Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Wanda Perdelwitz kehrt als Ermittlerin Nina Sieveking zurück
Drehstart zur 34. Staffel des "Großstadtreviers"
ARD/Thorsten Jander
"Großstadtrevier": Dreharbeiten zur 34. Staffel laufen/ARD/Thorsten Jander

Die beliebte und langlebige ARD-Serie  "Großstadtrevier" kann ein wenig verspätet aufgrund der Corona-Pandemie nun die Dreharbeiten zur angekündigten 34. Staffel in Hamburg aufnehmen. Neben Saskia Fischer und Patrick Abozen gibt es auch ein Wiedersehen mit Wanda Perdelwitz als Nina Sieveking, die nach einer Babypause in den 16 neuen Folgen wieder zum Team dazustößt.

Wir sind alle sehr froh, dass unter strengen Auflagen wieder gedreht werden kann. Uns steht ein arbeitsreicher Sommer bevor, bestätigt Diana Schulte-Kellinghaus als Produzentin des ARD-Senders NDR.

Im inzwischen 34. Jahr der Kultserie, der ersten Staffel nach dem Tod des langjährigen Darstellers Jan Fedder (TV Wunschliste berichtete), warten wieder einige Überraschungen auf die Polizeibeamten um Kommissariatsleiterin Frau Küppers (Fischer) auf dem Hamburger Kiez: Im Revier ist eine gefähliche Madagaskarboa ausgebrochen und Lukas Petersen (Abozen) sieht sich unfreiwillig einer Konfrontationstherapie gegen seine Schlangenphobie ausgesetzt. Gleichzeitig treibt ihn der Gedanke um, wie er Frau Küppers seine Zuneigung zeigen kann. Ob ein Wichtelgeschenk für sie am Valentinstag die richtige Idee ist? Währenddessen darf Piet Wellbrook (Peter Fieseler) wieder auf Kontakt zu seinen zwei Töchtern hoffen.

Die neuen Folgen handeln von krankhafter Liebe bis hin zur Suizidandrohung. Aber auch aktuelle Themen wie Rechtsextremismus greift die Serie auf. Dabei wird die Freundschaft zwischen Hannes Krabbe (Marc Zwinz) und Daniel Schirmer (Sven Fricke) auf eine harte Probe gestellt, als ausgerechnet Hannes' Neffe wieder auftaucht, der angeblich aus der Szene ausgestiegen ist. Jedoch kommen Daniel Zweifel und er setzt alles daran, Hannes vor großen Gefahren zu schützen - eine berechtigte Angst, wie sich später herausstellt.

Das "Großstadtrevier" ist eine Produktion von Studio Hamburg und Letterbox Filmproduktion. Gedreht wird die 34. Staffel in Hamburg und Umgebung noch bis Frühjahr 2021. Ein Termin für die TV-Ausstrahlung steht noch aus.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • MarkoP (geb. 1976) schrieb am 18.06.2020, 07.53 Uhr:
    Viel wichtiger ist doch wie der Tod von Jan Fedder in der Serie behandelt wird. Ist die Figur einfach weg oder gibt es eine erklärende Abschiedsszene?
  • Hauptkommissar (geb. 1973) schrieb am 25.04.2021, 20.48 Uhr:
    In Folge 452 "Absolute Anfänger" hat einen relativ Befriedigenden Abschluss gefunden, denn anders konnte man es nicht Machen da man im Februar 2020 noch zusätzliche Szenen gedreht hat welche man in die Folge eingearbeitet hat obwohl die Folge 2019 gedreht wurde.
    Zum ende der Figur:
    Dirk Matthies Quittiert nach 28 Jahren seinen Dienst und schickt der Küppers einen Brief in dem er erklärt dass er nach fast 30 Jahren den Dienst Quittiert und mit seiner Repsold abdampft, zum ende sind ein paar Sequenzen aus den Vergangenen Jahren zu sehen, am ende ist zudem ein Widmungstext zu sehen.

© 1998 - 2021 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds