Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

"Grimm": Sechste Staffel bei Prime Video verfügbar

02.06.2018, 18.00 Uhr - Bernd Krannich/TV Wunschliste in National
Wermutstropfen: Bisher nur im Original mit Untertiteln verfügbar
Seit Staffel fünf von "Grimm" ist Nick (David Giuntoli) auf Rache aus
Bild: NBC
"Grimm": Sechste Staffel bei Prime Video verfügbar/Bild: NBC

Auch in Deutschland kann man nun die sechste und letzte Staffel der US-Serie "Grimm" sehen: Prime Video hat sie in sein Angebot aufgenommen. Kleiner Wermutstropfen: Bisher sind die 13 Folgen nur im englischen Originalton mit deutschen Untertiteln verfügbar - auch käuflich ist die sechste Staffel in digitaler Form übrigens noch bei keinem deutschen Anbieter verfügbar. Wer die deutsche Synchronfassung haben will, muss bisher weiter zur DVD oder Blu-ray greifen.

In den USA war vom Sender NBC beschlossen worden, "Grimm" mit der sechsten Staffel zu einem Abschluss zu bringen. Das erlaubte den Produzenten dann, die übergreifenden Rahmenhandlungen um die Machtkämpfe in der Wesenwelt und insbesondere Portland sowie um die geheimnisvollen Schlüssel und was sie verbargen zum Abschluss zu bringen. Das Serienfinale "The End" wurde von NBC am 31. März 2017 ausgestrahlt (Unser Recap zum Serienfinale). In Deutschland kam die Serie bei VOX auf Dauer nur mäßig gut an, so dass der Sender seit 2015 und dem Ende der vierten Staffel keine neuen Episoden mehr gezeigt hat. Schon bei der fünften Staffel hatte Prime Video daher die Deutschlandpremiere besorgt.

Zur sechsten Staffel
Zum Ende von Staffel fünf hatten die Risse im "Team Grimm" überhandgenommen, das Team zerfiel auf die eine oder andere Art. Captain Renard (Sasha Roiz) ließ sich von den Verlockungen einer "politischen" Karriere einfangen und wurde zum Handlanger von Black Claw. Die Widerstandsgruppe um Meisner (Damien Puckler) - Hadrians Wall - war einem massiven Angriff zum Opfer gefallen. Und die kleine Diana (Hannah R. Loyd) nutzte ihre überwältigenden magischen Kräfte, um ihrem Traum vom harmonischen Familienleben näherzukommen: Mama Adalind (Claire Coffee) und Papa Renard wieder zusammenführen und "Bedrohungen" dieses Happy Ends mit kindlicher Rücksichtslosigkeit aus dem Weg zu schaffen.

Im Finale der fünften Staffel war das Opfer von Dianas Handlungen der Strippenzieher Bonaparte (Shaun Toub) von Black Claw gewesen, der den Fehler gemacht hatte, Dianas Mutter zu bedroht. Als Bonaparte sich in einem Standoff mit Nick Burkhard (David Giuntoli) und Renard befand, übernahm Diana die Kontrolle über ihren Vater, der Bonaparte in den Rücken fiel - wörtlich und ihn tötete. Nun müssen beide mit dieser überraschenden Veränderung umgehen.

Während der Captain versucht, den Polizeiapparat zu nutzen, um Nick als Verursacher eines Blutbads darzustellen und "lieber tot als lebend" einfangen zu lassen, versucht Nick, dem Captain das Handwerk zu legen, denn nur dadurch kann er auf ein Überleben für sich und seine Freunde hoffen. Zwischendrin findet sich Adalind, die mit beiden Männern je ein Kind hat. Doch es geht auch um mehr als Portland, es geht um die Folgen des Geheimnisses, das einst Kreuzfahrer-Grimms in Form der Schlüssel hinterlassen und Nick zu einem Fundstück geführt hatte, das er noch nicht entschlüsseln kann.

Kurzer Ausblick zur Ausgangssituation von Staffel sechs von "Grimm"


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • tseeling schrieb am 03.06.2018, 11.26 Uhr:
    tseelingHallo,

    entgegen der Meldung ist bei mir Grimm S6 nach wie vor nur gegen Bezahlung zu sehen.

    Tschau...Thomas