Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
25-jähriger Geburtstag wird in den USA gefeiert
Szenebild aus der Folge "Alles ist relativ" der vierten Staffel von "Friends"
Bild: Warner Bros. TV
"Friends": Festival, Kino und LEGO zum Jubiläum/Bild: Warner Bros. TV

Im September jährt sich die Premiere der Sitcom "Friends" zum 25. Mal - Anlass genug für diverse Würdigungen. Auf dem Serien-Teil des Tribeca-Festivals werden die "offiziellen Feierlichkeiten" der Warner-Bros-TV-Serie mit einem Panel der Produzenten begangen. Später kommen ausgewählte Episoden in einer aufpolierten Form auf die Kinoleinwand. Und auch LEGO lässt sich nicht lumpen und steuert ein Set bei.

"Friends" lief erstmalig am 22. September 1994 bei NBC in den USA. Schnell erwies sich die Comedy dank mehr als 20 Millionen Zuschauern als Erfolg. Über zehn Staffeln entwickelte sich das Format um sechs Freunde aus New York City zu einer der beliebtesten Sitcoms weltweit, zwischenzeitlich waren die Darsteller Jennifer Aniston, Courteney Cox, Lisa Kudrow, Matt LeBlanc, Matthew Perry und David Schwimmer die bestbezahlten Schauspieler des US-Fernsehens und konnten jeweils eine Million US-Dollar pro Folge einstreichen.

"Friends" konnte bei allem kommerziellen Erfolg auch einen Emmy als herausragende Comedyserie erringen und brachte den Darstellerinnen Jennifer Aniston und Lisa Kudrow jeweils einen Darsteller-Emmy. Noch immer gehört die Serie zu den beliebtesten Formaten im SVoD-Bereich, in den USA musste Netflix zuletzt für einen Rechtedeal tief in die Tasche greifen.

Tribeca TV Festival
Bei dem TV-Ableger des etablierten Film-Festivals werden sich die drei Produzenten Kevin Bright, David Crane und Marta Kauffman die Ehre geben. Bei ihrem Auftritt am 13. September werden die drei über das Erbe der Serie sprechen.

Zudem werden zwei Folgen in neu gewonnener 4K-Qualität ausgestrahlt (die Filmoriginale wurden jüngst neu digital umgewandelt). Einerseits die zwölfte Episode der vierten Staffel ("Alles ist relativ", OT "The One with the Embryos"). Darin findet das Quiz zwischen den Teams Joey und Chandler sowie Monica und Rachel statt, in dessen Folge die Jungs Monicas Appartement beziehen können, während es in der anderen Handlung um Phoebes künstliche Befruchtung geht (der Handlungsbogen, in dem Phoebe als Leihmutter für ihren Bruder fungiert, sollte die Schwangerschaft von Darstellerin Lisa Kudrow in der Serie erklären).

Die andere Episode ist die 14. Folge der 5. Staffel ("Das kollektive Geheimnis", OT "The One Where Everybody Finds Out"). Darin werden auch die letzten beiden "Friends" - Phoebe und Ross - eingeweiht, dass Monica und Chandler eine Beziehung begonnen haben. Dazu gehört, dass Phoebe zum Schein Chandler dazu bringen will, mit ihr eine Affäre zu beginnen, damit er endlich enthüllt, dass er bereits vergeben ist.

Friends im Kino
Die beiden Episoden sind nicht die einzigen, die für eine Aufführung auf der Leinwand vorgesehen sind. Der von drei Kinoketten betriebene Veranstalter Fathom Events wird in einer dreiteiligen Reihe insgesamt zwölf Folgen in die amerikanischen Kinos bringen (welche das sind, wurde noch nicht verkündet).

Am 23. September, am 28. September und am 2. Oktober werden dabei jeweils vier Folgen aufgeführt, ergänzt mit zusätzlichem Material und bisher ungezeigten Interviews. Nicht nur in insgesamt 1000 Kinosälen in den USA (jeweils 19.00 Uhr Ortszeit) werden diese aufgeführt, sondern auch über Fathoms Webseite gestreamt.

LEGO
Nach "The Big Bang Theory" (mittlerweile ausverkauft) wird "Friends" zur zweiten Sitcom, der die Ehre zuteilwird, als LEGO-Set verewigt zu werden.

Gewählt wurde dafür als Szenerie das Café Central Perk, in dem die sechs Friends stets zu Gast sind. Bei LEGO hat man sich dazu entschieden, bei diesem Bausatz auch Scheinwerfer mit zu integrieren - insofern handelt es sich also eher um einen Blick auf die Dreharbeiten zur Fernsehserie und nicht um ein Set zu den Figuren.

Nicht zu verwechseln ist das Set Friends Central Perk (21319) mit der Produktlinie "LEGO Friends", in der sich bei LEGO alles um eine Gruppe von fünf Freundinnen dreht und zu der es auch animierte Geschichten gibt.

Beitrag melden

  •  

Leserkommentare