Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Drehstart zu neuen Folgen des ARD-Dauerbrenners
Das "Großstadtrevier" nimmt Dreharbeiten zur 35. Staffel auf
ARD/Thorsten Jander
"Großstadtrevier": Abschied von Hauptdarstellerin in 35. Staffel/ARD/Thorsten Jander

Das Erste kündigt 16 neue Folgen der beliebten Vorabendserie  "Großstadtrevier" an. Derzeit entsteht in Hamburg die inzwischen 35. Staffel der Krimiserie. Dabei kündigt sich auch ein Abschied an: Nina-Sieveking-Darstellerin Wanda Perdelwitz wird die langjährige Serie nach neun Jahren auf eigenen Wunsch hin verlassen.

Nach wunderbaren neun Jahren im Großstadtrevier ist es für mich einfach an der Zeit, Ninas Uniform abzulegen, um mich neuen Aufgaben und Herausforderungen zu widmen, erklärt die Schauspielerin ihren Ausstieg aus der Serie. Wie der inhaltlich aussehen soll, wird noch nicht verraten. Auch ist noch nicht bekannt, ob es eine Nachfolgerin oder einen Nachfolger geben wird.

Wanda Perdelwitz verlässt als Nina Sieveking das "Großstadtrevier" mit der 35. Staffel.
Wanda Perdelwitz verlässt als Nina Sieveking das "Großstadtrevier" mit der 35. Staffel. ARD/Thorsten Jander

Doch zunächst einmal geht es in der neuen Staffel mal wieder um "große Haie und kleine Fische" im Kiez. In der ersten Folge rast ein Transporter von "Frische Fische Frings" mit überhöhter Geschwindigkeit durch die Stadt. Zudem soll es einen Zusammenhang mit einer verschwundenen Leiche eines Seemannes geben. Als Polizeihauptmeisterin Harry Möller (Maria Ketikidou) mit ihrem neuen Partner, dem ehemaligen Zivilfahnder Nils Sanchez (Enrique Fiß), die Ermittlungen in einem schweren Verkehrsunfall aufnimmt, lernt der Neue seine Partnerin von einer ungewohnt verschlossenen Seite kennen. Erst durch ein Gespräch mit den Kollegen erfährt er von ihrem traumatischen Kindheitserlebnis mit ihren Eltern, die bei einem Verkehrsunfall ums Leben kamen.

Derweil erhalten Polizeikommissar Daniel Schirmer (Sven Fricke) und Polizeihauptmeister Helmut Husmann (Torsten Münchow) in Liebesdingen Ärger im 14. Kommissariat auf St. Pauli. So lässt sich der überkorrekte Daniel ausgerechnet von der Kommissariatsleiterin Küppers (Saskia Fischer) auf den Tipp ein, sich als Geschenk zum Hochzeitstag ein Tattoo stechen zu lassen. Unterdessen hat sich sein Kollege Husmann Hals über Kopf in eine Boulevardreporterin verknallt, die ihn jedoch für ihre Recherchen ausnutzt.

"Großstadtrevier" ist eine Produktion von Letterbox im Auftrag der ARD für Das Erste. Die Serie ist auf dem gewohnten Sendeplatz montags um 18.50 Uhr im Ersten zu sehen.

Zwischen März und Mai feierte die erste Hälfte der Vorgängerstaffel mit neun neuen Folgen im Ersten Premiere, gefolgt von einem spielfilmlangen Serien-Special im Mai (TV Wunschliste berichtete). Die zweite Hälfte mit weiteren neun Folgen der 34. Staffel soll im Herbst folgen (TV Wunschliste berichtete). Die 35. Staffel dürfte demnach im Frühjahr 2022 folgen.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Sentinel2003 (geb. 1967) schrieb am 17.06.2021, 13.36 Uhr:
    @Hauptkommisar:
    warum dachtest du, dass Wanda aussteigt?? Sie war jetzt abwesend,m wegen Ihrer Schwangerschaft! Und, dann kommt Sie zurück und wurde über die Medien zitiert, dass Sie sich riesig freut, ihre Kollegen wieder zusehen! Deshalb ist für mich der Ausstieg schon etwas unlogisch!
  • Hauptkommissar (geb. 1973) schrieb am 08.07.2021, 16.18 Uhr:
    Ich weiß nicht, es machte mir die letzten male so den eindruck, und nach dem 90-Minüter ging ich davon aus
  • Hauptkommissar (geb. 1973) schrieb am 15.06.2021, 23.20 Uhr:
    Gedacht habe ich mir das schon lange

© 1998 - 2021 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds