz gut getroffen. Immerhin kann ich mich bei der an die Rolle erinnern, was mir bei Friederike Kempter doch etwas schwerer fällt.
  • J_Doe schrieb via tvforen.de am 27.12.2019, 20.07 Uhr:
    beiderbecke schrieb:

    Die hier?
    https://de.wikipedia.org/wiki/Tessa_Mittelstaedt
    Ich denke, die hat's bisher ganz gut getroffen.
    Genau, Franziska meinte ich. In 2019 ganze vier Engagements. Also alles richtig gemacht
  • BejaminBlümchen schrieb via tvforen.de am 27.12.2019, 21.37 Uhr:
    J_Doe schrieb:
    Diesen Schritt finde ich mutig, aber auch ein
    bisschen dämlich. Das Schauspiel-Business ist
    bestimmt kein Zuckerschlecken. Warum auf ein
    gesichertes Einkommen verzichten?
    Was wurde eigentlich aus der Kölner Assistentin,
    die sich auch verwirklichen wollte? Hat man die
    mal wieder gesehen?
    Frau Kempter ist 2018 Mutter geworden, daher macht Sie wahrscheinlich erstmal Pause. Sie kann anders als Franziska auch mal wieder kommen. Allerdings, die beiden sind ja auch schon was älter , der Prahl wird auch schon 60, mal gucken, wie viele Jahre die noch machen.
    Die Darstellerin von Franziska kann nicht mehr wieder kommen. Das war ein klasse Tatort Franziska.
  • chrisquito schrieb via tvforen.de am 25.12.2019, 19.26 Uhr:
    TV Wunschliste schrieb:

    Der WDR hat den Ausstieg inzwischen offiziell
    bestätigt: "Ja, Friederike Kempter wird aus dem
    Münster-'Tatort' aussteigen. Wann und wie, wird
    an dieser Stelle nicht verraten - dann wäre ja
    die Spannung weg."

    Man kann es sich aber nach dem Fall vom Sonntag schon denken.
  • Scotty1978 schrieb via tvforen.de am 26.12.2019, 09.25 Uhr:
    Und wenn die Aussage von Jan-Josef stimmt (hat er mal vor Jahren in einem Interview gesagt), "Wir machen nur alle zusammen weiter". Dann war es das mit dem Münster Tatort.
  • Fritz Fröhlich schrieb via tvforen.de am 26.12.2019, 11.51 Uhr:
    Ganz sicher. Die Herren Prahl und Liefers werden freiwillig ihre gut gefüllte Futterquelle verlassen....
  • Spenser schrieb via tvforen.de am 29.12.2019, 01.18 Uhr:
    Scotty1978 schrieb:
    Und wenn die Aussage von Jan-Josef stimmt (hat er
    mal vor Jahren in einem Interview gesagt), "Wir
    machen nur alle zusammen weiter". Dann war es das
    mit dem Münster Tatort.

    Bestimmt nicht Liefers und Prahl haben ja gerade erst bestätigt weiterzumachen. Mit "gemeinsam" meinten sie wohl die beiden...
  • faxe61 schrieb via tvforen.de am 29.12.2019, 01.28 Uhr:
    Warum haben sie nicht gedreht: Weil Friederike schwanger war und es dann: Keine weiteren Tatorte aus Münster gab.
    Das war eine klare Ansage, für mich.
    Dazu werden wir noch differentierte Menungen hier lesen können, wahrscheinlich.
    Spenser schrieb:
    Scotty1978 schrieb:
    --------------------------------------------------
    -----
    > Und wenn die Aussage von Jan-Josef stimmt (hat
    er
    > mal vor Jahren in einem Interview gesagt), "Wir
    > machen nur alle zusammen weiter". Dann war es
    das
    > mit dem Münster Tatort.
    Bestimmt nicht Liefers und Prahl haben ja gerade
    erst bestätigt weiterzumachen. Mit "gemeinsam"
    > meinten sie wohl die beiden...
  • Scotty1978 schrieb via tvforen.de am 29.12.2019, 08.30 Uhr:
    Er sprach damals vom gesamten 5er Team. Vadder, Staatsanwältin, und die Drei.
    Eins seiner letzten geposteten Set-Fotos zeigt ihn auch auf Bett Intensivstation mit sowas wie "Bye, Bye Boerne". Aber da vermute ich auch eher Marketing.
  • chrisquito schrieb via tvforen.de am 29.12.2019, 12.11 Uhr:
    Scotty1978 schrieb:
    Er sprach damals vom gesamten 5er Team. Vadder,
    Staatsanwältin, und die Drei.
    Eins seiner letzten geposteten Set-Fotos zeigt ihn
    auch auf Bett Intensivstation mit sowas wie "Bye,
    Bye Boerne". Aber da vermute ich auch ehe
    Marketing.

    und Alberich?
  • Scotty1978 schrieb via tvforen.de am 29.12.2019, 12.25 Uhr:
    Ich wusste, dass ich jemanden vergessen hatte. Die gute hatte ich doch gedanklich übersehen. :)