Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Neue Dramedy "Genera+ion" gecancelt
"Gossip Girl" (2021)
HBO Max
"Gossip Girl": HBO Max verlängert Comedy-Neuauflage um zweite Staffel/HBO Max

HBO Max zeigt sich zufrieden mit seiner Serienneuauflage  "Gossip Girl" und schickt die Fortsetzung der Kultserie nach dem Start im Juli frühzeitig in die Verlängerung um eine zweite Staffel. Nicht ganz so positiv lief es bei einer weiteren neuen Serie des Streamingdienstes: Die Dramedy  "Genera+ion" von  "Girls"-Schöpferin Lena Dunham wird nach nur einer Staffel abgesetzt.

Gossip Girl

Die Neuauflage der beliebten Jugendserie "Gossip Girl" möchte an die Erfolge der The CW-Produktion (2007 bis 2012) anknüpfen und basiert wie schon das Original auf einer Buchreihe von Cecily von Ziegesar.

Die Handlung setzt neun Jahre später ein und folgt einer neuen Generation von New Yorker Privatschülern, die der sozialen Überwachung durch Gossip Girl ausgesetzt sind. Zu den Hauptfiguren gehören Julien Calloway (Jordan Alexander), Zoya Lott (Whitney Peak), Max Wolfe (Thomas Doherty), Audrey Hope (Emily Alyn Lind), Kate Keller (Tavi Gevinson), Otto "Obie" Bergmann IV (Eli Brown), Akeno "Aki" Menzies (Evan Mock), Luna La (Zión Moreno), Monet de Haan (Savannah Smith) und Helena Bergman (Lyne Renée). Kristen Bell ( "Veronica Mars") fungiert erneut als "Gossip-Girl"-Erzählerin aus dem Off, wie zuvor schon in der Originalserie.

Entwickelt wird "Gossip Girl" von Joshua Safran, der bereits gemeinsam mit den beiden "Gossip Girl"-Schöpfern Josh Schwartz und Stephanie Savage ("Marvel's Runaways", "Der Denver-Clan") die Originalserie mitproduzierte. Hinter dem neuen Format stehen die Produktionsstudios Warner Bros. TV und CBS Television.

Die erste Staffel umfasst 12 Episoden, wobei die erste Hälfte im Juli an den Start ging, die zweite Hälfte mit weiteren sechs Episoden soll im November folgen. Noch steht nicht fest, wann und wo die Serie ihre Deutschlandpremiere feiern wird. (Serien-Kritik der Redaktion).

Genera+ion

"Genera+ion" bei HBO Max
"Genera+ion" bei HBO Max Warner TV Studios

Nach ihrem Serienerfolg "Girls" verhalf Lena Dunham einer weiteren jungen Newcomerin zu ihrer eigenen Serie. "Genera+ion" stammt von der erst 17-jährigen Zelda Barnz, die gemeinsam mit ihrem Vater und Regisseur Daniel Barnz die Dramedy entwickelte. Lena Dunham fungiert dabei als Executive Producer (TV Wunschliste berichtete).

Im Zentrum des Formats steht eine Gruppe von Jugendlichen im Highschool-Alter, deren Erforschung von Sexualität die ihnen in ihrem konservativen Umfeld anerzogenen Glaubensgrundsätze über das Leben, die Liebe und die Natur von Familie infrage stellen lässt.

Zu den Hauptdarstellern gehören Nathanya Alexander ( "Ocean's 8"), Chloe East, Nava Mau, Nathan Stewart-Jarrett, Chase Sui Wonders, Justice Smith und Martha Plimpton.

Die erste Staffel umfasst 16 Folgen, die erste Hälfte ging im März an den Start, gefolgt von den restlichen Folgen im Juni und Juli des Jahres. In Deutschland ist die Serie bislang noch nicht zu sehen.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare