Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
"Family Guy"-Schöpfer produziert Neuauflage um sozialrelevante Themen
"Good Times" lief sechs Staffeln lang bei CBS
CBS
"Good Times": Netflix macht Animationsserie aus Sitcom-Klassiker/CBS

Ein amerikanischer Sitcom-Klassiker der 1970er Jahre steht vor dem Comeback, allerdings in recht unerwarteter Form. Netflix hat grünes Licht für die Produktion einer animierten Neuauflage von  "Good Times" erteilt. Die Comedyserie von Starzproduzent Norman Lear war ab 1974 sechs Staffeln lang bei CBS zu Hause. In Deutschland wurde sie allerdings nie ausgestrahlt. Hinter dem Projekt steht  "Family Guy"-Schöpfer Seth MacFarlane.

"Good Times" stammte aus der gleichen Schmiede wie die beiden Lear-Sitcoms  "All In The Family" und  "Maude", die sich politisch und gesellschaftlich brisanten Themen annahmen und damit immer wieder für Schlagzeilen sorgten. Im Zentrum von "Good Times" standen zunächst die schwarze Haushälterin Florida Evans (Esther Rolle) und ihr Ehemann James (John Amos), die in einem kleinen Apartment in einem ärmlichen Wohnblock in der Innenstadt von Chicago lebten. Esther Rolle hatte diesen Part bereits zuvor zwei Staffeln lang in "Maude" an der Seite des späteren  "Golden Girls" Beatrice Arthur verkörpert. Auch diese Serie fand leider nie ein deutsches Zuhause.

Beatrice Arthur (l.) und Esther Rolle (r.) in der Kult-Sitcom "Maude"
Beatrice Arthur (l.) und Esther Rolle (r.) in der Kult-Sitcom "Maude" CBS

Im Zentrum der animierten Neuauflage steht nun einmal mehr die Familie Evans, die sich aber in der heutigen Zeit mit sozialrelevanten Themen auseinandersetzt. 'Good Times' erinnert uns daran, dass wir mit der Liebe unserer Familie den Kopf über Wasser halten können, so Netflix in einem Statement zu dem neuen Projekt, für das Carl Jones als Showrunner und Produzent verantwortlich zeichnet. Seth MacFarlane fungiert mit seiner Produktionsfirma Fuzzy Door als Execuive Producer.

Sony Pictures Television und Norman Lear hatten für Netflix vor vier Jahren bereits den Sitcom-Klassiker  "One Day at a Time" neu aufgelegt und dieses Mal eine Latinx-Familie ins Zentrum gestellt. Nach drei Staffeln bei dem Streaming-Anbieter hat das Format inzwischen beim Kabelsender Pop TV ein neues Zuhause gefunden (TV Wunschliste berichtete).


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • MenschHeidt schrieb am 16.09.2020, 12.15 Uhr:
    Bitte den Artikel noch mal korrekturlesen. Da haben es einige Schreibfehler hineingeschafft (Starzproduzent, Execuive, Latinx-Familie).

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds