Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Betrachtung über den Abschied vom Insel-Krimi
Daniel Dae Kim als Chin Ho Kelly in "Hawaii Five-0"
CBS
"Hawaii Five-0": Daniel Dae Kim über Ausstieg, Gehalt und Kollegen/CBS

Den ungeschriebenen Gesetzen der Medienwelt folgend hatte sich Daniel Dae Kim nach seiner gescheiterten Vertragsverhandlung und dem kurzfristigen Ausscheiden bei  "Hawaii Five-0" (TV Wunschliste berichtete) mit öffentlichen Äußerungen zurückgehalten. Nun legte er seine damaligen Beweggründe zumindest teilweise offen und deutete dabei auch an, dass die Kollegen damals wenig hilfreich gewesen seien.

CBS und das Geld

Der Sender CBS ist in den USA bekannt für seine toughe Verhandlung ums Geld, insbesondere zu Zeiten von Leslie Moonves, dem als CEO von CBS Corp. lange Jahre der Sender wie auch das eigene Produktionsstudio unterstand. Mehr als eine Serie mit ordentlichen Quoten, aber nicht von CBS Studios, stolperte über harte Kalkulationen (etwa  "The New Adventures of Old Christine"). Und bei einigen Serien gingen Darsteller - meist Darstellerinnen - wohl über Geldfragen. Etwa Melina Kanakaredes bei  "CSI: New York". Und auch bei Publikumsliebling Coté de Pablo aus  "Navy CIS" steht immer noch ein Fragezeichen über ihrem Ausstieg als Hauptdarstellerin. Im Zuge von Moonves' Fall wurde zudem die misogyne Einstellung des Managers bekannt, dem auch sexuelle Belästigungen vorgeworfen wurden (TV Wunschliste berichtete).

Daniel Dae Kims Position

In einem neuen Interview hat Daniel Dae Kim nun noch einmal klargemacht, dass es bei seinem kurzfristigen Abschied aus der Serie um Geld und damit auch um die Art ging, wie er im Vergleich zu den Kollegen Alex O'Loughlin und Scott Caan gestellt war. Kim, der zuvor zu den Stars des Erfolgs  "Lost" gehörte und sich damit einen hohen Marktwert in der Unterhaltungsindustrie erarbeitet hatte, kommentiert gegenüber Vulture: Eine Sache, die nie ins rechte Licht gerückt wurde, ist die Tatsache, was für Gehaltseinbußen ich akzeptiert hatte, als ich von 'Lost' zu 'Hawaii Five-0' wechselte. Und das wurde nie ausgeglichen. Damals wurde kolportiert, dass Kim aufgrund seiner jugendlichen Kinder weiterhin auf Hawaii bleiben wollte, wo sowohl "Lost" wie auch "Five-0" gedreht wurden, um diesen nicht einen Ortswechsel zumuten zu müssen.

Kim kommentiert, dass er am Ende seines ursprünglichen Vertrages bei "Five-0" nach sieben Jahren eine deutliche Gehaltserhöhung wollte und auch eingefordert habe: Einerseits wollte er den früheren Gehaltsverzicht gegenüber "Lost" ausgeglichen sehen, andererseits mit O'Loughlin und Caan auf Augenhöhe sein: (M)acht uns gleich. Macht uns zu dem Ensemble, das ich immer dachte, das wir sind. Und bringt mich wieder auf die Höhe, die ich bei 'Lost' hatte (wo Kim ebenfalls Mitglied eines Ensembles gewesen war und das nach sechs Staffeln endete.) Für sein Ansinnen konnte er von den ursprünglichen Hauptdarstellern nur Grace Park gewinnen, die mit ihm zusammen um ihre Vertragsverlängerung verhandelte.

Kim weiter: Ich dachte, das sei kein unverschämtes Ansinnen. Es war deutlich und einfach. Ich war darüber mit meinen Cast-Kollegen, dem Showrunner und dem Studio offen und klar. Es wurde dann etwas dramatischer wegen der Art und Weise, wie es ablief. Die beiden Darsteller mit asiatischen Wurzeln wurden bei der Serie auf Hawaii - das einen großen Anteil an asiatischer Bevölkerung hat - gleichzeitig nicht weiterbeschäftigt.

Die Vertragsverhandlungen scheiterten schließlich erst nach dem Drehschluss der siebten Staffel. Kim zeigt sich desillusioniert: Ich denke, wenn man ein Ensemble von Darstellern hat, dann hat jeder seine eigenen Prioritäten und Ziele. Daher ist es schwer für mich zu entscheiden, ob sie meine Alliierten waren. Ich kann aber sagen, die Art und Weise, wie die Geschichte nachher in der Öffentlichkeit diskutiert wurde, hat meine menschliche Beziehung mit ihnen verändert.

CBS hatte damals die Position verkündet, dass man Kim und Park große und signifikante Gehaltserhöhungen angeboten habe. Kim importierte seit seinem Ausstieg bei "Five-0" unter anderem für ABC und Sony Pictures TV die Serie  "The Good Doctor" nach einer koreanischen Vorlage.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Moonlight55 schrieb am 17.04.2021, 10.57 Uhr:
    Ich stehe voll auf der Seite von Kim und Park. Und die Serie hat doll verloren. HAbs nicht mehr regelmäßig geguckt. Ende unglaubwürdig.
  • pat94 schrieb am 14.04.2021, 13.07 Uhr:
    Wurde zwar recht ersetzt, aber ist ein Witz!


    Problem ist auch eher, dass Action mieser bezahlt wie Comedy Stars werden, außer Disney ,Hbo und Netflix!


    Kommt halt auf die Darsteller an The Cw zahlt Cryer sicher weniger!


    Man weiß ja nicht wurden Laughin & co. auch das Gehalt gekürzt!


    Michael Weathley wird Bull Star auch mehr als normales Cast Mitglied bekommen!


    Ist nur oft so, dass andere nicht fair bezahlt wieso hat ein Jon Cryer nur die Hälfte von Kutcher bekommen das ist der Witz!


    Ab Staffel hätte ihm Sheens Gehalt gebührt!
  • Taylor schrieb am 14.04.2021, 10.51 Uhr:
    Leider ist es keine Seltenheit das nicht alle Hauptdarsteller/innen das gleiche Gehalt bekommen bzw. Mache keine Erhöhung bekommen obwohl sie wichtig für das Cast ist. Nach dem Abgang der beide war Hawaii five-0 nicht mehr so wie früher und habe es nicht mehr gerne gesehen. Bei the Big bang theory habe die Hauptdarsteller Teile von ihrem Gehalt abgegeben damit die Hauptdarstellerinen mehr Gehalt bekommen da das Studio ihnen nicht mehr gebe wollten.
  • Marcus Cyron schrieb am 13.04.2021, 19.28 Uhr:
    "Kim importierte für ABC und Sony Pictures TV die Serie „The Good Doctor“" - bitte er tat was? Überhaupt, dieser Beitrag ist vor allem bei den übersetzten Zitaten sehr schwer lesbar, um nicht zu sagen schwach.
  • serieone schrieb am 13.04.2021, 19.18 Uhr:
    Tja, da hast du dich halt verpokert bei den Vertragsverhandlungen. Shit Happens!!!
  • Hauptkommissar schrieb am 13.04.2021, 17.26 Uhr:
    Schade fand ich es 2017 auch als beide gingen, ersetzt wurden sie zwar recht anständig aber nicht Überragend aber wenn Alex O`Loughlin und Scott Caan sich dazu nicht geäußert haben war die sache ja klar wie sie zu den beiden standen...Alex hatte ab Staffel 8 seine Stunt-Reduzierung und Scott tauchte ja eh ab Staffel 5 nur in 20 von 25 Folgen auf...

© 1998 - 2021 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds